BEV in der Garage. Versicherung?

BEV in der Garage. Versicherung?

Beitragvon Nordstromer » Di 23. Mai 2017, 08:05

Da unser jeongicha bald kommt beginne ich schon mal mit den Vorbereitungen.

Garage bedeutet bei uns nicht getrennt vom Wohnhaus, sondern im EG (ohne Keller) mit einer Tür zum Treppenhaus, die auch feuerfest ist. Wie stark fragt mich bitte nicht.

1.) Sollte es zu einem Brand kommen welche Versicherung müsste da greifen? Hausrat, Feuerkasse oder KfZ-Versicherung?

2.) Darf ein BEV in so einer Garage überhaupt stehen?

Mir würde es in der Garage besser gefallen. Die hat ganzjährig nie weniger als 16° und heizt sich auch nicht auf mehr als 25° im Extremfall auf. Ich denke das sind optimale Bedingungen.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1464
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Anzeige

Re: BEV in der Garage. Versicherung?

Beitragvon Gambiter » Di 23. Mai 2017, 08:21

Du machst dir ja ganz schöne Gedanken! Bist du sicher das du ein BEV willst?

Das Auto darf selbverständlich in der Garage abgestellt werden!

Das mit den Versicherungen ist auch einfach! Zahlen will erst mal keine!

Nicht so viele Gedanken machen! Nur freuen und dann fahren!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 309
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: BEV in der Garage. Versicherung?

Beitragvon Nordstromer » Di 23. Mai 2017, 08:28

Wir warten seit Dezember darauf und jetzt kommt es endlich. Warum sollten wir keines wollen?

Mein Schwiegervater hat mich in einem Gespräch beiläufig drauf gebracht. Er fragte, ob ich das der Versicherung anmelden müsste? Nur aus Neugierde und ich stellte fest das ich das gar nicht weiß.

Also wenn du ehrlich bist weißt du auch nichts genaues, oder?
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1464
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: BEV in der Garage. Versicherung?

Beitragvon harlem24 » Di 23. Mai 2017, 08:31

Ich denke mal wenn dort ein Verbrenner stehen darf, bei dem das Risiko, dass er in Flammen auf geht, deutlich höher ist, dann sollte das BEV kein Problem sein.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2887
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: BEV in der Garage. Versicherung?

Beitragvon Gambiter » Di 23. Mai 2017, 08:37

Ganz ehrlich??

Ich weiss es genauer! Du darfst dein Auto ohne Probleme oder Auflagen in
deiner Garage abstellen!
Ist von allen Versicherungen abgesegnet!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 309
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: BEV in der Garage. Versicherung?

Beitragvon Nordstromer » Di 23. Mai 2017, 08:39

Das Verbrenner viel leichter in Flammen aufgehen weiß ich.

Und wenn das kein Problem ist welche Versicherung ist dafür zuständig und muss ich die darüber informieren?
Bis jetzt stand kein Verbrenner drin weil wir den Gestank nicht da haben wollen. Hinten ist z.B. auch noch ein Waschraum.


Und unsere Garage ist im Haus integriert.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1464
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: BEV in der Garage. Versicherung?

Beitragvon Gambiter » Di 23. Mai 2017, 08:46

Den Schaden an deinem Auto übernimmt die Vollkasko und den Schaden am Haus die
Gebäudebrandversicherung.
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 309
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 07:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: BEV in der Garage. Versicherung?

Beitragvon Nordstromer » Di 23. Mai 2017, 08:58

Also die Feuerkasse? Dann frag ich da mal nach, ob das irgendwie angemeldet werden muss.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1464
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: BEV in der Garage. Versicherung?

Beitragvon Schüddi » Di 23. Mai 2017, 10:28

Was ist denn eine Feuerkasse? Kommt das noch vom Sparkassenmonopol von damals? Also wer seit Jahrzehnten nichts an seiner Wohngebäudeversicherung getan hat sollte sich ganz andere Sorgen machen...

Die Wohngebäudeversicherung zahlt bei Schäden am Haus
Dies Hausratversicherung zahlt bei Schäden am Hausrat
Die KFZ Versicherung zahlt bei Schäden am KFZ

Ein Elekrofahrzeug in der Garage muss man natürlich nicht melden. Ein Gewerbebetrieb müsste man melden.
Schüddi
 
Beiträge: 886
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: BEV in der Garage. Versicherung?

Beitragvon DiLeGreen » Di 23. Mai 2017, 12:09

Ich habe damals wegen unserer Tiefgarage auch bei der Wohngebäudeversicherung (Gothaer) angefragt, ist überhaupt kein Thema. Ich habe auch eine entsprechende schriftliche Info bekommen, siehe hier.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 429
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
Wohnort: Würzburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste