Geräuschdämmung IONIQ - Eure Einschätzung

Geräuschdämmung IONIQ - Eure Einschätzung

Beitragvon D-Man » Fr 16. Dez 2016, 18:33

Ein EV kauft man eventuell nicht nur aus ökologischen Gründen, sondern auch wegen der angenehm ruhigen Fortbewegung.

Ich würde mir die Geräuschdämmung beim IONIQ etwas besser wünschen. So mancher vorbeifahrender LKW ist doch sehr präsent.
Speziell auf Kopfsteinpflaster gefahren, fand ich den Geräuschpegel sehr laut (war relativ schnell bei etwa 30- 50 km/h). Die "Gegenprobe" mit einem BMW X1 bestätigte dies. Natürlich ist Kopfsteinpflaster nicht der typische Straßenbelag und BMW als Premiummarke wahrscheinlich naturgemäß besser gedämmt, aber der Unterschied war immens. Wäre interessant, wie der Geräuschpegel beim Fahren im Tunnel ist.

Wie stark ein Auto gegen Geräusche gedämmt ist, ist ja meist auch stark vom subjektiven Empfinden abhängig und nicht nur von der tatsächlichen Lautstärke.

Wie seht Ihr das - wie stuft Ihr die Geräuschdämmung des Ioniq im Vergleich zu anderen EV´s und ICE Autos ein?
Benutzeravatar
D-Man
 
Beiträge: 50
Registriert: So 20. Nov 2016, 09:36

Anzeige

Re: Geräuschdammung IONIQ - Eure Einschätzung

Beitragvon trischmiw » Fr 16. Dez 2016, 18:38

Hatte ich schon einmal geschrieben:
Gegenüber meinem Ampera deutlich schlechter, gegenüber anderen ganz gut.
Wenn man von einem Verbrenner kommt, ist man aber sicherlich begeistert.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Re: Geräuschdammung IONIQ - Eure Einschätzung

Beitragvon gekfsns » Fr 16. Dez 2016, 18:58

Ich finde wenn man hinten sitzt hört man die Abrollgeräusche schon etwas mehr als in einem Auto mit guter Dämmung.
Stört mich aber nicht, das Dröhnen eines 4 Zylinder Motors mit 4000 U/min mag in dB(A) genauso hoch sein, geht mir aber richtig auf die Nerven. Mag sein dass man in einem Elektroauto auch Störgeräusche eher wahrnimmt weil sie nicht
durch einen Verbrenner maskiert werden.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Geräuschdammung IONIQ - Eure Einschätzung

Beitragvon D-Man » Fr 16. Dez 2016, 19:38

Mir kommt der i3 besser gedämmt vor, was ich irgendwie wegen Bauform und Leichtbau so nicht erwartet hätte.
(Der i3 spielt aber auch in einer anderen Preisliga und hat nicht so ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis wie der Ioniq - bewertet mit meinen Ansprüchen natürlich)

Hat jemand den Vergleich zum Leaf? Zur Zoe?
Benutzeravatar
D-Man
 
Beiträge: 50
Registriert: So 20. Nov 2016, 09:36

Re: Geräuschdammung IONIQ - Eure Einschätzung

Beitragvon Mike » Fr 16. Dez 2016, 19:47

Der Leaf ist recht gut gedämmt und sehr leise unterwegs. Das kann man von der ZOE leider nicht behaupten. Bei ihr lohnt sich durchaus das nachträgliche dämmen. IONIQ habe ich leider noch keinen gefahren, deshalb kein Vergleich möglich.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Geräuschdammung IONIQ - Eure Einschätzung

Beitragvon IO43 » Fr 16. Dez 2016, 20:03

Alles sehr subjektiv und auch von den persönlichen Gewohnheiten abhängig. Ich empfand den Ioniq bei der Probefahrt als angenehm leise und hatte mit viel deutlicheren Wind- und Abrollgeräuschen gerechnet. Wir konnten uns auch bei hoher Geschwindigkeit sehr entspannt unterhalten, die Winterreifen waren sehr leise. Wie laut es nun tatsächlich ist, müsste man halt messen ;)
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Geräuschdammung IONIQ - Eure Einschätzung

Beitragvon D-Man » Sa 17. Dez 2016, 06:47

Hab mal ein paar Vergleichsdaten zusammen gesucht.
Da die Daten von verschiedenen Quellen stammen ist die Vergleichbarkeit aber evtl. nicht immer gegeben.

Innengeräusch in Dezibel bei
50 / 100 / 130 km/h

59 / 66 / 69 IONIQ hybrid (!)
59 / 66 / 70 Toyota Prius (neues Modell)
56 / 65 / 70 BMW i3
60 / 66 / 70 Nissan Leaf
57 / 64 / 68 VW eGolf
57 / 66 / 72 Renault Zoe
? / ? / 67,5 Kia Soul EV (restl. Daten nicht gefunden)

als Vergleich mal der Beste (!) ICE (AutoBild Liste)
55 / 63 / 68 BMW X3

Von den Dezibel Werten unabhängig ist natürlich nach wie vor das persönliche empfinden...

Der i3 scheint tatsächlich leiser zu sein, aber NUR im niedrigeren Geschwindigkeitsbereich (was ja zum Konzept als urban vehicle passt). Bei höheren Geschwindigkeiten relativiert sich das und das entspricht auch eher meinem Fahrprofil.
Bedeutet ein besserer cw Wert eigentlich auch weniger Windgeräusche?

In einem ADAC Testbericht des IONIQ (hybid) steht tatsächlich auch, dass Kopfsteinpflaster die Karosserie zum "wummern" anregt - da hab ich wohl zufällig den worst-case erlebt. Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Weiter scheinen Umgebungsgeräusche wohl nicht so gut abgeschirmt zu werden. Im Vergleich zu was? Gibt es eigentlich eine Bewertungs(Norm) für die Abschirmung von Außengeräuschen?
Benutzeravatar
D-Man
 
Beiträge: 50
Registriert: So 20. Nov 2016, 09:36

Re: Geräuschdammung IONIQ - Eure Einschätzung

Beitragvon IO43 » Sa 17. Dez 2016, 08:43

Bedeutet ein besserer cw Wert eigentlich auch weniger Windgeräusche?


Ich denke, dass man das nicht pauschal sagen kann. Es braucht ja nur irgendeine Stelle geben, an der die Luft beschleunigt oder verwirbelt wird, an der z.B. ein Pfeifgeräusch entsteht. Deshalb muss der cw-Wert nicht schlecht sein, Beispiel Segelflugzeug.

Vielen Dank für das Heraussuchen der Daten! Sehr interessant. Allerdings ist der Ioniq Hybrid in meinen Augen ein Verbrenner mit überdimensioniertem Anlasser. Da werden bei niedrigen Geschwindigkeiten die Geräusche vom Antrieb eine Hauptrolle spielen. Leider geht aus solchen Messungen auch nie hervor, welcher Frequenzbereich gemessen wird, bzw. wird meist der reine Schalldruck gemessen. Ist dann z.B. ein hoher Wert bei einer Frequenz unter 50Hz dabei, steht dieser dann in einer solchen Tabelle, alle sagen " uih ist der laut ", dabei kann man diese Frequenzen kaum noch hören :lol:

Den Hybrid als Vergleich heranzuziehen, ist deshalb auch gewagt. Er ist einfach ein Verbrenner mit einem überdimensioniertem Anlasser.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Geräuschdammung IONIQ - Eure Einschätzung

Beitragvon D-Man » Sa 17. Dez 2016, 08:51

Habe leider nur die Daten für den Hybrid gefunden - kennt jemand die für den Electric?
Benutzeravatar
D-Man
 
Beiträge: 50
Registriert: So 20. Nov 2016, 09:36

Re: Geräuschdammung IONIQ - Eure Einschätzung

Beitragvon p.hase » Sa 17. Dez 2016, 11:25

kann man so gar nicht sagen. es kommt drauf an ob man leder oder stoff hat und welche fussmatten dabei sind.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5441
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste