Auffahrunfall Ioniq

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon rca1234 » Fr 25. Aug 2017, 12:53

Auch von mir alles Gute Dir und puh, gut, daß Dir nix passiert ist.
Hoffe Du kriegst Deinen Ioniq bald wieder.

Das Dumme ist: selbst wenn man *fast* immer gut auspasst und konzentriert fährt - ein Moment reicht und es knallt. Dsa ist so bei Menschen.

::: IONIQ Elektro Premium - Polar White - Schiebedach (bestellt Ende 02/17, abgeholt Mitte 08/17)
::: Mein Gezwitscher zum IONIQ hier: http://www.twitter.com/rca_k
Benutzeravatar
rca1234
 
Beiträge: 254
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 11:34

Anzeige

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon Dr.Forcargo » Mo 28. Aug 2017, 12:44

Gerade bei der Werkstatt angerufen, es sind alle Teile da. Das Auto ist stromlos geschaltet und sie sind am arbeiten.
Sie hätten den neuen Reifen aufgezogen, damit er ordentlich bewegt werden kann.
Das müsste ich ja fast vermuten, dass Achse, Aufhängung und Lenkung auch schon repariert sind.
Ansage ist, ab jetzt 1,5 Wochen bis ich ihn wieder haben kann.

Ich träume davon ihn schon Freitag zu haben, aber die Reparatur wird wohl nicht schneller gehen als angesagt, so müssen wir mit dem Benziner Kombi zu den Schwiegereltern fahren. Habe sogar eine Dönerspende für alle angeboten...
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Dr.Forcargo
 
Beiträge: 230
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
Wohnort: Dortmund Schüren

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 28. Aug 2017, 13:14

Find ich auch immer lustig wenn sich die Verwandtschaft an ihrer Null Unfall Statistik erfreut bei einer Jahresfahrleistung von 7000km bei schönem Wetter auf dem Dorf und auf der Landstraße ;-)
Aber da versteh ich einfach mit meinen 2MIo Km seit 37Jahren nichts von.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 829
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon Nordstromer » Mo 28. Aug 2017, 14:52

Mit wenig km keine Kunst. Aber ich bin jedes Jahr zwischen 20 und 35.000km unterwegs. Sehr viel Stadt (Hamburg) wo man jederzeit höllisch aufpassen muss und der Rest Autobahn. Landtraße seltenst und in ca. 25 Jahren keinen Unfall und man kann nicht immer nur Glück haben. ;)
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1464
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon iOnier » Mo 28. Aug 2017, 17:38

Irgendwann kann es einen dennoch erwischen. Ich habe es vor fast 2 Jahren (12/15) ähnlich verbockt wie der TE Dr.Forcargo. Mein geliebter 124er 200D bot fast das gleiche Schadensbild wie sein ioniq. Natürlich nicht VK-versichert - über 20 Jahre alte Karre fast ohne (monetären) Zeitwert ...

Es genügt ein Moment der Ablenkung / Unaufmerksamkeit und wie Dr.Forcargo weiß ich nicht mal genau, wie mir das passieren konnte ... allerdings weiß ich, dass ich unaufmerksam / abgelenkt gewesen sein muss. Der LKW war im Ort rechts abgestellt, ich hatte ihn schon gesehen, mich aber vielleicht ein paar Sekundenbruchteile zu lang ablenken lassen, durch was auch immer. Als ich wieder aufmerksam wurde, war es für einen kompletten Spurwechsel zu spät ... ich kann mich nicht mal mit einer Seitenwindbö oder sowas 'rausreden.

Ich habe daraus gelernt zu versuchen, mich nicht übermäßig ablenken zu lassen und vor allem unter erschwerten Bedingungen (war natürlich nach einem überlangen Arbeitstag mit hoher beruflicher Stressbelastung schon über Wochen) nicht schneller zu fahren als mein Schutzengel fliegen kann ;-) bzw. als meine Reaktionsfähigkeit unter den gegebenen Umständen taugt.

Das schließt aber nicht aus, dass es mich in meinem weiteren Autofahrerleben nicht doch auch noch einmal erwischen wird. Und wie Nordstromer habe ich immer auch für andere mitgedacht und viele potentielle Gefahrensituationen dadurch entschärfen können (als auch Motorradfahrer hätte ich sonst kaum bis jetzt überlebt). Aber menschliches Versagen ist immer noch die allerhäufigste Unfallursache und auch vor eigenem menschlichen Versagen ist genau niemand sicher.

Und wie Dr.Forcargo bin ich dankbar, dass ich keine Verletzungen oder Schlimmeres verursacht habe.

Aber wie immer hat jedes Ding seine zwei Seiten: ich fahre jetzt elektrisch 8-)
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1598
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon Dr.Forcargo » Mi 6. Sep 2017, 12:29

So, aktueller Stand ist: bekomme das Auto mit Glück Ende der Woche zurück.
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Dr.Forcargo
 
Beiträge: 230
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
Wohnort: Dortmund Schüren

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon Dr.Forcargo » Do 7. Sep 2017, 11:05

So, jetzt steht fest, dass er mit Lackieren der Teile und Trocknen am Montag abholbereit ist.

Kann mir jemand einen Tipp geben für die Übergabe?
Muss ich auf Spaltmaße, Lacknasen und so achten vor der Übernahme?
Ich denke, so etwas sollte man u.U. bemängeln, oder?
ich will nicht als arroganter Kunde und Erbsenzähler auftreten, aber der Farbton und Co sollte ja schon passen.
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Dr.Forcargo
 
Beiträge: 230
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
Wohnort: Dortmund Schüren

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon beko » Do 7. Sep 2017, 11:16

Dr.Forcargo hat geschrieben:
Ich bin auch froh, dass der Unfallgegner (Gegner klingt irgendwie etwas hart) ein LKW und kein kleines Auto mit Familie war!!!

Ich mag diese Einstellung. Ich finde das hochgradig anständig :o Meine Glückwünsche auch an die Eltern :D

Viel Erfolg mit der Reparatur.
beko
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 10:38

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon Dr.Forcargo » Mo 11. Sep 2017, 15:44

Leider fehlen noch zwei Spezialmuttern für die Vorderachse, muss noch ein paar Tage warten. Ich glaube der Servicemitarbeiter war erstaunt, als ich auf die Nachricht gelassen reagiert habe
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Dr.Forcargo
 
Beiträge: 230
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
Wohnort: Dortmund Schüren

Re: Auffahrunfall Ioniq

Beitragvon Dr.Forcargo » Di 19. Sep 2017, 14:31

Langsam bin ich doch etwas genervt. Es fehlen jetzt noch drei Bolzen für die Vorderachse. Sollten Donnerstag kommen, jetzt auf Montag, 25.9., verschoben.
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Dr.Forcargo
 
Beiträge: 230
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
Wohnort: Dortmund Schüren

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste