Lackversiegelung

Re: Lackversiegelung

Beitragvon Spüli » Mi 31. Mai 2017, 18:46

Moin!
Das LiquidGlass ist inzwischen aber schon in die Jahre gekommen. Gerade bei der Verarbeitung gibt es inzwischen deutlich bessere Mittel. Auch finde ich das Perlverhalten nicht so besonders, das können viele auch besser.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Re: Lackversiegelung

Beitragvon Chrisludwigs » Mi 31. Mai 2017, 19:42

Und was ist Deiner Meinung nach das beste? Da gibt es noch dieses Eco Zeug von Liquid Elements.
Chrisludwigs
 
Beiträge: 171
Registriert: Do 2. Mär 2017, 02:56

Re: Lackversiegelung

Beitragvon Spüli » Mi 31. Mai 2017, 22:01

Leider ist genau diese Frage nach dem Besten nicht so einfach zu beantworten.
Was für einen selber das Beste ist, muss man für sich selber festlegen.

Wenn das Wasser schön ablaufen soll, ist das Zymöl Glasur ein guter Kandidat. Allgemein hast Du die schönsten Perle mit diversen Wachsen. Je mehr Chemie bzw Versiegelungsanteile enthalten sind, um so länger ist die Haltbarkeit.
Wer sein Auto quasi gar nicht selber pflegen kann oder will, kann diese ultraharten Versiegelungen nehmen. Ich persönlich würde aber lieber ein normales Produkt verwenden und dann selber entscheiden was ich wann mit dem Lack mache. Von Menzerna gibt es jetzt eine schöne neue Serie (Power Lock und Power Protect).
Zusätzlich nehme ich gelegentlich Shampoos die das Abperlen verbessern. Damit kann man je nach Nutzung auch einfache Mittel zu langer Haltbarkeit verhelfen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Lackversiegelung

Beitragvon Chrisludwigs » Do 1. Jun 2017, 11:56

Vielen Dank. Ich muss leider von blau auf schwarz umändern und möchte die kleinen Kratzer, wie sie selbst den schonensten Waschanlagen enstehen, möglichst nicht im Lack haben, schwarz ist da so eine Diva, die Farbe verzeiht nichts. Deswegen werde ich wohl eine harte Variante wählen. Ich stelle mich auch nicht jede Woche hin und wasche das Auto. Dafür ist das Leben zu kurz ;)
Chrisludwigs
 
Beiträge: 171
Registriert: Do 2. Mär 2017, 02:56

Re: Lackversiegelung

Beitragvon IO43 » Mo 12. Jun 2017, 12:05

Ich habe mich jetzt entschlossen den Wagen versiegeln zu lassen.

Am Freitag bin ich mit dem frisch gewaschenen Auto erst durch einen Gewitterschauer, danach dann entlang eines Gewässers durch einen Mottenschwarm gefahren. Da war die Front dann so mit Leichen beklebt, das hat auch die Waschanlage nicht mehr heruntergebracht. Der Lack wird durch die häufigen Wäschen auch nicht besser. Im Gegenteil, im Vergleich zu dem perleffektweissen Opel der noch eine dicke Schicht Klarlack drauf hat, sieht man beim Unilack vom Ioniq jetzt schon, dass der doch deutlich empfindlicher ist.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1869
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Lackversiegelung

Beitragvon Spüli » Mo 12. Jun 2017, 12:15

Moin!
Ich bin mir ziemlich sicher, das auch auf den Unilacken ein Klarlack verwendet wird. Hat das schon mal jemand nachgemessen?
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Lackversiegelung

Beitragvon Beetle » Di 13. Jun 2017, 16:27

Der weiße Ioniq Lack hat definitiv keinen Klarlack. Meinen schwarzen will ich auch glätten und versiegeln lassen. Wie weiter vorn schon geschrieben, die Vorarbeit macht das Ergebnis.
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
Wohnort: Ibbenbüren

Anzeige

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PatrickGP und 4 Gäste