Assistenzsysteme - Ioniq

Re: Assistenzsysteme - Ioniq

Beitragvon mitleser » So 4. Dez 2016, 10:39

Unter https://www.adac.de/_mmm/pdf/AT5533%20H ... 279230.pdf ist Folgendes zu finden (getestet wurde zwar ein Ioniq Hybrid Premium, aber die Beschreibung des Assistenzsystems sollte zu 100% auch für den Ioniq Elektro gelten):

Seite 7: "Das System erkennt mittels Kamera und Radarsensor sowohl Fußgänger als auch Fahrzeuge. Es warnt den Fahrer bei einem möglichen Zusammenstoß und leitet bei Bedarf automatisch eine Notbremsung ein. Die Fahrzeugerkennung funktioniert von acht bis 180 km/h. Ab Tempo 80 wird allerdings nur eine Teilbremsung eingeleitet."

:arrow: Demnach (ich korrigiere mich@Helfried) spielen die Kameras nicht nur eine Rolle für das Spurhalten,sondern auch für das Notbremssystem zur Fußgängererkennung (Seite 8: "Der Hyundai ist ab Werk mit einem Notbremsystem samt Fußgängererkennung ausgestattet. Das System funktioniert zwischen acht und 70 km/h.")

next:

Weiter im Text Seite 7: "Ergänzt wird das Sicherheits- paket durch einen Spurhalteassistenten und eine Verkehrszeichenerkennung."

:arrow: Demnach gibt es Verkehrszeichenerkennung in Serie (siehe auch rechte Spalte "Assistenzsysteme in der Übersicht"). Diese Angabe vom ADAC widerspricht aber der Ausstattungsliste von Hyundai's Ioniq, die ein solches Feature (z.B. Verkehrszeichenerkennung - SLIF, Speed Limit Information Function) nicht mit aufführt.

Welche Angaben stimmen nun bzw. wo/wie muss man differenzieren :?:
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >20tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Vorherige

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: IQ1117, lucas7793, PatrickGP, rohwie, Tom_N, TomTomZoe und 3 Gäste