LKAS Sicherheitstest ausschalten

Re: LKAS Sicherheitstest ausschalten

Beitragvon umrath » Di 21. Feb 2017, 15:16

Du kannst nur Plausibilitätstests machen. Wirklich überwachen wirst du es nicht können.
Aber die aktuelle Prüfung, erzwingt eine unnatürliche Handlung, die auch keinen wirklichen Sinn macht und geradezu dazu einlädt, dass man sie austrickst.

Mir geht es darum, eine einigermaßen vernünftige Prüfung einzubauen, die keinen unnötigen Zusatzaufwand für den Fahrer bedeutet und trotzdem einigermaßen sicher ist. Perfekt ist nicht das Ziel.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2169
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: LKAS Sicherheitstest ausschalten

Beitragvon Tigger » Di 21. Feb 2017, 15:20

umrath hat geschrieben:
Eine Prüfung zu entwickeln, die (einigermaßen) sicherstellt, dass der Fahrer aufpasst, ohne ihn zu unnötigen Handlungen zu nötigen.

Und das ist nicht Aufgabe meines Autos und damit des Herstellers. Es ist meine Aufgabe als Fahrer, dass ich aufzupassen habe. Ist doch momentan sowieso schon alles überreguliert.

Stell Dir die heutige Zulassungspraxis vor, als der Tempomat vorgestellt wurde: Da würde es heute heissen: "Ja, ist prinzipiell okay. Aber kann natürlich nur mit einem "Tote-Mann-Schalter" zugelassen werden."
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: LKAS Sicherheitstest ausschalten

Beitragvon AbRiNgOi » Di 21. Feb 2017, 15:21

Ich bin da viel Radikaler:

Entweder der Fahrzeughersteller übernimmt die Verantwortung was das Fahrzeug macht und der Fahrer ist draußen oder der Fahrer fährt. Punkt.

Ein Spurhalteassistent der so tut wie wenn er selber fährt, schwächt die Aufmerksamkeit, no na. Das ist meines Erachtens schon der Fehler. Wenn das Fahrzeug fährt ist der Fahrer unaufmerksam aber trotzdem voll evrantwortlich? einfach nur Blödsinn.

Wenn schon Assistent, dann so dass der Fahrer fährt und nur bei einem Fehler des Fahrers greift der Assistent ein, so wie bei einem Bremsassistenten, alles andere ist gefährlich.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3075
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: LKAS Sicherheitstest ausschalten

Beitragvon umrath » Di 21. Feb 2017, 15:22

Tigger hat geschrieben:
Und das ist nicht Aufgabe meines Autos und damit des Herstellers. Es ist meine Aufgabe als Fahrer, dass ich aufzupassen habe. Ist doch momentan sowieso schon alles überreguliert.
"

Ist es meine Aufgabe, wie in einem schlechten Hollywood-Movie ständig am Lenkrad zu wackeln, damit der Assistent denkt, ich passe auf?
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2169
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: LKAS Sicherheitstest ausschalten

Beitragvon umrath » Di 21. Feb 2017, 15:23

AbRiNgOi hat geschrieben:
Ein Spurhalteassistent der so tut wie wenn er selber fährt, schwächt die Aufmerksamkeit, no na. Das ist meines Erachtens schon der Fehler. Wenn das Fahrzeug fährt ist der Fahrer unaufmerksam aber trotzdem voll evrantwortlich? einfach nur Blödsinn.


Da irrst du.
Der Spurhalteassistent ist zumindest für mich nicht nur ein Gewinn an Komfort sondern auch an Sicherheit.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2169
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: LKAS Sicherheitstest ausschalten

Beitragvon Tho » Di 21. Feb 2017, 15:24

AbRiNgOi hat geschrieben:
Entweder der Fahrzeughersteller übernimmt die Verantwortung was das Fahrzeug macht und der Fahrer ist draußen oder der Fahrer fährt. Punkt.

Unter einer solchen Bedingung sehen wir die nächsten 5 Jahre keine Assistenten mehr. :lol:

umrath hat geschrieben:
Da irrst du.
Der Spurhalteassistent ist zumindest für mich nicht nur ein Gewinn an Komfort sondern auch an Sicherheit.

Schließe ich mich vollumfänglich an. Der Assistent kann einiges an Menschlichen Unzulänglichkeiten abfangen.
Er scheint selbst bei Regen und Nebel die Spur exakter zu fahren, als man das selber tut.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5729
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: LKAS Sicherheitstest ausschalten

Beitragvon noradtux » Di 21. Feb 2017, 15:31

Ich schätze mal, es ist schlicht einfacher == billiger zu messen, ob da was am Lenkrad zieht. Die nötige Sensorik müsste durch die Servolenkung ja gegeben sein,
Seit 7.7.2017 nach 8 Monaten warten endlich elektrisch mit dem Ioniq unterwegs :)

Wenig Hubraum ist nur durch kein Hubraum zu ersetzen.
Benutzeravatar
noradtux
 
Beiträge: 217
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 19:21
Wohnort: Rellingen

Re: LKAS Sicherheitstest ausschalten

Beitragvon Monkeyhead » Di 21. Feb 2017, 15:32

umrath hat geschrieben:
Ist es meine Aufgabe, wie in einem schlechten Hollywood-Movie ständig am Lenkrad zu wackeln, damit der Assistent denkt, ich passe auf?

Musst du das denn? Wenn eine Flasche zwischen den Speichen reicht (die ja auch nicht wackelt, sondern nur "zieht" oder ein höheres Trägheitsmoment erzeugt), müsste doch das einseitige Ablegen einer Hand ebenso genügen. Also das statische Anlegen eines Drehmoments. Das würde ich auch - in deinem Sinne - für einen vertretbaren Aufwand für den Fahrer halten ohne dass er da schnell genervt von ist.

Aber hier hängt es natürlich davon ab, wie das in der Realität aussieht und ob das klappt: Arm links an die Tür lehnen und mit dem Gewicht des Unterarms das Lenkrad belasten!?
Benutzeravatar
Monkeyhead
 
Beiträge: 86
Registriert: So 15. Jan 2017, 15:35

Re: LKAS Sicherheitstest ausschalten

Beitragvon Tigger » Di 21. Feb 2017, 15:33

umrath hat geschrieben:
Ist es meine Aufgabe, wie in einem schlechten Hollywood-Movie ständig am Lenkrad zu wackeln, damit der Assistent denkt, ich passe auf?

Habe ich das irgendwo behauptet? Deswegen ja auch noch mein Einwand mit dem Tempomat.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: LKAS Sicherheitstest ausschalten

Beitragvon Tho » Di 21. Feb 2017, 15:34

Du musst definitiv ein bisschen ziehen. Das Gewicht meiner Hand reicht nicht.
Stört mich aber nicht. Lieber alle 5sek mal ziehen als täglich 3h dauerlenken. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5729
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: IQ1117 und 5 Gäste