IONIQ E Anfänger...

Re: IONIQ E Anfänger...

Beitragvon paulektro » Do 2. Nov 2017, 17:02

Ich werde in den nächsten Wochen die 750 km aus Landsberg zurück in die Uckermark auf mich nehmen - und freue mich schon enorm darauf! 8-)

Habe auch lange abgewogen, wo ich kaufen soll. In Berlin konnte ich leider keinen "verkaufwilligen" Händler finden, nach ein paar Absagen und einer etwas ärgerlich im Sande verlaufenen Anfrage habe ich das - nebenbei sehr gute - Angebot von Jürgen Sangl angenommen.

Klar, wegen ein paar Sachen außer der Abholung wäre es schön, einen Händler in der Nähe zu haben. Aber das hat man zB. bei den heute modernen Autokäufen im Internet meist auch nicht.

Ich denke nicht, dass ich es bereuen werde.
Für jeden Tag: IONIQ electric Style Phoenix Orange Autohaus Sangl
Für ansonsten: VW T4 Multivan TDI 2,5
Benutzeravatar
paulektro
 
Beiträge: 92
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 13:56

Anzeige

Re: IONIQ E Anfänger...

Beitragvon Aki66 » Do 2. Nov 2017, 17:09

paulektro hat geschrieben:
Habe auch lange abgewogen, wo ich kaufen soll. In Berlin konnte ich leider keinen "verkaufwilligen" Händler finden, nach ein paar Absagen und einer etwas ärgerlich im Sande verlaufenen Anfrage habe ich das - nebenbei sehr gute - Angebot von Jürgen Sangl angenommen.


Hattest Du es mal bei Kaufmann Automobile in Oranienburg probiert? Da hatte ich meinen blauen Premium her. Den hatte er im April noch unverkauft im Zulauf. Herr Potzner war mein Ansprechpartner, sehr nett und hatte sich auch mit dem Thema E-Mobilität beschäftigt.

Gruß Aki
- Ioniq Premium, Marina Blue Metallic,
- seit 3.5 damit in Rhein/Main unterwegs
- seit Ende Oktober in der Werkstatt wegen Unfallschaden (unverschuldet)
Benutzeravatar
Aki66
 
Beiträge: 306
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 12:10

Re: IONIQ E Anfänger...

Beitragvon nomoreD » Do 2. Nov 2017, 19:59

Nun hat sich der Norden für mich als Erwerbspunkt erledigt. Habe kein Bock mehr meine Zeit und Spritgeld zu investieren um dann wieder mit heißer Luft abgespeist zu werden, oder wie aktuell von "grünen Spinnereien" beim Verkaufsgespräch zu hören.
Was ist hier eigentlich los? Man hat einen EV im Angebot und erzählt dem Kunden sowas. Da hat sich in den letzten 4 Jahren nicht viel geändert, damals wollten wir einen H1, es ist uns nicht gelungen in ein Gespräch mit Verkäufern zu kommen, damals auch wenig bis gar kein Wissen von der Technik und angesprochene Standheizung war schon für manch einen schwarze Magie. Nun ja zumindest eine Konstante.

Muss dann mal sehen, vielleicht doch Sangl oder gar nicht mehr, andere werden auch beim Thema EV nach und nach mehr anbieten.
11/2017 Ford Focus Mk3 1.6 TDCi 88g ....verkauft

Hyundai IONIQ Elektro Premium ....bestellt 22.11.2017 AH Sangl #384
nomoreD
 
Beiträge: 26
Registriert: So 8. Okt 2017, 21:23

Re: IONIQ E Anfänger...

Beitragvon jo911 » Do 2. Nov 2017, 20:12

jo911
 
Beiträge: 819
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: IONIQ E Anfänger...

Beitragvon nomoreD » So 12. Nov 2017, 11:12

jo911 hat geschrieben:



Jetzt schon ;) vielen Dank dafür. Habe für kommenden Donnerstag einen Termin wegen einer 24h Probefahrt und am Freitag soll meiner bestellt werden.

Der Diesel ist zwischenzeitlich an Privat weggegangen und ich muss mich mit einem Benziner quellen. Nun ja, zumindest sind die Abgase nicht so schlimm wie die beim Diesel, aber trotzdem ist es nur ein Verbrenner, der dann öfter betankt werden will und das nervt: man muss zur Tanke, aussteigen, frieren. Da ist der EV schon besser, auch wenn er nicht die 600km des Benziners schafft, weil man einfach nach Hause kommen, den Wagen anschließen und ruhig andere Sachen nach der Fahrt machen kann und das Auto wird in der Zeit "betankt".

Mal was anderes: wie kann man die öffentlichen Ladesäulen nutzen? Braucht man dafür irgendwelche Ladekarten o.ä und wenn ja welche?

LG
Adam
11/2017 Ford Focus Mk3 1.6 TDCi 88g ....verkauft

Hyundai IONIQ Elektro Premium ....bestellt 22.11.2017 AH Sangl #384
nomoreD
 
Beiträge: 26
Registriert: So 8. Okt 2017, 21:23

Re: IONIQ E Anfänger...

Beitragvon GcAsk » So 12. Nov 2017, 11:51

Um gut durch den Alltag zu kommen, sind die PlugSurfing und TheNewMotion Ladekarten empfehlenswert. Damit kannst Du rund 90% aller Säulen nutzen würde ich mal behaupten. Dennoch ist es empfehlenswert, hier im Stromtankstellenverzeichnis (https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/) mal Deine Gegend abzuklappern und zu schauen, wie sich diese freischalten lassen.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
GcAsk
 
Beiträge: 1073
Registriert: Do 5. Mai 2016, 20:43

Re: IONIQ E Anfänger...

Beitragvon nomoreD » So 12. Nov 2017, 12:44

vielen Dank.
Da habe ich schon reingeschaut, da haben wir The NewMotion, PluginSurf, Innogy, Stromnetz Hamburg. Es gibt einige die wohl Kostenlos und ohne Ladekarte nutzbar sind: Teppich Kibek am Ramskamp, Tank / Rast, Hyundai AH in Henstedt-Ulzburg, Autohof in Tornesch. Das soll alles nur gelegentlich genutzt werden, auch Bundesweit, weil sonst eine Wallbox vorhanden ist(sein wird, das Auto ist ja noch nicht da). Oder gibt es eine App, die die meisten öffentlichen Ladesäulen bedienen und eine Zahlung per PayPal, Lastschrift (Kreditkarte nicht vorhanden, es wird auch keine geben) u.ä. ermöglichen würde?

Sowie ich das sehe ist man mit Tank/ Rast bei weiteren Strecken schon gut bedient, oder täuscht das?

Nun gute 90% der Nutzung erfolgt ab/ bis heimischer Ladestation und durch Pendelfahrten von und zur Arbeit.
11/2017 Ford Focus Mk3 1.6 TDCi 88g ....verkauft

Hyundai IONIQ Elektro Premium ....bestellt 22.11.2017 AH Sangl #384
nomoreD
 
Beiträge: 26
Registriert: So 8. Okt 2017, 21:23

Re: IONIQ E Anfänger...

Beitragvon GcAsk » So 12. Nov 2017, 14:46

PlugSurfing und NewMotion sind ja die Roaming-Ladeabrechnungsanbieter, da kann man dann Zahlungsmittel wie PayPal hinterlegen. Deswegen hast Du mit PlugSurfing und NewMotion schon wirklich viele Säulen abgedeckt. Die haben auch eine App, manche Säulen lassen sich sogar nur per App freischalten. Es ist dennoch immer gut, eine PlugSurfing und/oder NewMotion Karte zu besitzen. Die meisten Säulen lassen auch Abrechnung und Freischaltung über Roaming Partner wie PlugSurfing dann zu.
Tank & Rast ist gefühlt (wenn nicht sogar wirklich) ein guter Vorreiter auf Langstrecken, vor allem da sie an Autobahnraststätten stehen (so muss das!).
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
GcAsk
 
Beiträge: 1073
Registriert: Do 5. Mai 2016, 20:43

Re: IONIQ E Anfänger...

Beitragvon Jan » So 12. Nov 2017, 15:02

Es ist schon echt verrückt, das die Händler immer noch glauben, mit ihrer Blockadehaltung in die Zukunft zu kommen. Zum Glück wächst der E Auto Anteil aber täglich, und dank modernen Autohäusern, wie z.B. Sangl, geht es immer schneller voran. Das Gute dabei, jedes neue E Auto ist dann ein Leuchtturm in seiner Gegend und weckt neue Käuferlust, auch ganz ohne das negative Gerede der stehen gebliebenen Autoverkäufer. Es geht voran. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1953
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: IONIQ E Anfänger...

Beitragvon nomoreD » Do 16. Nov 2017, 21:33

so so so...

heute war ich in Hamburg und habe dort einen Electric für 24h Probefahrt bekommen, und...MAN IST DAS AUTO GEIL!

Nach Hause gekommen, Ladezustand war bei ca. 50%, habe meine Frau abgeholt und weil ich auch was zum Essen holen wollte sind wir in den Ramskamp gefahren. Dort angekommen als erstes den IONIQ an Strom angeschlossen, dort gibt es Ladestation, die Kostenlos und ohne jegliche Karten nutzbar ist. Alles easy. CCS ausgewählt angeschlossen und fertig. Dann rein und etwas Essen to go besorgt. Essen war fertig, also zum Auto und der Ladevorgang war fast beendet, fehlten nur noch 20 Sekunden. Das ganze hat 20 Minuten gedauert und war richtig schnell. Normalerweise merkt man nicht wie viel Zeit solche Banalitäten beanspruchen. Genauso läuft es auch an der Autobahnraststätte: Toilette, Kaffee und halbe Stunde um.

Morgen fahrt zur Arbeit, Alltagssituation eben. Mal schauen wie die Reichweite danach aussieht. Heute hatte ich auf 40 km ein Drittelmix von 13,6 kWh/ 100km mit Autobahnfahrt (100-120 km/h, A23 mit Tempolimit, dann viel Verkehr), Stadt und ein wenig Landstraße.

Echt schick, ich bin begeistert.

Ich will keinen Verbrenner mehr...

Morgen wird bestellt :)

VG
A
11/2017 Ford Focus Mk3 1.6 TDCi 88g ....verkauft

Hyundai IONIQ Elektro Premium ....bestellt 22.11.2017 AH Sangl #384
nomoreD
 
Beiträge: 26
Registriert: So 8. Okt 2017, 21:23

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste