Leaf 2 - Alternative zum IONIQ

Re: Leaf 2 - Alternative zum IONIQ

Beitragvon Teddybär1964 » So 8. Okt 2017, 20:16

drilling hat geschrieben:
Helfried hat geschrieben:
Nein, einfache Mathematik.

Das ist keine Mathematik sondern eine Milchmädchenrechnung die auch noch falsch ist. Aber von einem der hier immer wieder mit rechtsextremen Bemerkungen auffällt erwarte ich eigentlich auch nichts besseres.

Einfach “ignorieren“ und Du hast Ruhe. Bei mir steht er seit heute auf der Liste.

Gruss Michael
Teddybär1964
 
Beiträge: 125
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 09:31
Wohnort: Immenhausen / Nordhessen

Anzeige

Re: Leaf 2 - Alternative zum IONIQ

Beitragvon TeeKay » Mo 9. Okt 2017, 09:02

Olaffit hat geschrieben:
- Verbrauch: kombiniert 17,0 kWh/100 km <= wie kann das denn sein. Der IONIQ braucht in meinem Fahrprofil 12 und ist mit 11,5 angegeben.

Dein Ioniq braucht 10,2kWh/100km im NEFZ (28,5kWh/280km). Der Leaf braucht 10,1kWh/100km im NEFZ (mutmaßlich 38kWh/378km). Der Rest zu 17kWh sind vermutlich geschätzte Ladeverluste, die im NEFZ mit eingehen. Die ECE R101 Norm schreibt kein Ladeverfahren zur Verbrauchsermittlung vor, sondern sagt nur nebulös Standardladeverfahren. So hat mein Tesla laut NEFZ einen Ladeverlust von 45%, obwohl es bei 22kW nur 5,3% sind. Dadurch wird in den Datenblättern ein massiv überhöhter Verbrauch angegeben. Der Fahrverbrauch kann jedoch nicht durch die Verbrauchsangabe nach NEFZ ermittelt werden, sondern nur durch Batteriekapazität/NEFZ-Reichweite. Denn nur dann sind Ladeverluste außen vor.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Leaf 2 - Alternative zum IONIQ

Beitragvon TheFuzzChaosBear » Mo 9. Okt 2017, 10:05

@TeeKay - das ist sehr Interessant! War mir so nicht bewusst. Danke
Benutzeravatar
TheFuzzChaosBear
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 10:43

Re: Leaf 2 - Alternative zum IONIQ

Beitragvon sunstegen » Mo 9. Okt 2017, 11:16

TeeKay hat geschrieben:
Olaffit hat geschrieben:
- Verbrauch: kombiniert 17,0 kWh/100 km <= wie kann das denn sein. Der IONIQ braucht in meinem Fahrprofil 12 und ist mit 11,5 angegeben.

Dein Ioniq braucht 10,2kWh/100km im NEFZ (28,5kWh/280km). Der Leaf braucht 10,1kWh/100km im NEFZ (mutmaßlich 38kWh/378km). Der Rest zu 17kWh sind vermutlich geschätzte Ladeverluste, die im NEFZ mit eingehen. Die ECE R101 Norm schreibt kein Ladeverfahren zur Verbrauchsermittlung vor, sondern sagt nur nebulös Standardladeverfahren. So hat mein Tesla laut NEFZ einen Ladeverlust von 45%, obwohl es bei 22kW nur 5,3% sind. Dadurch wird in den Datenblättern ein massiv überhöhter Verbrauch angegeben. Der Fahrverbrauch kann jedoch nicht durch die Verbrauchsangabe nach NEFZ ermittelt werden, sondern nur durch Batteriekapazität/NEFZ-Reichweite. Denn nur dann sind Ladeverluste außen vor.


Hallo TeeKay Wo sind diese 10,1kwh/100km dokumentiert das würde mich interessieren ? :) Falls dies zutrifft wird es ein Leaf :lol:
Aus meiner Sicht ist es erst mal wichtig wie weit kann ich mit einem voll geladen Akku fahren. Das mit den Ladeverlust ist sehr unterschiedlich lade ich mit dem Notladekabel wird der Verlust deutlich höher sein als über Chademon. Deshalb ist für mich erstmal die Reichweite bei Vollladung wichtig.
sunstegen
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 09:47

Re: Leaf 2 - Alternative zum IONIQ

Beitragvon umrath » Mo 9. Okt 2017, 11:19

Vergesst NEFZ!
Da lügt sich jeder Hersteller die Werte so zurecht, wie er es braucht. Der eine ist etwas fairer und der andere bescheißt ohne mit der Wimper zu zucken. Vergleichbar ist da nichts.

Mein Lieblingsbeispiel:
Der i3 ist mit NEFZ 312 km angegeben. Der IONIQ mit NEFZ 280km.
In der Praxis ist es in der Regel umgekehrt (sofern man nicht nur durch die Stadt schleicht) und der IONIQ kommt deutlich weiter.

Vergleichbarkeit: Fehlanzeige!


sunstegen hat geschrieben:
Hallo TeeKay Wo sind diese 10,1kwh/100km dokumentiert das würde mich interessieren ? :) Falls dies zutrifft wird es ein Leaf


Die Wahrscheinlichkeit, dass der Leaf bessere oder vergleichbar Verbrauchswerte wie der IONIQ erreicht, dürfte bei nahezu Null liegen. Die Aerodynamik des Leaf ist nach wie vor erheblich schlechter (etwa 16 %) als die des IONIQ. Da der Luftwiderstand aber quadratisch in den Verbrauch eingeht, ist der Unterschied erheblich höher.

Ich würde aktuell davon ausgehen, dass du zum IONIQ einen typischen Mehrverbrauch von mindestens 20-25 % ansetzen kannst.
D.h. wenn du den IONIQ mit 14-15 kWh/100 km fährst (was ich tue), dann würde ich beim Leaf einen Verbrauch von 17-19 kWh/100 km erwarten, also eine Reichweite von effektiv 194-217 km. Das liegt fast auf dem gleichen Niveau wie der IONIQ.
Zuletzt geändert von umrath am Mo 9. Okt 2017, 12:17, insgesamt 2-mal geändert.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2169
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Leaf 2 - Alternative zum IONIQ

Beitragvon Poolcrack » Mo 9. Okt 2017, 12:09

Das würde ich jetzt so pauschal nicht unterschreiben. Bei der eRUDA-Challenge (verlängerte Strecke über Ammerwald auf 1210 m über Meeresspiegel) haben mehrere i3 Fahrer den NEFZ-Verbrauch (rund 10 kWh/100km ohne Ladeverluste) des i3 unterboten (je nach Fahrer 8,8-9,5 kWh/100km) bei einem wesentlich höheren Schnitt von um die 50 km/h (NEFZ hat 34 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit). Das war also rund 50% schneller als der NEFZ-Durchschnitt bei gleichzeitig weniger Verbrauch.

Die 312 km NEFZ-Reichweite hat der i3 übrigens nur mit der Serienbereifung. Mit anderen (aufpreispflichtigen) Felgen oder Reifen sind es nur noch 300 km.

Über die Praxisrelevanz von NEFZ kann man natürlich streiten, aber da ist der neue WLTP auch nicht viel besser. Es ist nur ein Vergleichswert. Der eigene Verbrauch hängt extrem vom eigenen Streckenprofil und der eigenen Fahrweise ab. Solange es aber Autos gibt, die nie in ihrem "Leben" eine Autobahn gesehen haben, ist für manche selbst der lahme NEFZ relevant.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Leaf 2 - Alternative zum IONIQ

Beitragvon umrath » Mo 9. Okt 2017, 12:20

Bei der eRUDA entbrannte unter den IONIQ-Fahrer so etwas wie ein Wettkampf darum, wer mit den meisten Restkilometern ankommt. Der schlechteste hatte 25 km übrig, also knapp unterhalb des NEFZ. Fast alle andere waren drüber oder wesentlich drüber. Gleichzeitig war der 25 km-Restkilometer-IONIQ das schnellste Auto im gesamten Feld, meines Wissens nach sogar vor den Teslas. Die Durchschnittsgeschwindigkeit dürfte entsprechend gewesen sein.

Bei einem Schnitt von lediglich 50 km/h kommt der IONIQ weit über 300 km.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2169
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Leaf 2 - Alternative zum IONIQ

Beitragvon Poolcrack » Mo 9. Okt 2017, 12:27

Die i3s mit dem 94Ah Akku wären auch gut über 300 km weit gekommen. Komischerweise wollte kein Ioniq Fahrer über Ammerwald fahren und die leckere Sacherltorte essen. Dann hätten wir genaue Vergleichswerte gehabt. Nur ein Teslafahrer kam vorbei. Schade, Chance vertan.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Leaf 2 - Alternative zum IONIQ

Beitragvon umrath » Mo 9. Okt 2017, 12:32

Wir haben schon (informell) beschlossen, dass wir im nächsten Jahr über Ammerwald fahren, euch die Sachertorte wegfuttern und dann fix weiter düsen. ;)
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2169
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Leaf 2 - Alternative zum IONIQ

Beitragvon HamburgElectric » Mo 9. Okt 2017, 14:14

Hey,
ich bin grade dabei mich zwischen dem neuen Leaf und dem Ioniq zu entscheiden, obwohl ich zur Zeit eher zum Ioniw tendiere.
Wenn ich jetzt besteklle habe ich ca. 12 Monate Lieferzeit. Im Internet geistert herum, dass 2018 eine längere Reichweite mit dem Ioniq möglich sein soll, weil dieser möglicherweise einen größeren Akku bekommt.

Wie denkt ihr sind da die Chancen bei heutiger Bestellung des Ioniq im Oktober 18 eine größere Batterie zu bekommen?

Der Ioniq ist da durchaus effizienter als der Leaf und wäre dann wohl gleichauf was die Reichweite angeht.

LG
HamburgElectric
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste