Effizienz!

Re: Effizienz!

Beitragvon IO43 » Do 11. Jan 2018, 13:43

Ich hole den Thread mal wieder hervor 8-)

Die Umstellung der Tank&Rast-Säulen wird jetzt sicherlich auch mit dazu beitragen, dass es eben nicht egal ist, ob ein E-Auto 10, 20 oder 30kWh/100km verbraucht. Auch die Ladezeit an den Schnellladern ist bei einigen Tarifen nicht ganz unwichtig.

Ich denke, mit dem Ioniq kommt man dabei auf der Langstrecke ganz gut weg.
WHAT'S N≡XT?
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2842
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

Re: Effizienz!

Beitragvon Teddybär1964 » Do 11. Jan 2018, 13:59

IO43 hat geschrieben:
Ich hole den Thread mal wieder hervor 8-)

Die Umstellung der Tank&Rast-Säulen wird jetzt sicherlich auch mit dazu beitragen, dass es eben nicht egal ist, ob ein E-Auto 10, 20 oder 30kWh/100km verbraucht. Auch die Ladezeit an den Schnellladern ist bei einigen Tarifen nicht ganz unwichtig.

Ich denke, mit dem Ioniq kommt man dabei auf der Langstrecke ganz gut weg.


Eine der Gründe warum ich überhaupt noch auf den IONIQ warte und mir nicht schon lange einen sofort lieferbaren SOUL geholt habe. Bei teilweise über 60 Cent pro Kilowattstunde (Wucher!), die der Gelegenheitslangstreckenfahrer demnächst an den BAB zahlen darf - zählt jedes Watt weniger an Verbrauch.
IONIQ electric Style phoenixorange 07/2017 bestellt - unverb. Lieferdatum 01/2018 - 02/2018 storniert. Seit 23.02.2018 IONIQ electric Premium blazingyellow
Benutzeravatar
Teddybär1964
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
Wohnort: Immenhausen / Nordhessen

Re: Effizienz!

Beitragvon corwin42 » Do 11. Jan 2018, 14:09

Ja, für den Ioniq passt das noch ganz gut, ich würde trotzdem zur Zeit die kostenpflichtigen T&R Säulen meiden, wenn es geht. Der Zeittarif geht bei der verlässlich schnellen Ladung beim Ioniq ja noch. Was aber völlig dämlich ist, ist dass man vorab in der App die Ladezeit auswählen muss und das nur in 10min Schritten geht.
Der Ioniq lädt in 10 Minuten ca. 30% seiner Kapazität nach. Wenn ich dann noch mit ein wenig Rest im Akku an der Ladesäule ankomme, kann es passieren, dass ich bei 20 Minuten zu wenig im Akku habe für die nächste Etappe und bei 30 Minuten kann ich die letzten 10 Minuten gar nicht mehr voll ausnutzen und bekomme etwas berechnet was ich gar nicht mehr nutzen kann, weil der Akku mittlerweile voll ist.
Eine Minutengenaue Abrechnung muss da schon her.

Ich bin echt gespannt, wie sich das dieses Jahr entwickelt.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 777
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: Effizienz!

Beitragvon Teddybär1964 » Do 11. Jan 2018, 16:14

corwin42 hat geschrieben:
Ja, für den Ioniq passt das noch ganz gut, ich würde trotzdem zur Zeit die kostenpflichtigen T&R Säulen meiden, wenn es geht. Der Zeittarif geht bei der verlässlich schnellen Ladung beim Ioniq ja noch. Was aber völlig dämlich ist, ist dass man vorab in der App die Ladezeit auswählen muss und das nur in 10min Schritten geht.
Der Ioniq lädt in 10 Minuten ca. 30% seiner Kapazität nach. Wenn ich dann noch mit ein wenig Rest im Akku an der Ladesäule ankomme, kann es passieren, dass ich bei 20 Minuten zu wenig im Akku habe für die nächste Etappe und bei 30 Minuten kann ich die letzten 10 Minuten gar nicht mehr voll ausnutzen und bekomme etwas berechnet was ich gar nicht mehr nutzen kann, weil der Akku mittlerweile voll ist.
Eine Minutengenaue Abrechnung muss da schon her.

Ich bin echt gespannt, wie sich das dieses Jahr entwickelt.


Du hast völlig recht. Leider sind die Zeittarife auch recht teuer (40 Cent für 1 Minute bei 45 Kilowatt bedeutet letztlich rund 53 Cent pro Kilowattstunde) - und wenn ich dann auch noch einige Minuten "verschenke" wird´s ja noch unverschämter. Das einzige was ich im Moment gerade noch so akzeptieren würde, sind die 7,50 Euro "pauschal" bei Allego. Selbst bei nur rund 20 Kilowatt Abnahme sind das noch erträgliche 37,5 Cent.

Aber was will man machen, wenn man eine gewisse Strecke auf der Autobahn fahren muss ? Ich werde in den kommenden Wochen das Ganze mal genauer beobachten. Ich will gerne einen angemessenen Preis für´s Laden bezahlen - aber wenn´s wesentlich teurer als mit dem Verbrenner wird, muss ich noch mal genau darüber nachdenken ob es wirklich eine so gute Idee ist derzeit umzusteigen - noch ist der IONIQ nicht da. Ich möchte ungern solchen Wucher und diese Art der "Erpressung" unterstützen. Ich fahre zum Glück nur rund 10x im Jahr eine Strecke auf der BAB bei der ich mindestens 2-3x "Nachladen" müsste. Diese Strecken würden jetzt aber mit einem Anteil von rund 20% meiner Jahresfahrleistung fast 50% der gesamten Jahresstromkosten des Fahrzeugs ausmachen. Da kann man schon einen dicken Hals bekommen.
IONIQ electric Style phoenixorange 07/2017 bestellt - unverb. Lieferdatum 01/2018 - 02/2018 storniert. Seit 23.02.2018 IONIQ electric Premium blazingyellow
Benutzeravatar
Teddybär1964
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
Wohnort: Immenhausen / Nordhessen

Re: Effizienz!

Beitragvon nr.21 » Do 11. Jan 2018, 16:26

Teurer als Verbrenner ist schwierig...7,5 € für 100-150km schafft kaum einer
nr.21
 
Beiträge: 521
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 20:55

Re: Effizienz!

Beitragvon Teddybär1964 » Do 11. Jan 2018, 16:37

nr.21 hat geschrieben:
Teurer als Verbrenner ist schwierig...7,5 € für 100-150km schafft kaum einer


Gilt nur für Allego !!! Die stehen ja nun nicht überall.

Sonst bei rund 60 Cent pro Kilowattsunde sind´dann mit den Ladeverlusten auf der BAB mindestens 9-10 Euro pro 100 Kilometer. Das toppe ich aber mit dem Dieselstinker um Welten (bei mir laut Spritmonitor ca. 6,20 €) und ist einfach mehr als unverschämt. 40 Cent pro Kilowattstunde ist das Allerhöchste was in Ordnung ist.
IONIQ electric Style phoenixorange 07/2017 bestellt - unverb. Lieferdatum 01/2018 - 02/2018 storniert. Seit 23.02.2018 IONIQ electric Premium blazingyellow
Benutzeravatar
Teddybär1964
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
Wohnort: Immenhausen / Nordhessen

Re: Effizienz!

Beitragvon corwin42 » Do 11. Jan 2018, 16:37

Ich werde jetzt auch vorerst abwarten, was sich tut.

Evtl. werde ich doch noch einen BEW Vertrag abschließen. Das ist eigentlich recht günstig. 5€ pro Quartal incl. 15kWh Freistrom. D.h. wenn man pro Quartal einmal dort lädt, hat man das wieder raus. Ansonsten für Wenigfahrer ca. 30ct/kWh. Für Vielfahrer dann sogar runter bis zu 25ct/kWh. Vorteil ist halt auch noch, dass hier dann wirklich exakt nach Lademenge und nicht im 10-Minuten Takt abgerechnet wird.

Ich denke mal, eine Fahrt pro Quartal werde ich immer haben. Dieses Jahr haben wir schon im Mai eine 500km und im August eine 450km Urlaubsfahrt geplant (jeweils einfache Strecke). Dazu kommen noch ein paar 200km (einfach) Strecken an Wochenenden. Damit werde ich vermutlich 3 Quartale schon komplett abgedeckt haben. Also müsste sich das lohnen.

Was mir aber irgendwie fehlt ist EIN Angebot für ALLE Ladestationen an Autobahnen. Zur Zeit gibt es da hauptsächlich Allego, EnBW und innogy auf meinen Strecken. Es gibt aber keine Ladekarte o.ä., die alle drei Anbieter vernünftig und preisgünstig abdeckt. Also es bleibt leider vorerst beim Ladekartenchaos.

Die nächste längere Tour haben wir vermutlich erst an Ostern. Mal sehen, was sich bis dahin noch alles tut. Dann werde ich mir das BEW-Angebot sicherlich nochmal genauer anschauen.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 777
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: Effizienz!

Beitragvon Teddybär1964 » Do 11. Jan 2018, 16:52

corwin42 hat geschrieben:
....Was mir aber irgendwie fehlt ist EIN Angebot für ALLE Ladestationen an Autobahnen. Zur Zeit gibt es da hauptsächlich Allego, EnBW und innogy auf meinen Strecken. Es gibt aber keine Ladekarte o.ä., die alle drei Anbieter vernünftig und preisgünstig abdeckt. Also es bleibt leider vorerst beim Ladekartenchaos....


Und wieder muss ich Dir zustimmen. Eine Ladekarte oder EC-Card oder, oder ... aber nicht so ein "Kuddelmudel" - mit einem fairen Preis und Abrechnungsmodus - und Ruhe ist. Was man sich auch derzeit immer besorgt - es ist nur eine Teillösung, lohnt nicht mehr (z.B. ENTEGA-Flat), oder ist teuer (z.B. NewMotion, Plugsurfing). Zahlen ja - aber angemessen und unkompliziert. Derzeit bewegt sich das Ganze an den BAB rückwärts.
IONIQ electric Style phoenixorange 07/2017 bestellt - unverb. Lieferdatum 01/2018 - 02/2018 storniert. Seit 23.02.2018 IONIQ electric Premium blazingyellow
Benutzeravatar
Teddybär1964
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
Wohnort: Immenhausen / Nordhessen

Re: Effizienz!

Beitragvon corwin42 » Do 11. Jan 2018, 17:12

Teddybär1964 hat geschrieben:
Und wieder muss ich Dir zustimmen. Eine Ladekarte oder EC-Card oder, oder ... aber nicht so ein "Kuddelmudel" - mit einem fairen Preis und Abrechnungsmodus - und Ruhe ist. Was man sich auch derzeit immer besorgt - es ist nur eine Teillösung, lohnt nicht mehr (z.B. ENTEGA-Flat), oder ist teuer (z.B. NewMotion, Plugsurfing). Zahlen ja - aber angemessen und unkompliziert. Derzeit bewegt sich das Ganze an den BAB rückwärts.


Ich hab da bei mir ehrlich gesagt schon komplett den Überblick verloren. Ich habe mir ja auch im Vorfeld, bevor der ioniq da war schon Gedanken gemacht, was man alles so braucht.

Bisher hat sich bei mir angesammelt:
- Newmotion Ladekarte
- Naturstrom Ladekarte
- Vattenfall Ladekarte
- Plugsurfing Schlüssel
- Plugsurfing App
- Charge&Pay App
- eCharge App
und ich hab bestimmt noch welche vergessen.

Alle haben irgendwo an irgendeiner Ladesäule das beste Preis/Leistungsverhältnis. Aber wenn ich dann wirklich mal irgendwo vor einer (mir bisher unbekannten) Ladesäule stehe, soll ich dann vorher erst checken, welche der obigen Lösungen jetzt die billigste ist?

Aber wir verlassen das Thema jetzt völlig.

Fakt ist auf jeden Fall, dass der Ioniq durch seinen sparsamen Verbrauch und die sehr hohe Ladeleistung einen echten Vorteil hat. Selbst in einem Zeittarif sind die Preise noch halbwegs Ok für seltenes Laden an solchen Säulen. Ein eGolf mit 40kW Ladeleistung ist da noch schlechter dran. Und die Effizienz des Ioniq tut ihr übriges. Ich werde vermutlich in Zukunft versuchen, noch sparsamer zu fahren, um die Kosten an Autobahnen zu drücken.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 777
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: Effizienz!

Beitragvon PatrickGP » Do 11. Jan 2018, 17:50

Die Umstellung der Tank und Rast Säulen erfolgt doch bisher nur in Bayern oder? Gibt es da was verlässliches wie es damit weitergeht, auf deren Internetseite steht weiterhin, es sei überwiegend kostenlos bis auf wenige Ausnahmen. Mir graut es ehrlich gesagt auch schon vor einem Ladekartenchaos auf einer Langstrecke. Für den Strom bezahlen ist ja kein Problem, im Kopf behalten was wo am besten funktioniert und wie abgerechnet wird, macht mir da mehr Sorgen.
PatrickGP
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 22:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Graysolid, hekupe, sensai, Teddybär1964 und 12 Gäste