Fragen über Fragen zum Ioniq Premium nach einer Probefahrt

Re: Fragen über Fragen zum Ioniq Premium nach einer Probefah

Beitragvon R2-D2 » Mo 15. Mai 2017, 05:09

acurus hat geschrieben:

was spricht bei euch gegen den Ioniq?



Eigentlich nur Kleinigkeiten, ist kein "geht garnicht" dabei, aber in Summe dann doch zuviel für ein >30Tsd Euro Wagen :
- Optik gefällt meiner Frau nicht, ich finde diese OK
- Einstieg und Sitzposition zu tief (im Vergleich zum Honda Jazz)
- Kopfreiheit vorn OK, hinten eher knapp (im Vergleich zum Jazz oder BMW)
- langes Auto, trotzdem wenig Kofferraum (fast so lang wie der 3er BMW aber gefühlt 1/2 Kofferraum)
- Hohe Ladekante (im Vergleich zum Honda Jazz)
- Innenausstattung /Oberflächen sehen nicht so wertig aus (im Vergleich zum Jazz oder BMW)
- da in meinem Fahrbereich eher Typ 2 vorhanden ist würde ich einen mehrphasigen AC-Lader bevorzugen
- aktuell lange Lieferzeiten, da hätte ich Sorge das in der Zeit ein für uns besserer Wagen (z.Bsp der Leaf) auf den Markt kommt oder angekündigt wird.

BW:
Der Golf ist auch nicht mein Favorit, aber sollte mir der örtliche Händler ein Angebot unterbreiten welches ich nicht ablehenn kann (was wohl eher Unwahrscheinlich ist) dann würde der es werden. Ansonsten muss die E-Mobilität warten bis z. Bsp. der neue Leaf etwas Konkreter wird.
Seit 2000 auf dem Arbeitsweg elektrisch mit DB unterwegs :roll:
Am 4.10.17 einen NISSAN LEAF 2.ZERO EDITION in Spring Cloud beim AH Schaller in Lamdsberg a.L. bestellt. :tanzen:
R2-D2
 
Beiträge: 224
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 12:42
Wohnort: MDR

Anzeige

Re: Fragen über Fragen zum Ioniq Premium nach einer Probefah

Beitragvon acurus » Mo 15. Mai 2017, 06:58

Ja, das mit unwiederstehlichen Angeboten bei Elektro-Autos kann man sich direkt in die Haare schmieren. Zumindest VW scheint da auch kein gesteigertes Interesse zu haben die Wagen auch zu verkaufen, offenbar ist man damit zufrieden die einfach als Feigenblatt im Programm zu haben.

Das fehlende mehrphasige AC-Laden ist ein Punkt, ja, gerade für daheim (mehrphasig 16A ist leichter zu realisieren als einphasig 32A), aber beim Golf erkauft man sich das halt mit langsamerem DC-Laden für Langstrecken. Da ist der Hyundai für mich immer noch das rundere Gesamtpaket.

Showstopper ist für uns grad primär die Lieferzeit - auch wie bei dir die Befürchtung das in der Zwischenzeit ein anderes Auto oder auch nur ein Ioniq Facelift mit mehr Akku angekündigt wird, aber primär weil wir wegen aktuellen Problemen mit einem unserer Autos am besten "JETZT" eine Alternative bräuchten.
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 560
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: Fragen über Fragen zum Ioniq Premium nach einer Probefah

Beitragvon Pianist » Mo 15. Mai 2017, 07:21

Pianist hat geschrieben:
Also was ist jetzt bei einem Weißen weiß und was ist Bronze? Hat jemand ein Foto?

Ich ziehe die Frage zurück: Wenn das bei weißen und silbernen Fahrzeugen gleich ist, dann ist es ja beim Weißen auf jeden fall so, wie wir es bei der Probefahrt mit dem Silbernen gesehen haben. Dann wird es schon in Ordnung sein.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Fragen über Fragen zum Ioniq Premium nach einer Probefah

Beitragvon LtSpock » Mo 15. Mai 2017, 07:55

acurus hat geschrieben:
auch wie bei dir die Befürchtung das in der Zwischenzeit ein anderes Auto oder auch nur ein Ioniq Facelift mit mehr Akku angekündigt wird

Mit diesem Argument darf man generell vor 2022-2015 kein EV kaufen, weil die Innovation gerade voll im Gange ist und man dafür als Early Adopter eben einen erhöhten Preis zahlen muss.

Ich persönlich finden den Preis für den IONIQ Premium in Höhe von 31k€ als Strassenpreis angemessen bzw. nicht einmal überteuert, wenn man sich mal einen entsprechenden VW, BMW, Audi etc. mit Verbrenner konfiguriert und man schaut was man da mit entsprechender Ausstattung zahlen muss. Da ist der IONQ Electric schon fast ein Schnäppchen (als Hybrid sowieso und der Plug-In wirds auch sein). Immerhin koppelt man sich damit von der Raffgier der Ölkonzerne ab und man muss sich auch über zukünftige Fahrverbote und Umweltzonen keine Gedanken machen.

Und wenn man wegen der Reichweite bzw. Nachlademöglichkeiten Angst hat dann stellt man sich halt ein 3KW Strommaggregat in den Kofferraum :D
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 156
Registriert: Di 25. Apr 2017, 13:19

Re: Fragen über Fragen zum Ioniq Premium nach einer Probefah

Beitragvon Impact » Mo 15. Mai 2017, 08:12

LtSpock hat geschrieben:
Und wenn man wegen der Reichweite bzw. Nachlademöglichkeiten Angst hat dann stellt man sich halt ein 3KW Strommaggregat in den Kofferraum :D

Mit solchen witzig gemeinten Anmerkungen sollte man vorsichtig sein: www.heute.de/teenager-tod-in-arnstein-s ... 61858.html
Impact
 
Beiträge: 186
Registriert: Do 9. Mär 2017, 14:17

Re: Fragen über Fragen zum Ioniq Premium nach einer Probefah

Beitragvon Twizyflu » Mo 15. Mai 2017, 08:27

Pianist hat geschrieben:
Pianist hat geschrieben:
Also was ist jetzt bei einem Weißen weiß und was ist Bronze? Hat jemand ein Foto?

Ich ziehe die Frage zurück: Wenn das bei weißen und silbernen Fahrzeugen gleich ist, dann ist es ja beim Weißen auf jeden fall so, wie wir es bei der Probefahrt mit dem Silbernen gesehen haben. Dann wird es schon in Ordnung sein.

Matthias


Alle Farben außer gelb, orange und blau haben innen bronze und außen auch.
Die 3 Farben haben innen weiße Akzente und vorne unten eine silberne Zierleiste an der Front.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18752
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Fragen über Fragen zum Ioniq Premium nach einer Probefah

Beitragvon Twizyflu » Mo 15. Mai 2017, 08:30

Klar, ich hab meinen IONIQ schon.
Die Lieferzeiten haben echt brutal angezogen.
Ich kann das verstehen aber... der IONIQ kommt noch 2017 bzw. Anfang 2018, richtig?
Was macht das dann für einen Sinn auf den Leaf zu warten? Der wird da vorgestellt sein, wird auch zigfach bestellt - bin ich mir sicher - und dann? Auch wieder warten? Ist wie beim PC...
Und wo bin ich da? Mittlerweile bei einer 6 Jahre alten GPU und 4 Jahre altes System... sonst kommt man eh nie mehr nach.

Dass der Leaf mehr kann als der IONIQ glaube ich aus Preisgründen so schon nicht.
Er wird sicher toll aber man muss realistisch bleiben - wie beim Model 3.

Also das kaufen, was einem JETZT passt und auch zusagt vom Preis. :)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18752
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Fragen über Fragen zum Ioniq Premium nach einer Probefah

Beitragvon acurus » Mo 15. Mai 2017, 09:31

Bei uns stellt sich halt auch die Frage: womit die 6-9 Monate Wartezeit überbrücken, wenn einem grad ein Auto unterm Hintern wegbröselt.

Erster Gedanke wäre da ja ne Zoe gebraucht kaufen als Kompromiss, aber da macht die Batteriemiete das ganze zum Risiko (Privatverkauf wird u.U. schwieriger, und Inzahlungnahme durch einen nicht-Renault-Haendler duerfte unmoeglich sein).
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 560
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: Fragen über Fragen zum Ioniq Premium nach einer Probefah

Beitragvon Twizyflu » Mo 15. Mai 2017, 10:10

Miete kommt nicht in Frage?
Zweitwagen verfügbar?
Sonst ein gebrauchtes kaufen - hauptsache irgendwie drüber kommen?
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18752
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Fragen über Fragen zum Ioniq Premium nach einer Probefah

Beitragvon LtSpock » Mo 15. Mai 2017, 11:38

acurus hat geschrieben:
Bei uns stellt sich halt auch die Frage: womit die 6-9 Monate Wartezeit überbrücken, wenn einem grad ein Auto unterm Hintern wegbröselt.

Es gibt genug Autos die noch ein Jahr TÜV haben und weniger als 1000€ kosten. Stellt sich die Frage was betriebswirtschaftlich sinnvoler ist. Max. 800€-1000€ in die alte KArre zu investieren und falls das nicht möglich ist eben einen Übergangswagen für max.1000€ kaufen.
Vor vielen Jahren als Azubi habe ich so mal einen Audi 100 mit 300.000km für 600DM und ein Jahr TÜV gekauft. Leztendlich habe ich den dann drei Jahre gefahren und lediglich für den TÜV etwas schweißen lassen. War damit sogar in Spanien. Nach drei Jahren habe ich den aus eigener Kraft zum Schrotthändler gefahren. Motor ist gelaufen wie eine Katze (5-Zylinder 136PS)

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/searc ... GISTRATION
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 156
Registriert: Di 25. Apr 2017, 13:19

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: applefox, GcAsk, Jueli, UliK-51 und 4 Gäste