OIL-FREE

Re: OIL-FREE

Beitragvon Tom_N » Fr 15. Sep 2017, 21:27

Ohje...im Sommer mag die Fahrradpendlerei ja ihren Charme haben...regnerische Herbsstage oder Winter...bäh.
Über die 45€ /Nacht komm ich ja garnet weg...wer denkt sich so etwas aus.
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 724
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
Wohnort: N-

Anzeige

Re: OIL-FREE

Beitragvon bangser » Fr 15. Sep 2017, 21:30

Betreiber ist die Parkhausbertiebsgesellschaft, eine 100% Tochter der Immobilienverwaltung der Stadt.
Nebenan ist ein Parkhaus in dem Anwohner für 70,-€ im Monat parken können. Aber halt ohne Ladesäule.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: OIL-FREE

Beitragvon Schwani » Sa 16. Sep 2017, 11:56

Könnte man dort nicht eine Installation anregen?
Gibt es dort dann nur ein Parkrecht oder sogar einen reservierten Parkplatz? Im zweiten Fall wäre doch vielleicht die selbst finanzierte Säule möglich. Vielleicht ist der Betreiber ja gesprächsbereit. In so einem Fall würde ich aber auf keinen Fall schriftlich Anfragen, sondern direkt mit den zuständigen Mitarbeitern sprechen (persönlich - nicht am Telefon), auf diese Weise habe ich schon so manches erreichen können. Evtl. hilft ja auch der Kontakt zum Fernsehen als Werbung für das Parkhaus.
26kWp PV im Eigenverbrauch; Solarthermie: 6qm Flach-, 12qm Röhrenkollektor; WW-Luftwärmepumpe; KWL mit Wärmerückgewinnung; Holzvergaser HDG; 130m3 Regenwasser; Outlander PHEV seit 06.17, 08.17 e-load up! bestellt, Kona reserviert - Sangl Nr. 20
Schwani
 
Beiträge: 616
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Re: OIL-FREE

Beitragvon bangser » Sa 16. Sep 2017, 14:23

Als ob ich das nicht schon alles versucht hätte...
Das Thema interessiert hier keinen. Merkt man ja schon an den Aussagen des netten Herrn von der Wirtschaftsförderung.
Zumindest scheint die Mainova aufgewacht zu sein. Die in den Reportagen gezeigten defekten Ladesäulen scheinen wieder in Betrieb zu sein. Jedenfalls haben sie keine defekt-Schilder mehr und leuchteten. Mal schauen, ob ich die mal testen kann.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: OIL-FREE

Beitragvon Aki66 » Mo 18. Sep 2017, 10:07

Ich habe mir den Bericht eben angesehen. Was bin ich froh, das ich auf dem Land lebe (übrigens nur 80 km von Frankfurt).
Hier ist zwar auch nicht das E-Auto Schlaraffenland, aber in der Regel haben auch Mieter ihren festen Standplatz.
Öffentliche Ladesäulen sind aber auch noch selten, wobei das Problem des zuparken hier nicht ganz so stark vertreten ist. Da dürfte die Parkplatznot in Frankfurt eine große Rolle spielen.

Gruß Aki
- Ioniq Premium, Marina Blue Metallic,
- seit 3.5 damit in Rhein/Main unterwegs
- seit Ende Oktober in der Werkstatt wegen Unfallschaden (unverschuldet)
Benutzeravatar
Aki66
 
Beiträge: 306
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 12:10

Re: OIL-FREE

Beitragvon corwin42 » Mo 18. Sep 2017, 10:54

Ich glaube da hilft wirklich nur, wenn man sich mit mehreren E-Mobilisten zusammen tut und ständig nervt. Ständig melden, wenn eine Säule defekt ist. Ständig beim Ordnungsamt melden, wenn zugeparkt ist.

Das muss dann aber von mehreren kommen, damit das auch wirklich den Eindruck erweckt, dass die Säulen gebraucht/genutzt werden. Wenn man da immer alleine auf der Matte steht, ist man dann hinterher nur der Öko-Spinner mit dem E-Auto, der ständig nervt.

Aber ich glaube nur durch "Präsenz zeigen" wandert das langsam in deren Köpfe.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Borchen

Re: OIL-FREE

Beitragvon bangser » Sa 11. Nov 2017, 09:41

Vor genau einem Jahr bekam ich von Jürgen Sangl die Mitteilung, dass mein Elektroauto da ist. Zwei Tage später habe ich es dann abgeholt und bin nun genau ein Jahr elektrisch unterwegs.
In diesem Jahr bin ich 27‘000km damit gefahren. Das meiste war meine tägliche Pendelstrecke von 100km. Wir sind aber auch die eine oder andere Langstrecke gefahren. Villach, Hallstatt, Dresden, Füstenfeldbruck, ...
Dabei hatte ich ein einziges Mal das Problem, dass die Ladesäule nicht funktionierte und musste sogar Plan C zurückgreifen. In allen anderen Fällen funktionierte das Laden wunderbar und die Säulen waren nicht zugeparkt. Jedoch musste ich bislang zweimal auf ein anderes Auto warten, bis es fertig geladen hatte und ich selber war in drei Fällen der erste. Es wird also jetzt schon eng an den Säulen, obwohl der Ausbau zügig voran geht. Wünschenswert wäre, dass pro Ladestation mehr als nur eine Säule aufgestellt wird.
Mit dem Auto selbst hatte ich nie irgendwelche Probleme. Im Gegenteil: Der Ioniq ist mit Abstand das beste Auto, das ich je hatte. Weder der Mini noch der Seat können dem was Ausstattung und Verarbeitung anbelangt das Wasser reichen.
Die ersten zwei Monate musste ich täglich öffentlich laden. Danke Kaufland. Das ist auf die Dauer mühsam und ich war heilfroh einen privaten Ladeplatz mieten zu können, auch wenn der gutes Geld gekostet hat. Deshalb kann ich ein Elektroauto für die tägliche Anwendung nur empfehlen, wenn das tägliche Laden gesichert ist.
Insgesamt habe ich ca. 600,-€ für Strom ausgegeben. Beim Diesel wären es bei dem Kilometerstand über 2‘000,-€! Somit hat Elektroauto ca. ein Drittel bis ein Viertel der Kraftstoffkosten. Auch bei der Wartung ist es unschlagbar. Bislang habe ich 110,-€ für den 30‘000km Service bezahlt, sonst nix. Je nach Wartungsplan wäre ich beim Diesel schon auf über 1‘000,-€. Ein Elektroauto zahlt sich also vor allem, wenn es gefahren wird. Thoralf Will hat in 6 Monaten schon knapp 30‘000km drauf. Alles richtige gemacht.
Dass ein Elektroauto um Größenordnungen sauberer als ein Diesel oder Benziner ist, brauchen wir nicht diskutieren. Lasst euch nicht von den ominösen von der Autolobby finanzierten Studien verwirren. Ich habe es für meine Usecase durchgerechnet: Seit Kilometer ca. 16‘000km fahre ich CO2 neutral. Punkt. Mit dem Diesel hätte ich in der Zeit über drei Tonnen CO2, einen Haufen NOx und Feinstaub produziert.
Motiviert davon habe ich entschieden meine Job zu wechseln, da ich meine Ressource nicht mehr für Dieselzulieferteile zur Verfügung stellen möchte. Seit Anfang August arbeite ich wieder im alten Bereich, bei den UV-LED Lampen.
Der ein weiterer Vorteil des Jobwechsels ist, dass ich nun wieder mit der Bahn pendeln kann und nicht mehr auf das (Elektro-)Auto angewiesen bin. Das beste Auto ist das, das man nicht hat.
Leider steht der Ioniq nun seit Anfang Oktober traurig auf der Strasse rum, da ich aus Kostengründen den Ladeplatz aufgegeben habe. Er wird nur ab und zu zum Einkaufen bewegt. Ich könnte den also eigentlich verkaufen und würde wahrscheinlich sogar ein gutes Geschäft machen, da der Ioniq sehr gefragt ist. Da will ich aber nicht. Irgendwie ist er mir ans Herz gewachsen und ich möchte ich nicht nach einem Jahr schon trennen. Gerne würde ich ihm jemanden aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis zur Verfügung stellen, um Elektromobilität in der Realität für mehrere Wochen oder Monate risikolos zu testen. Wer also Interesse hat, soll sich melden. Du wirst stauen!
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: OIL-FREE

Beitragvon IO43 » Sa 11. Nov 2017, 10:01

Glückwunsch zum Jahrestag! :thumb:

Kann mich noch genau daran erinnern, wie ich vor einem Jahr die Berichte über das Ankommen und die ersten Abholungen der Ioniqs verfolgt habe. Da keimte dann der "Habenwollengedanke". OILFREE hatte da auch einen maßgeblichen Anteil dran. Ich hab's nicht bereut.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1895
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: OIL-FREE

Beitragvon gekfsns » Sa 11. Nov 2017, 10:18

Glückwunsch auch von mir, ich hoffe du hast Deinem OIL-FREE ein schönes Geburtstagsgeschenk gegönnt (einmal Handwäsche mit Wachs-Massage z.B.) :)
Ich finde Deinen Jobwechsel klasse, Respekt
So kannst Du auch Deine Zeit besser nutzen. Habs ja schon auf der letzten eRuda gehört, hoffe Du bleibst dem Ioniq und dem Forum trotzdem treu. So nette Leute, wie Dich, verliert man nur ungern.
Zuletzt geändert von gekfsns am Sa 11. Nov 2017, 11:20, insgesamt 1-mal geändert.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1322
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: OIL-FREE

Beitragvon Helfried » Sa 11. Nov 2017, 10:28

bangser hat geschrieben:
Bislang habe ich 110,-€ für den 30‘000km Service bezahlt, sonst nix.


Wieso hast du das 15000km-Service auslassen dürfen?
Und wieso machen dir Ausflugsfahrten keinen Spaß mehr ("nur mehr Einkaufen")?
Helfried
 
Beiträge: 5282
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ernie59, hekupe, wolpertinger42 und 8 Gäste