Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon EddyB » Do 28. Dez 2017, 13:00

Also wenn man diesem Video glauben darf, dann wird bei 170 km/h massiv abgeriegelt. Aus technischen Gründen, weil 88 KW nicht als Dauerlast zur Verfügung stehen? Aus optisch-ökologischen Überlegungen, weil noch schneller ja eigentlich sinnfrei ist? Was könnte es noch für Gründe geben?

Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 130
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Anzeige

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon Helfried » Do 28. Dez 2017, 13:03

Der Akku würde rasch kaputt gehen.
Lithium-Akkus sind nur für kurzfristige hohe Leistungen geeignet, nicht für langfristige.
Helfried
 
Beiträge: 5578
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon Rudi L » Do 28. Dez 2017, 13:08

Sie könnten es wie Tesla machen. Der beschleunigt bis 250km/h und regelt dann nach wenigen Sekunden zuerst auf 210, dann auf 200 um schließlich bei 190km/h zu bleiben. Hat vermutlich mit der Hitzeentwicklung zu tun. Hyundai ist einen anderen Weg gegangen und regelt von vorneherein ab, machen anderen Hersteller auch so.
Rudi L
 
Beiträge: 1416
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon EddyB » Do 28. Dez 2017, 13:31

Helfried hat geschrieben:
Der Akku würde rasch kaputt gehen.
Lithium-Akkus sind nur für kurzfristige hohe Leistungen geeignet, nicht für langfristige.

Der Akku wird bei Vollast ja nur mit 2,8 C belastet. Das ist für Lipos eher moderat. In anderen Bereichen haben Lipos selbst bei einem 10 C Dauerlastprofil sehr hohe Standzeiten. Ist der Innenwiderstand klein genug, gibt es auch nur eine moderate Erwärmung der Zellen. Die thermische Dauerlastfestigkeit des Reglers könnte ich mir schon problematischer vorstellen.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 130
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon Helfried » Do 28. Dez 2017, 13:33

EddyB hat geschrieben:
Ist der Innenwiderstand klein genug


Ist er aber nicht! Die Akkus von Autos haben keine Modellflieger-Qualität mit enorm kleinen Innenwiderständen.
Es kann aber aus meiner Sicht schon leicht sein, dass andere elektrische Komponenten noch eher als die Akkus zu heiß werden.

Ein Hauptgrund für die Abregelung bei 175 km/h dürfte aber auch sein, dass die Reichweite nicht zu weit einbrechen sollte, da das ein ungünstiges Bild in der Presse geben würde.
Helfried
 
Beiträge: 5578
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon EddyB » Do 28. Dez 2017, 13:38

Interessant. Gibt es irgendwo verlässliche Angaben zum Ri des Ioniq Akkus? Dann könnte man mal berechnen wieviel Watt im Akku liegen bleiben.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 130
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon IQ1117 » Do 28. Dez 2017, 13:40

Maximale Drehzahl des Motors muss ja auch berücksichtigt werden. Dies hat dann auch Auswirkung auf das Getriebe.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Aktuell angenommener Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 210
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 11:55

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon St3ps » Do 28. Dez 2017, 18:42

Bei dem kleinen Akku wären selbst die möglichen 165 km/h Wahnsinn. :)
(Also abseits von etwaigen Überholmanöver auf der Autobahn.)
Hyundai IONIQ Elektro Premium SD (Marina Blau). Elektrisch unterwegs im schönen Sauerland seit 11.12.2017.

Bild ab WB/LS
St3ps
 
Beiträge: 834
Registriert: Do 8. Jun 2017, 18:05

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon EddyB » Do 28. Dez 2017, 18:55

Also mit Verlaub, lt. deiner Sig verbraucht du knapp 20 kWh bei 30 km/h. Da verbrauch ich lieber knapp 30 kWh bei 170 km/h.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 130
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Re: Ioniq Electric theoretisch über 200 km/h schnell?

Beitragvon IQ1117 » Do 28. Dez 2017, 19:49

Um nochmal auf mein voriges Post zurückzukommen wird doch die Getriebeübersetzung abhängig von der gewünschten Maximalgeschwindigkeit und der max RPM dimensioniert.

Angenommen der Motor hat max 20.000 RPM, dann wird für gewünschte 165 km/h (2750 m/min) eine Übersetzung von 14,54:1 gewählt. Ich denke, dass man wohl nur 30kW benötigt, um den Motor auf max RPM zu halten, oder ist diese Annahme falsch.

Andersherum betrachtet ist diese Übersetzung ein guter Kompromiss zwischen Ampelrennen gewinnen und vernünftiger Vmax. Habe ich zumindest bei der Probefahrt so empfunden.

Zur Berechnung:
Abhängig vom Reifenumfang (round about 2m für 205/55 R16) wären das 1375 RPM vom Rad.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Aktuell angenommener Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 210
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 11:55

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heavendenied und 14 Gäste