Gewichtsverteilung beim Elektro?

Re: Gewichtsverteilung beim Elektro?

Beitragvon Langsam aber stetig » So 26. Nov 2017, 16:15

Ob rein oder raus ist dem Akku ja egal. Also mit 70 kW laden ist sehr ähnlich wie mit Vollgas fahren.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Anzeige

Re: Gewichtsverteilung beim Elektro?

Beitragvon EddyB » So 26. Nov 2017, 19:48

Langsam aber stetig hat geschrieben:
Ob rein oder raus ist dem Akku ja egal.

Schön wärs. Die maximalen Ladeströme von Lipos sind prinzipbedingt kleiner als die Entladeströme. Wer etwas hinter die Kulissen von Lipotechnologie schauen möchte, für den habe ich folgenden Link:

https://drive.google.com/file/d/1KBt9UyryZMDP_xprWKPvWEVk0STC6Y_i/view?usp=drivesdk
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 86
Registriert: So 19. Nov 2017, 13:52

Re: Gewichtsverteilung beim Elektro?

Beitragvon T1D » So 26. Nov 2017, 20:54

EddyB hat geschrieben:
Langsam aber stetig hat geschrieben:
Wer etwas hinter die Kulissen von Lipotechnologie schauen möchte, für den habe ich folgenden Link:
https://drive.google.com/file/d/1KBt9UyryZMDP_xprWKPvWEVk0STC6Y_i/view?usp=drivesdk


Danke für den Link, sehr interessant.
Lieber Blödeleien als blöde Laien... :D
T1D
 
Beiträge: 232
Registriert: Di 21. Mär 2017, 00:35

Re: Gewichtsverteilung beim Elektro?

Beitragvon midget77 » So 26. Nov 2017, 21:23

IO43 hat geschrieben:
Ich stelle mir eher die Frage, wie es erst ausschaut, wenn Hyundai wirklich mal ein echtes BEV konstruiert :o 8-)

Darauf bin ich auch gespannt...
Effizienz des Ioniq (oder sogar noch besser) mit größerem Akku und einer allcharge( v.Conti)- ähnlichen Lade(r)lösung.
Niedrigerer Schwerpunkt mit (noch) besserer Gewichtsverteilung, Hinterradantrieb (Wendekreis-hurra), Frunk, etc.
Ein Traum - vielleicht geht er in diesem Leben noch in Erfüllung ;-)
aus der DC-Ladewüste :roll:
midget77
 
Beiträge: 343
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
Wohnort: DC Ladewüste

Re: Gewichtsverteilung beim Elektro?

Beitragvon Langsam aber stetig » So 26. Nov 2017, 21:40

EddyB hat geschrieben:
Schön wärs. Die maximalen Ladeströme von Lipos sind prinzipbedingt kleiner als die Entladeströme.

OK, aber es geht ja um die Erwärmung bei einer bestimmten Leistung. Und die müsste doch ähnlich sein? Und die Dauerleistung des Ioniq liegt ja nicht deutlich über der Dauerladeleistung von 70 kW, oder?
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 977
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Gewichtsverteilung beim Elektro?

Beitragvon Haifisch » So 26. Nov 2017, 22:05

midget77 hat geschrieben:
IO43 hat geschrieben:
Ich stelle mir eher die Frage, wie es erst ausschaut, wenn Hyundai wirklich mal ein echtes BEV konstruiert :o 8-)

Darauf bin ich auch gespannt...
Effizienz des Ioniq (oder sogar noch besser) mit größerem Akku und einer allcharge( v.Conti)- ähnlichen Lade(r)lösung.
Niedrigerer Schwerpunkt mit (noch) besserer Gewichtsverteilung, Hinterradantrieb (Wendekreis-hurra), Frunk, etc.
Ein Traum - vielleicht geht er in diesem Leben noch in Erfüllung ;-)


Na, hoffentlich kein Hinterradantrieb...zumindest für mich ein No Go. Mit einem schönen E-Motor an der Vorder- und Hinterachse könnte man mich allerdings locken...
Aktuelles Auto seit 02. April 2013: Peugeot 208 Allure, 1.6 e-HDI 115PS
Bestelltes Auto seit 02. September 2017: Hyundai Ioniq Elektro Style in Blau
Haifisch
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 21:45
Wohnort: Hessen

Re: Gewichtsverteilung beim Elektro?

Beitragvon IQ1117 » So 26. Nov 2017, 22:13

Haifisch hat geschrieben:
Na, hoffentlich kein Hinterradantrieb...zumindest für mich ein No Go. Mit einem schönen E-Motor an der Vorder- und Hinterachse könnte man mich allerdings locken...


Nur für den Fall, dass der eine oder andere denkt, der Hinterradantrieb hätte kategorisch Nachteile im Winter:

https://www.youtube.com/watch?v=6tRofeNXVe8
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Aktuell angenommener Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 123
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 11:55

Re: Gewichtsverteilung beim Elektro?

Beitragvon Haifisch » So 26. Nov 2017, 22:54

IQ1117 hat geschrieben:

Nur für den Fall, dass der eine oder andere denkt, der Hinterradantrieb hätte kategorisch Nachteile im Winter:

https://www.youtube.com/watch?v=6tRofeNXVe8


Kann ich gleich ohne Suchen hiermit kontern https://www.tippscout.de/heckantrieb-au ... _5013.html Je nach Testern geht es mal knapp für die eine oder andere Seite aus.
Dieser Streit ist alt. Ich denke, jede Antriebsart hat was für oder gegen sich.
Ich denke auch, daß einer, der gut mit einem Hecktriebler umgehen kann, genauso sicher damit fahren kann wie ein anderer mit einem Fronttriebler. Leider gibt es nur wenige, die mit einem Hecktriebler noch fahren können. Ich wohne im Taunus und die bei Schnee im Graben liegenden BMW und Mercedes (wobei es aber mehr BMW sind) sprechen eine eigene Sprache. Auch wenn man am Berg steht, kann man sich nicht so richtig hochwühlen. Das klappt besser, wenn die Kraft der Räder auch gelenkt werden kann. Wenn ich auf einer Steigung im Schnee im Stau stehe, ist es entweder einer aus dem Rhein-Main Gebiet ohne Winterreifen oder ein Hecktriebler, auch gern mit Winterreifen.
Ich kann leider nicht mit einem von hinten geschobenen Fahrzeug umgehen und mag lieber von vorne gezogen werden. Habe da ein besseres Gefühl und deshalb bleibe ich bei der Front. Jeder, der es besser kann als ich, soll gerne Heck fahren :D
Hätte aber dennoch nix gegen einen Ioniq mit 4WD :D
Sorry für OT
Aktuelles Auto seit 02. April 2013: Peugeot 208 Allure, 1.6 e-HDI 115PS
Bestelltes Auto seit 02. September 2017: Hyundai Ioniq Elektro Style in Blau
Haifisch
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 21:45
Wohnort: Hessen

Re: Gewichtsverteilung beim Elektro?

Beitragvon IO43 » Mo 27. Nov 2017, 05:44

Dann wünsche ich allen, dass sie diesen Winter immer vom Fleck und immer dahin kommen, wohin die Vorderräder zeigen! :thumb:
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1898
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Gewichtsverteilung beim Elektro?

Beitragvon IQ1117 » Mo 27. Nov 2017, 06:32

Haifisch hat geschrieben:
Kann ich gleich ohne Suchen hiermit kontern https://www.tippscout.de/heckantrieb-au ... _5013.html Je nach Testern geht es mal knapp für die eine oder andere Seite aus.
Dieser Streit ist alt. Ich denke, jede Antriebsart hat was für oder gegen sich.
Ich denke auch, daß einer, der gut mit einem Hecktriebler umgehen kann, genauso sicher damit fahren kann wie ein anderer mit einem Fronttriebler. Leider gibt es nur wenige, die mit einem Hecktriebler noch fahren können. Ich wohne im Taunus und die bei Schnee im Graben liegenden BMW und Mercedes (wobei es aber mehr BMW sind) sprechen eine eigene Sprache. Auch wenn man am Berg steht, kann man sich nicht so richtig hochwühlen. Das klappt besser, wenn die Kraft der Räder auch gelenkt werden kann. Wenn ich auf einer Steigung im Schnee im Stau stehe, ist es entweder einer aus dem Rhein-Main Gebiet ohne Winterreifen oder ein Hecktriebler, auch gern mit Winterreifen.
Ich kann leider nicht mit einem von hinten geschobenen Fahrzeug umgehen und mag lieber von vorne gezogen werden. Habe da ein besseres Gefühl und deshalb bleibe ich bei der Front. Jeder, der es besser kann als ich, soll gerne Heck fahren :D
Hätte aber dennoch nix gegen einen Ioniq mit 4WD :D
Sorry für OT


So weit weg vom Thema ist Dein Text (zu mindest Dein Link) nicht. Denn die begründen ja die bessere Wintertauglichkeit mit dem höheren Gewicht vorne. Ich nehme an (konnte keine Quelle finden), dass ein E-Motor weniger wiegt als ein Verbrenner. Ideal ist wohl ein Dual-Motor-Konzept. Pro Achse ein Motor, wie beim ICE (jetzt meine ich nicht den Verbrenner, sondern den Zug). Dann hat man weniger Probleme mit der Gewichtsverteilung und ist nicht gezwungen, das tolle Drehmoment wieder runter zu regeln.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Aktuell angenommener Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 123
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 11:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: demirsdr, tomas-b und 14 Gäste