Ausgerollt in Geraberg ...

Ausgerollt in Geraberg ...

Beitragvon epistula » Mo 24. Jul 2017, 12:45

Hallo Leute, letzten Mittwoch hab ich es auf meiner Fahrt in den Süden zu Beginn etwas mit dem Tempo übertrieben. Die Strecke bis zum ersten Ladepunkt betrug 171 km, Akku war voll, Wetter war prima, die A71 total leer, also Feuer frei!

Die Reichweitenanzeige lag immer ca. 15-20 km im Plus. Dies änderte sich allerdings nach dem ersten Tunnel ... Auf einmal waren wir 15 km im Minus. Meine Frau wurde sofort nervös, ich war noch ziemlich entspannt: Da ist schon noch genug Puffer!

Natürlich fuhr ich jetzt langsamer und das Minus wurde weniger, allerdings sollte mir es bis zum Schluss nicht gelingen, den Verlust wieder auszugleichen.

Es kam, wie es kommen musste, zuerst die bekannte Ladewarnung, dann die Schildröte, dann die blinkende Schildkröte. Zum Schluss der Punkt, an dem auch ich zu Schwitzen anfing: Das Schild der Raststätte Thüringer Wald Nord in 5 km und einem Akkustand von 1 Prozent ...

Jetzt hieß es nur noch segeln, segeln, segeln. Gas (Strom) nahm der Ioniq praktisch keines mehr an, Tempo wurde permanent reduziert. Ich dachte nur noch, bitte jetzt nicht hier ausrollen, kurz vor dem Ziel wäre dies eine sehr hohe Brücke gewesen. Dann sah ich die Raststätte, natürlich ging es das letzte Stück berghoch und es ging fast nix mehr. Wie rollten nur noch mit Warnblinker auf dem Standstreifen und ... es klappte, in die Einfahrt rein, ausgeschildert war die Ladesäule durch die Tankstelle und dies bedeutete noch ein kleiner Anstieg. Jaaaa ... dann aber ziemlich ruppig zack, aus mit der Meldung: Automatischer Parkmodus aktiviert!

Ich konnte die Ladesäule in ca. 100 Metern sehen und stand nun kurioserweise genau zwischen 2 Zapfsäulen, die mir ja nun gar nix bringen. Das freundliche Team der Raststätte schob mich dann die letzten Meter zur Ladesäule. Meine Frau und die Kinder waren schon in der Raststätte verschwunden. Meine Kinder haben glücklicherweise nichts von der Dramatik mitbekommen und sagten nur, sie haben Hunger!

Die Raststätte ist übrigens eine Empfehlung, total leckere Burger, ruhig und alles nagelneu. Ein Wagenschieber entpuppte sich später als der Koch! Waren alle sehr nett dort.

Mir wurde eigentlich erst später bewusst, was wir für ein Glück hatten und was ich als Papa fast meiner Familie angetan hätte (dafür könnte ich mich immer noch schlagen!), ich werde nun auch wie vorher bei langen Strecken 120 per Tempomat fahren, so schafft man im Sommer ca. 200 km auch auf der Autobahn. Anbei noch ein Foto der Säule, ich denke nicht, dass bisher viele an diesen Säulen ein 0 unten rechts stehen hatten! Stolz bin ich darauf aber nicht ...
Dateianhänge
2017-07-19 12.04.44.jpg
Don't drink as root and beware of the wuxi finger hold!

Bild
Benutzeravatar
epistula
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 08:51
Wohnort: Halle (Saale)

Anzeige

Re: Ausgerollt in Geraberg ...

Beitragvon Log » Mo 24. Jul 2017, 13:29

Wie schnell bist du denn gerast?
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 166
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 19:29

Re: Ausgerollt in Geraberg ...

Beitragvon IO43 » Mo 24. Jul 2017, 13:34

Ich bin immer wieder davon fasziniert, dass man anschließend auch noch öffentlich zugibt ein Depp zu sein :lol: :prost:
Ist ja zum Glück alles gut gegangen und ich denke es ist Dir eine Lehre! ;)
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1902
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ausgerollt in Geraberg ...

Beitragvon Helfried » Mo 24. Jul 2017, 13:36

Was ist denn in dem erwähnten Tunnel passiert, dass du dort 30 Kilometer Reichweite (von +15 auf -15km) verloren hast?
Helfried
 
Beiträge: 5296
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ausgerollt in Geraberg ...

Beitragvon sabter » Mo 24. Jul 2017, 13:47

Ich finds gut, auch die schwierigen Erfahrungen zu teilen - meist hilft es irgendwem mal weiter. Und wenns gut ausgeht, können nicht mal die E-Skeptiker voll einhaken.

Mir ist es damals mit dem leaf auf den ersten Fahrten auch so gegangen, entweder zu optimistisch los (und dann ohne Heizung und mit 73 km/h heim) oder erst super sparsam und am Ende 130.
Ok, mit dem Ioniq sind die 130 km/h nicht mehr ungewöhnlich.

Gruß
Sabter
Ex-Leaf-Fahrer /4 Jahre
Ioniq seit 05/2017
sabter
 
Beiträge: 231
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:22

Re: Ausgerollt in Geraberg ...

Beitragvon IO43 » Mo 24. Jul 2017, 14:17

sabter hat geschrieben:
Ich finds gut, auch die schwierigen Erfahrungen zu teilen - meist hilft es irgendwem mal weiter. Und wenns gut ausgeht, können nicht mal die E-Skeptiker voll einhaken.


Das sehe ich allerdings anders, denn da werden schon genügend Leute an ihm vorbei gefahren sein, als er zur Raststätte kroch.

Im Grunde genommen liegt der Fehler doch schon in der Planung. Davon auszugehen, dass es reicht lediglich zur Raststätte zu kommen, ohne Plan B und entsprechender Reserve. Was wäre denn gewesen, wenn die Säule defekt gewesen wäre? :roll:
Und die ganze Gaudi noch mit der Familie an Bord.

Trotzdem schön zu hören, dass es noch hilfsbereite Menschen gibt. Das ringt der Sache doch wieder was Positives ab. :thumb:
Zuletzt geändert von IO43 am Mo 24. Jul 2017, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1902
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Ausgerollt in Geraberg ...

Beitragvon DavidW » Mo 24. Jul 2017, 14:27

Vielen Dank für deinen Bericht. Da können die meisten daraus lernen.
Wie schnell bist du den gefahren?

Ich bin gestern mal ein paar Minuten 140 gefahren weil der nächste Lader in 120km kam und hatte dann einen Momentan Verbrauch von 40 kw.

Weil mir die Langstrecken Erfahrung fehlt, bin ich gestern auch mal 480 km am Stück gefahren um mal zu sehen wie die Fahrt in den Urlaub ist. Den Tempomat auf 120km/h eingestellt und dann den ersten Lader nach 182km und 12% Rest Akku erreicht.
Zuletzt geändert von DavidW am Mo 24. Jul 2017, 14:49, insgesamt 2-mal geändert.
Abholung 20.06.2017 - Ioniq Premium Nr. 148 in Polar White
visit Italy, Scotland, Austria, Netherlands, Belgium, England, France und Deutschland
Benutzeravatar
DavidW
 
Beiträge: 262
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 20:51

Re: Ausgerollt in Geraberg ...

Beitragvon Helfried » Mo 24. Jul 2017, 14:30

DavidW hat geschrieben:
einen Momentan Verbrauch von 40 kw/h.


kw/h gibt's nicht. Meinst du 40 kW momentan oder 40 kWh/100 km?
Der Ioniq zeigt ja beide Werte an, das ist aber nicht das Gleiche!
Helfried
 
Beiträge: 5296
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ausgerollt in Geraberg ...

Beitragvon geko » Mo 24. Jul 2017, 14:37

Danke für diesen spannenden Erfahrungsbericht. Gerade solche sind wertvoll und helfen E-Neulingen ihr neues Fahrzeug richtig einzuordnen und zu beherrschen. Es ist wichtig Fehler zu machen, um zu lernen und andere vom Wiederholen derselben Fehler zu bewahren. Merci!
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1332
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Ausgerollt in Geraberg ...

Beitragvon Senator73 » Mo 24. Jul 2017, 14:46

Hallo,
Bergauf ist nicht zu unterschätzen.
Ich bin auf der A71 ab und zu mal geschäftlich unterwegs und kenne die Strecke.
Sie geht schon rauf und runter. Auch in den Tunnels.

Viele Grüße
Bernd Pasenau
Senator73
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 29. Sep 2016, 12:47

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alcunha, applefox, Tigger und 14 Gäste