Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon bash_m » Di 14. Mär 2017, 11:37

tabora hat geschrieben:
In diesen Tagen des Wartens erfreut man sich ja bereits an den kleinen Dingen: mein 3D-Kennzeichen, geprägt in hochglanz schwarz, ist angekommen. Es sieht super aus! Montiert wird es mit einem Klettverschlusssystem. Das nutze ich bereits seit Jahren an meinen Autos, da ich die Kennzeichenhalter nicht wirklich leiden kann.

IMG_0569.JPG


Kein E-Kennzeichen?
Opel Ampera | Tesla Model ≡ reserviert
Photovoltaikanlage: 9,9kWp
bash_m
 
Beiträge: 182
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 12:29

Anzeige

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon tabora » Di 14. Mär 2017, 12:01

Hi,

also die Ausstiegsbeleuchtung finde ich auch spannend! Die Fußraumbeleuchtung weniger. Vor allem aus dem Grund, dass sie nur bei geöffneten Türen angeht (laut Text) und nicht dauerhaft leuchtet. Würde sie wie bei meinem aktuellen Fahrzeug dauerhaft leuchten, wäre eine Nachrüstung keine Frage...

Ein E-Kennzeichen habe ich nicht gewählt. Ich habe ein Wunschkennzeichen, das ich schon seit Jahren fahre. Ein E passt dort nicht mehr dahinter... Welche Vorteile hätte aktuell denn ein E-Kennzeichen? Aktuell kann ich für meine Nutzung keine erkennen.
IONIQ - tiefschwarz!
Benutzeravatar
tabora
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 12:15

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon bash_m » Di 14. Mär 2017, 13:35

Nunja, manche Komunen erlauben bspw. kostenloses Parken mit dem E-Kennzeichen.
Es kann auch durchaus sein, dass man ohne E-Kennzeichen ein Knöllchen bekommt, wenn man an einer Ladestation lädt :lol:
Das "E" auf dem Nummernschild hat mehr aussagekraft als ein angestecktes Kabel :?:

Hier der Thread mit dem kostenlosen Parken:
elektroauto-foerderung/elektromobilitaetsgesetz-verhalten-der-kommunen-t8377-160.html

Bin sehr gespannt was du weiter berichten wirst. Deine Art zu schreiben ist klasse, macht echt Spass zu lesen :)
Opel Ampera | Tesla Model ≡ reserviert
Photovoltaikanlage: 9,9kWp
bash_m
 
Beiträge: 182
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 12:29

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon Fidel » Di 14. Mär 2017, 13:40

Für die Ordnungshüter ist es nur ein E-Fahrzeug, wenn es ein entsprechendes Kennzeichen hat, nicht wenn es nur eine Ladebuchse hat. Es gibt für E-Autos diverse Vorrechte beim Parken oder dem Befahren von Busspuren und die werden am Kennzeichen festgemacht und nicht an der tatsächlichen Beschaffenheit. Es kann also an der Ladestation oder dem Parkplatz (z.B. in Stuttgart) den Unterschied zwischen Knöllchen oder nicht ausmachen.
Ich werde mein Wunschkennzeichem beim Firmenwagen wohl auch ändern müssen...
Fidel
 
Beiträge: 340
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon tabora » Di 14. Mär 2017, 14:01

Oh, das klingt eigentlich gar nicht so schlecht. Da habe ich wohl zu kurz gedacht. In meiner Kommune (und in der Kommune, in der ich arbeite) gibt es noch keine Vorteile für E-Kennzeichen. Vielleicht muss ich dann mal umsteigen, wenn es notwendig wird. Bis dahin: Abwarten und Tee trinken, wie wir Ostfriesen sagen! Vor allem, da das schon bestellte Kennzeichen mit Klavierlack und in 3D-Optik 130 € gekostet hat... :)

Und danke für das Lob, bash_m! Ich berichte gern weiter, so lange es noch jemand liest und nicht alle in weiteren, tief theoretischen Diskussionen vergraben sind.
Zuletzt geändert von tabora am Di 14. Mär 2017, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
IONIQ - tiefschwarz!
Benutzeravatar
tabora
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 12:15

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon Passi85 » Di 14. Mär 2017, 20:21

Ich lese und träume dabei von meinem....
Hyundai Ioniq elektro Premium bestellt am 31.01.2017 Sangl-Nummer 120 er ist da Abholung am 29.05.2017 :D :D :D :D :D
Passi85
 
Beiträge: 152
Registriert: So 29. Jan 2017, 20:47

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon ElektroAutoPionier » Mi 15. Mär 2017, 06:53

tabora hat geschrieben:
..

Ein E-Kennzeichen habe ich nicht gewählt. Ich habe ein Wunschkennzeichen, das ich schon seit Jahren fahre. Ein E passt dort nicht mehr dahinter... Welche Vorteile hätte aktuell denn ein E-Kennzeichen? Aktuell kann ich für meine Nutzung keine erkennen.


So hatte ich auch gedacht, da die ZOE 2014, also vor der Entscheidung im Bundestag angemeldet wurde. Nun war ich vor einigen Wochen auf dem Ladeplatz in einer gößeren Stadt. Da stand ein Verbrennergolf auf einem der Ladeplätze. Dann kam eine Dame vom Ordnungamt und ich sagte nur, dass ich mir nicht sicher sei, ob der Golf da stehen darf. Da sagte sie zu mir, 'na wenn der kein E-Kennzeichen hat, sicherlich nicht.' Weiter sagte sie, 'sie hätten nur das E-kenzeichen als Kriterium'. Deswegen sollte man vieleicht doch ein E-Kennzeichen anstreben. Schließlich kann ja auch ein Golf umgebaut sein.
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
Wohnort: Nieheim

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon tabora » Mi 15. Mär 2017, 07:33

Okay, das ist natürlich ein Argument. Da ich eigentlich nicht vorhabe, öffentlich zu Laden, ist das für mich wahrscheinlich aber nicht so von Belang. Die Praxis mag mich dann eines Besseren belehren. ;)

Aber wenn wir die Argumentation der Politesse einmal umdrehen, bedeutet das ja: Wenn ich mit meinem Elektrofahrzeug OHNE E-Kennzeichen an einer öffentlichen Säule lade, kann die Dame der öffentlichen Ordnung TROTZDEM nicht erkennen, dass es sich um ein E-Fahrzeug handelt, da ja besagtes Kennzeichen fehlt! Im Zweifel bekomme ich also WÄHREND des Ladevorgangs ein Knöllchen wegen unberechtigten Parkens... :mrgreen:

Strange!
IONIQ - tiefschwarz!
Benutzeravatar
tabora
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 12:15

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon Tech-Man » Mi 15. Mär 2017, 07:52

So ist es aber in einigen Orten.

In Hamburg darf man zum Beispiel nur an einer Ladesäule laden, wenn man ein E-Kennzeichen hat. Sonst ist es wohl kein "E"-Fahrzeug.

Ohne E-Kennzeichen bekommt man in Hamburg auch beim Laden ein Knöllchen.
seit 08/16 Renault Zoe R240
Ioniq bestellt
Tech-Man
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 16:24
Wohnort: Tangstedt

Re: Mein IONIQ - tiefschwarz und breit - ein Abholblog

Beitragvon Earlian » Mi 15. Mär 2017, 08:25

Bin zwar seit fast zwei Jahren selbst im Tesla unterwegs, aber der Ioniq ist interessant zu beobachten, weil er von der Reichweite, Größe und Preis/Leistung bei den restlichen Anbietern voll in eine Lücke haut. Endlich kommen nach Jahren des Ankündigens auch andere ernstzunehmende EVs!

Spannender Blog.

Abonniert.
Benutzeravatar
Earlian
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 20:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: acurus, Dai, Emmersonbrady, Graysolid, joa und 9 Gäste