Michelin Cross Climate + maximaler Reifenfülldruck?

Re: Michelin Cross Climate + maximaler Reifenfülldruck?

Beitragvon Dachakku » Do 23. Nov 2017, 06:13

Vanellus hat geschrieben:
Du meinst also, man könne mit etwas mehr Luftdruck die Stahldrähte unter der Lauffläche längen?


Es gibt Menschen, die denken auch die Erde wäre eine Scheibe.

Schüddi hat geschrieben:
Und mal die Frage an diejenigen die grundsätzlich die Heratellerangaben ignorieren und mehr als 0,2 über Herstellerangaben in die Reifen machen. Was spricht denn gegen die Herstellerangaben?


Das wissen Drittklässler :roll: Weniger Luft = komfortableres Abrollen. Ist vielen Menschen beim Fahren (in Ihren Neuwagen) wichtiger als 0,2 Liter Verbrauch. Beim NEFZ Zyklus werden die Pellen übrigens mit Maximaldruck aufgepumpt.
Dazu kommen noch diverse andere Tricksereien.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

Re: Michelin Cross Climate + maximaler Reifenfülldruck?

Beitragvon Schüddi » Do 23. Nov 2017, 07:36

Dachakku hat geschrieben:
Vanellus hat geschrieben:
Du meinst also, man könne mit etwas mehr Luftdruck die Stahldrähte unter der Lauffläche längen?


Es gibt Menschen, die denken auch die Erde wäre eine Scheibe.

Schüddi hat geschrieben:
Und mal die Frage an diejenigen die grundsätzlich die Heratellerangaben ignorieren und mehr als 0,2 über Herstellerangaben in die Reifen machen. Was spricht denn gegen die Herstellerangaben?


Das wissen Drittklässler :roll: Weniger Luft = komfortableres Abrollen. Ist vielen Menschen beim Fahren (in Ihren Neuwagen) wichtiger als 0,2 Liter Verbrauch. Beim NEFZ Zyklus werden die Pellen übrigens mit Maximaldruck aufgepumpt.
Dazu kommen noch diverse andere Tricksereien.

Und du meinst deutlich mehr Luft als vom Hersteller empfohlen hat ausschließlich Auswirkung auf Abrollkompfort und Verbrauch. Sonst in keinerlei Hinsicht...?

Ich denke schon:
Ist der Reifendruck zu hoch, hat nur noch die Mitte der Lauffläche Kontakt zur Fahrbahn. Bereits bei einem um 0,6 bar erhöhten Wert beginnt das Rad zu hüpfen und verliert den Bodenkontakt. Durch die geringere Haftung verlängert sich auch der Bremsweg und die Kurvenstabilität nimmt ab. Wie viel Mehrdruck ein Auto verkraftet, hängt vom Fahrzeugtyp, der Beladung und der Straße ab. Experten halten einen "Überdruck" von 0,2 bis 0,3 bar für unbedenklich.

Wer glaubt, dass er mit einem erhöhten Reifendruck Sprit sparen kann, muss an dieser Stelle enttäuscht werden. Versuche ergaben, dass bei einer Erhöhung des Luftdrucks um 0,2 bar der Spritdurst lediglich um einen Zentiliter sinkt. Bei einem mehr von 0,6 bar sind es etwa 0,4 Liter auf hundert Kilometer. Im Jahr ist das etwa eine Tankfüllung. Angesichts des Risikos und des höheren Verschleißes der Reifen ein marginaler Gewinn.

Aber Leute - was sind schon Herstellerangaben... Machen wir doch einfach alle was wir wollen. Jeder ist sein eigener Autobauer
Schüddi
 
Beiträge: 888
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Michelin Cross Climate + maximaler Reifenfülldruck?

Beitragvon Jan » Do 23. Nov 2017, 07:47

Das mit der Scheibe soll ja dann am Samstag geklärt werden. Da wird einer ganz neue Erkenntnisse erlangen. :)

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 79872.html
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Michelin Cross Climate + maximaler Reifenfülldruck?

Beitragvon St3ps » Do 23. Nov 2017, 08:40

Das die Scheibe rund ist und vermutlich nicht mehr von berichten werden können. o.O
Hyundai IONIQ Elektro (Marina Blau) mit Schiebedach und in Premium-Qualität. Bestellt am 07.06.17 (31.01.17) beim Autohaus Darmas in Wattenscheid. Elektrisch unterwegs im schönen Sauerland seit 11.12.2017.
St3ps
 
Beiträge: 736
Registriert: Do 8. Jun 2017, 18:05

Re: Michelin Cross Climate + maximaler Reifenfülldruck?

Beitragvon Dachakku » Do 23. Nov 2017, 09:01

Schüddi hat geschrieben:
[ Versuche ergaben, dass bei einer Erhöhung des Luftdrucks um 0,2 bar der Spritdurst lediglich um einen Zentiliter sinkt.


Nun ja, haben oder nicht haben. Kann mal jemand 0,1 Liter auf kwh umrechnen ?

Immerhin ist das unsere "Messgröße" .
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Michelin Cross Climate + maximaler Reifenfülldruck?

Beitragvon Nordstromer » Do 23. Nov 2017, 09:33

Die Versuche interessieren mich nicht. Jeder versucht und hat am Ende ein anderes Ergebnis. Ich will nur wissen wie viel bar Ioniq Fahrer in die Michelin Cross Climate + pumpen. Deshalb habe ich die explizit angesprochen und das hier im Ioniq Forum gepostet.

Und da jetzt bis 3,5 ok ist sehe ich für 2,9-3,0 kein Problem. Das OK der Werkstatt habe ich ja auch. Nix mit platzen oder geringerer Sicherheit.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1477
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Michelin Cross Climate + maximaler Reifenfülldruck?

Beitragvon IQ1117 » Do 23. Nov 2017, 09:44

Ich glaube, dass es einfach schwer ist, Leuten den vorgeschriebenen Reifendruck zu verkaufen, die an keinem Fahrsicherheitstraining teilgenommen haben. Mit vorausschauender Fahrweise kann man ja eklatant mehr kWh sparen als mit höherem Reifendruck und sicherer ist es ohnenhin.

Auch wenn man ja einfach nur den maximalen Reifendruck im Forum erfragt, finde ich es wichtig, bzgl. Sicherheit, dies nicht kommentarlos zu beantworten. Andere könnten sonst daraus ableiten, es wäre eine gute Idee.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Aktuell angenommener Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 108
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 11:55

Re: Michelin Cross Climate + maximaler Reifenfülldruck?

Beitragvon Schüddi » Do 23. Nov 2017, 09:58

+1
Genau darum geht es.
Schüddi
 
Beiträge: 888
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Michelin Cross Climate + maximaler Reifenfülldruck?

Beitragvon LtSpock » Do 23. Nov 2017, 10:06

Dachakku hat geschrieben:
Nun ja, haben oder nicht haben. Kann mal jemand 0,1 Liter auf kwh umrechnen ?


1 kg Kohle(4% Feuchtigkeitsgehalt) = 36MJ = 10kWh
1 kg Kohle(5-10% Feuchtigkeitsgehalt) = 37MJ = 10.3kWh
1m3Erdgas = 39MJ = 10.8kWh
1 Liter LPG =24,8MJ = 6,9 kWh/L
1 Liter Benzin = 34MJ = 9.4kWh
1 Liter Diesel = 40MJ = 11.1kWh
1 Liter Ölgas = 41MJ = 11.4kWh
1 Liter Heizöl = 44MJ = 12.2kWh

Wirkgungsgrad der Antriebsmaschine nicht vergessen!

Man kann sagen der Ioniq ist ein 1,5L Auto :mrgreen:
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 156
Registriert: Di 25. Apr 2017, 13:19

Re: Michelin Cross Climate + maximaler Reifenfülldruck?

Beitragvon Tigger » Do 23. Nov 2017, 10:14

Nordstromer hat geschrieben:
wie viel bar Ioniq Fahrer in die Michelin Cross Climate + pumpen.

Ich habe zwar nur die normalen Winterreifen, gehe aber davon aus, dass Hyundai sich schon was dabei gedacht hat, wenn die ins Handbuch schreiben, dass die Reifen auf dem Ioniq rundrum 2,5 Bar haben sollen. ;-)
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1050
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste