Diskussion/Vergleich: Ampera-e vs. Ioniq

Re: Diskussion/Vergleich: Ampera-e vs. Ioniq

Beitragvon barneby » Mo 30. Jan 2017, 16:21

barneby
 

Anzeige

Re: Diskussion/Vergleich: Ampera-e vs. Ioniq

Beitragvon wogue » Mo 30. Jan 2017, 16:45

Helfried hat geschrieben:
o.paesler hat geschrieben:
Warum macht man das mit zwei Komplett unterschiedlichen Fahrzeugen, nur weil Sie beide Elektrofahrzeuge sind?


Viele Leute schwanken zwischen diesen beiden Autos. Deshalb werden sie verglichen.

Zumal beides keine Traummarken sind und für viele Interessenten anfangs etwas Überwindung kosten. :mrgreen:



Ich finde den Vergleich auch völlig zulässig. Da lernt man wenigstens die Prioritäten der Leute kennen.
Was die "Traummarken" betrifft, kann ich nur voll und ganz zustimmen. Das war und ist auch für mich noch das große Glücksspiel. :shock:

Zum Vergleich selbst könnte ich nach den verschiedenen Videos, die ich mittlerweile gesehen habe, nur eines beitragen: Der Ampera-e kommt mir ähnlich wie die Zoe mit fettem Akku vor. Für Langstrecke zwar komforttechnisch nicht sonderlich geeignet, aber, was die Reichweite betrifft, besser als der Ioniq. Der Ioniq hat zwar den kleinsten Akku, ist aber, was den Komfort betrifft, langstreckenfähig und auch die Reichweite überrascht.
So skeptisch ich Tesla gegenüber bin, die bauen das beste Gesamtpaket bestehend aus Reichweite und Komfort. Den anderen Herstellern muss man halt leider (noch) zugestehen, dass sie das große Geld mit fossilen Antrieben machen und daher bis dato nur E-Autos mit mehr oder weniger einzugehenden Kompromissen bauen.

Interessant fand ich, dass in keinem der beiden längeren Videos, die ich sah, welche den Bolt/A-e zeigten, die Leute damit schneller fuhren als 50-70 km/h. Hohe Geschwindigkeiten scheinen wirklich nicht die Domäne der Sandwich-Boden-Autos zu sein. Dass der Ioniq bei Geschwindigkeiten zwischen 50 und 70 seine 300 km schafft, hat man hingegen auch schon gesehen...

Hyundai hätte mMn durchaus noch kWh für weiter 3000 Euro einbauen dürfen, also ca 12 davon. Dann wäre das Fahrzeug praktisch uneingeschränkt empfehlenswert. Aber ich denke, dass man das nicht nur 2018 nachreichen wird, sondern auch für bereits fahrende 28er in einigen Jahren - wenn längst schon 50 und mehr kWh angeboten werden - als Ersatzakku zumindest 40 für die Early Adopter anbieten wird.

Gruß
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 500
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
Wohnort: Graz

Re: Diskussion/Vergleich: Ampera-e vs. Ioniq

Beitragvon Justus65 » Mo 30. Jan 2017, 17:09

Es gibt noch einen Unterschied bei den beiden Autos: Der Ioniq hat eine Wärmepumpe, der Ampera E nicht. Gemäß einem You Tube Video hat GM auf die Wärmepumpe verzichtet, da es eine Wämepumpe nicht unter allen Umständen schaffen würde, das Beschlagen der Seitenscheiben zu verhindern. Hat einer der beneidenswerten Ioniq-Besitzer etwas derartiges schon bemerkt?
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 433
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Diskussion/Vergleich: Ampera-e vs. Ioniq

Beitragvon Helfried » Mo 30. Jan 2017, 17:11

wogue hat geschrieben:
wenn längst schon 50 und mehr kWh angeboten werden


Also 50 kWh passen vermutlich beim besten Willen nicht mehr rein. Zwickt ja jetzt schon platzmäßig!
Vorn vielleicht in die Schnauze, aber das ist natürlich technisch unrealistisch.
Helfried
 
Beiträge: 5236
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Diskussion/Vergleich: Ampera-e vs. Ioniq

Beitragvon wogue » Mo 30. Jan 2017, 17:23

@ Justus65: Wie heizt der Ampera-e im Winter? Heizdrähte wie bei Renault Zoe?
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 500
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
Wohnort: Graz

Re: Diskussion/Vergleich: Ampera-e vs. Ioniq

Beitragvon Justus65 » Mo 30. Jan 2017, 17:52

wogue hat geschrieben:
@ Justus65: Wie heizt der Ampera-e im Winter? Heizdrähte wie bei Renault Zoe?

Wie sonst, wenn man keine Wärmepumpe hat. Das heißt ja nicht, dass man so schlecht sein muss wie Renault, schließlich ist Opel ein Autobauer, der vernünftige Autos baut und kein "Createur d´automobile". Wir reden (schreiben) hier von Autos nicht von Kreaturen.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 433
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Diskussion/Vergleich: Ampera-e vs. Ioniq

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 30. Jan 2017, 17:57

Heizdrähte? In der ZOE gibt es bis einige wenige Minusgrade hinunter eine Wärmepumpe und darunter einen PTC Heizer. Ich denke Wärmedrähte sich bei Hochvoltsysteme wohl nirgens verbaut... Der Klimakompressor für die Wärmepumpe geht schon mal mit 2kW zur Sache, die PTC dann mit bis zu 5kW. Störend: die Wärmepumpe hat eine Luft/Luft Wärmetauscher und der Ventilator ist lauter als jeder Verbrenner in der Umgebung. Aber als ZOE Fahrer darf man nicht Lärm empfindlich sein. ;)
Ich würde aber heute kein Fahrzeug mehr ohne Wärmepumpe kaufen, vielleicht einen der ein wenig ruhiger läuft.

Und auf die "Kreatur" reagiere ich mal nicht. oder doch, Wer sich mit einem Franzosen nicht versteht, kann andere Fahrzeuge kaufen. Aber eine Shit storm muss man ja nicht gleich auslösen, muss aber zugeben, die ZOE hat Dacia Qualität, wenn man das nicht aushält und bereit ist für deutsche Qualität zu zahlen, ist mir das auch recht.
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Mo 30. Jan 2017, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3073
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Diskussion/Vergleich: Ampera-e vs. Ioniq

Beitragvon Tigger » Mo 30. Jan 2017, 17:57

Justus65 hat geschrieben:
schließlich ist Opel ein Autobauer, der vernünftige Autos baut

:lol: You made my day!
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1057
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Diskussion/Vergleich: Ampera-e vs. Ioniq

Beitragvon Justus65 » Mo 30. Jan 2017, 18:05

"Und auf die "Kreatur" reagiere ich mal nicht. oder doch, Wer sich mit einem Franzosen nicht versteht, kann andere Fahrzeuge kaufen. Aber eine Shit storm muss man ja nicht gleich auslösen, "
Sorry, habe ich ein Wespennest erwischt? Sollte ein kleiner Scherz am Rande sei, ich weiß, dass es viele "zufriedene" Renault/Zoe-Kunden gibt. Noch was am Rande: Vielleicht verstehe ich Franzosen zu gut, um mir einen zu kaufen.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 433
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Re: Diskussion/Vergleich: Ampera-e vs. Ioniq

Beitragvon Justus65 » Mo 30. Jan 2017, 18:08

Nachtrag: Ich wollte eigentlich nur einen Erfahrungsbreicht eines Ioniq-Fahrers, ob er die Erfahrung gemacht hat, dass seine Heizung nicht in der Lage war, beschlagene Scheiben zu verhindern. Wie andere Autos heizen, ist mir egal.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 433
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TiiDabbelJu und 6 Gäste