Electric - 2 Tage Probefahrt - ich kauf ihn (leider) nicht

Re: Electric - 2 Tage Probefahrt - ich kauf ihn (leider) nic

Beitragvon Prius3 » Sa 27. Mai 2017, 10:08

Die Kritik am Kofferraum kann ich nicht ganz nachvollziehen!
Der ist doch sehr brauchbar geraten meiner Meinung nach .
Passt doch einiges unter die Abdeckung.
Da gibt es ganz andere negative Beispiele und ich meine schon gelesen zu haben das die 330 oder gar 350 (?)) Liter Angabe bis zur Höhe der Rücksitzbank gilt .
Prius3
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 19:27

Anzeige

Re: Electric - 2 Tage Probefahrt - ich kauf ihn (leider) nic

Beitragvon corwin42 » Sa 27. Mai 2017, 10:21

Der Kofferraum geht für den Alltag auch voll in Ordnung. Für den Urlaub ist er bei einer 4-köpfigen Familie grenzwertig, für uns aus diversen Gründen zu klein. Deshalb hoffe ich, dass die Lösung mit der BackBox für uns funktioniert. Das wäre ootimal.

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Borchen

Re: Electric - 2 Tage Probefahrt - ich kauf ihn (leider) nic

Beitragvon akg » Sa 27. Mai 2017, 11:01

Ist doch völlig in Orndung, wenn man feststellt, Auto X ist nichts für einen. Kein Grund, sich zu entschuldigen.

Die Gründe sind individuell. Dem einen sind Plastikeinsätze zu wider, dem anderen ist das egal. AC-Ladung kann ein ausschlaggebender Grund sein, der nächste kommt damit klar. Und bei der Menge der Langstrecken wägt man schon ab.

Ich denke, der IONIQ ist ein großartiger Testballon seitens Hyundai, um in zukünftigen Versionen genügend Kundenfeedback einfließen zu lassen. Wäre halt nur super, wenn das Fedback erstens dort auch ankommt und zweitens auch gehört wird.
Probegefahren: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt: 22.3.17, produziert: 15.9.17, abgeholt: 22.11.17)
Benutzeravatar
akg
 
Beiträge: 392
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Electric - 2 Tage Probefahrt - ich kauf ihn (leider) nic

Beitragvon McTristan » Sa 27. Mai 2017, 11:04

Also das Auto ist in unseren Augen als Familienauto brauchbar - der Kofferraum ist auch nicht wirklich kleiner als bei unserem alten Ford Focus. Kinder und Erwachsene sitzen bequem - Auto fährt sich sehr schön und bequem. Im Detail gibt es einige Dinge die ärgerlich sind aber die hat man wohl bei jedem Auto. Als 2. E-Auto definitiv auf der Favoritenliste...

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
McTristan
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 15. Jan 2015, 21:57

Re: Electric - 2 Tage Probefahrt - ich kauf ihn (leider) nic

Beitragvon bm3 » Sa 27. Mai 2017, 11:31

Wie alt ist deine Franzosen-Sänfte jetzt sünje ? Irgendwie widersprechen sich deine Aussagen hier im Thread zu Baujahr und Alter etwas ?

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5726
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Electric - 2 Tage Probefahrt - ich kauf ihn (leider) nic

Beitragvon Tom_N » Sa 27. Mai 2017, 11:43

bm3 hat geschrieben:
Wie alt ist deine Franzosen-Sänfte jetzt sünje ? Irgendwie widersprechen sich deine Aussagen hier im Thread zu Baujahr und Alter etwas ?
VG:Klaus

Jetzt wo du das sachst :D

sünje hat geschrieben:
Noch fahre ich einen 12 Jahre alten Citroen C5 Kombi....


sünje hat geschrieben:
@corwin42
fahre derzeit wie geschrieben hauptsächlich einen Citroen C5 Kombi von 1995, zugegebenermaßen ist der richtig gut gedämmt..


Wikipedia [C] behauptet glatt "Produktionszeitraum: 2001–2008"
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 719
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
Wohnort: N-

Re: Electric - 2 Tage Probefahrt - ich kauf ihn (leider) nic

Beitragvon sünje » Sa 27. Mai 2017, 12:54

C5 ist von 2005 habt ihr recht.. Da ist mir wohl ne Zahl verrutscht! sory.

Ansonsten fühle ich mich aber fast etwas missverstanden, hatte doch geschrieben das ich mit dem Innenraum insgesamt zufrieden wäre, sogar mit dem Platzangebot. Vernünftiger Kofferraum und auch in ein zwei Jahren Reichweite auf Höhe der Zeit und ich komme ins Grübeln!!!

Zu den Finanzen kann ich nur sagen, ich habe ein Angebot für einen Style metallic für ca. 29k€, gingen 2k€ Prämie und für mich die MwSt. weg komme ich auf rund 22.000.-- ist o.k. aber nicht günstig. (E-Autos sind eigentlich ja recht einfache Maschinen) Kenne durchaus Leute aus der Automobilindustrie die euch das bestätigen würden.

Der Ionic Electric kostet in anderen Märkten im unteren 20k € Bereich mit Steuern und glaubt mir die Koreaner verdienen auch da Geld.

20.000 +x sind für mich viel Geld, ich brauche dafür aber kein Leder und kein T auf der
Haube sondern nur ein möglichst gutes zuverlässiges umweltfreundliches Auto, das mich, meinen Anhang und etwas Zeug bequem und sicher von A nach B bringt. Wenn das zu hohe Erwartungen sind, muss ich mich doch wundern.

VG sünje
sünje
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 11:52

Re: Electric - 2 Tage Probefahrt - ich kauf ihn (leider) nic

Beitragvon a-kino » Sa 27. Mai 2017, 13:13

... dann würde ich einfach zulangen, denn viel billiger wird es nicht werden. Wenn die Umweltprämie irgendwann wegfällt wird es definitiv wieder teurer.Das Märchen von immer billiger, ist eben ein Märchen. Es wird besser werden, aber nicht billiger.
Und warten?, man lebt nicht ewig. Es gibt auch noch Ioniq Händler, die haben vernünftige Modelle mit Lieferzeit Juli/August verfügbar vorbestellt.
Benutzeravatar
a-kino
 
Beiträge: 162
Registriert: Di 13. Mai 2014, 12:41

Re: Electric - 2 Tage Probefahrt - ich kauf ihn (leider) nic

Beitragvon acurus » Sa 27. Mai 2017, 13:23

corwin42 hat geschrieben:
Man muss sich bei dem Ioniq halt vor Augen halten, dass es sich etwa um Golfklasse handelt. Für einen Koreaner durchaus mit sehr guter Ausstattung. Die Verarbeitung habe ich bei unserem Vorführer als noch durchaus OK eingestuft. Da kommt es sicherlich drauf an, was man gewöhnt ist. Die Qualität ist mMn etwas unterhalb von VW, vielleicht leicht oberhalb von Opel. Mich als Opel-Fahrer hat es nicht gestört und ich fand es also durchaus OK. Mehr brauche ich da nicht.


Nachdem wir zwei längere Probefahrten mit eGölfen gemacht haben (einmal VFL, einmal FL), muss ich sagen: die Qualität vom Ioniq ist OK, aber deutlich vom Golf entfernt. Navi, Digitaltacho sind deutlichst besser, und auch die Verarbeitung im Innenraum. Ohne den Ioniq schlechtreden zu wollen, der sein Geld absolut wert zu sein scheint, man sieht wo der Mehrpreis vom Golf drin steckt.

Auch die Fahrgeräusche sind deutlich leiser im Golf, da zeigt sich dann der Vorteil das es kein "reines" Elektroauto ist, sondern die Karosserie mit aller Dämmung auf Verbrenner ausgelegt ist.
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 568
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: Electric - 2 Tage Probefahrt - ich kauf ihn (leider) nic

Beitragvon sigma2 » So 28. Mai 2017, 07:59

Der e-Golf mit FL war bei mir auch in der engeren Wahl, er ist ohne Zweifel ein sehr gutes Fahrzeug und vor allem innen extrem leise. Das KO-Kriterium war die mickrige Ladeleistung bei CCS von nur 40 Kw, absolut unverständlich für ein Fahrzeug im Jahr 2017 (Facelift).
Hyundai Ioniq electric
VW Passat B8
sigma2
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 1. Mai 2013, 07:29
Wohnort: Oberwil

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste