Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Gerhard, OA » Mi 26. Apr 2017, 21:20

"Gutmensch" ist dazu da, um Leute zu beschimpfen und zu verunglimpfen, die sich einsetzen (auch selbstlos. Und auch Naturfreunde sind davon betroffen). Die Beschimpfer sind mit dem betreffenden Zweck nicht einverstanden, das ist alles. Ob sie selber sich für was einsetzen, selbstlos oder nicht, ist in der Regel nicht erkennbar.

Ich glaube, das Stichwort "Konfliktrohstoff" fehlt noch. Wo kriegen die Chinesen und Koreaner wohl Coltan, Zinn usw. her (dürfte die anderen Hersteller auch betreffen, wo bekommen die ihre Akkus bzw. die Bestandteile derselben her ... ). Und außerhalb dieser Länder (die mit den Konfliktrohstoffen) steht es mit den Arbeits- und Umweltbedingungen wohl auch nicht zum besten.
Zoe 01.2015
Gerhard, OA
 
Beiträge: 217
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 19:31
Wohnort: Landkreis Würzburg

Anzeige

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon INRAOS » Mi 26. Apr 2017, 21:35

Gerhard, OA hat geschrieben:
"Gutmensch" ist dazu da, um Leute zu beschimpfen und zu verunglimpfen, die sich einsetzen (auch selbstlos. Und auch Naturfreunde sind davon betroffen). Die Beschimpfer sind mit dem betreffenden Zweck nicht einverstanden, das ist alles. Ob sie selber sich für was einsetzen, selbstlos oder nicht, ist in der Regel nicht erkennbar


Das sehe ich genauso - und darum wirft das Wort für mich am ehesten einen absolut negativen Eindruck auf die Person, die damit jemand anderen tituliert
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 376
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Rudi L » Mi 26. Apr 2017, 21:48

Um es zu präzisieren Gutmenschen
Bild
Rudi L
 
Beiträge: 1228
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon akg » Mi 26. Apr 2017, 22:00

Ehrlich jetzt, Leute? Steckt euch euer Offtopic sonstwo hin.

Zum Thema:

Ich denke, den richtigen Stress haben die Verlader bzw. Die Dudes am Dock. In der Fabrik ist doch alles hochautomatisiert. Scheiben werden vollautomatisiert eingesetzt, sogar die Sitze werden wohl bis aufs Verschrauben per Roboter platziert. Das traut sich ja nicht mal VW.
Probegefahren: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt: 22.3.17, produziert: 15.9.17, abgeholt: 22.11.17)
Benutzeravatar
akg
 
Beiträge: 392
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Zoidberg » Mi 26. Apr 2017, 22:53

akg hat geschrieben:
Steckt euch euer Offtopic sonstwo hin.


akg hat geschrieben:
die Sitze werden wohl bis aufs Verschrauben per Roboter platziert. Das traut sich ja nicht mal VW.



Und du steck dir bitte deine Polemik auch "sonstwo" hin.
Zoidberg
 
Beiträge: 517
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 19:57

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Pianist » Do 27. Apr 2017, 06:24

Also ich fasse mal zusammen: Auch nach fünf Seiten Diskussion wissen wir nicht, wie die Situation in Ulsan konkret aussieht und ich kann weiterhin nicht abschätzten, ob man einen dort produzierten Hyundai ruhigen Gewissens kaufen kann.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Rudi L » Do 27. Apr 2017, 07:01

Man könnte einen in Wolfsburg produzierten TDI kaufen, oder einen in Dresden montierten e-Golf. In beiden Fällen werden die Arbeiter gut behandelt. Beide kann man im Werk abholen und damit unnötige Transportwege mit dem Schiff vermeiden.

Es wäre noch zu klären ob die Gummidichtung am Kofferraumdeckel veganen Ansprüchen genügt. :roll:
Rudi L
 
Beiträge: 1228
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon IO43 » Do 27. Apr 2017, 07:02

Pianist hat geschrieben:
Also ich fasse mal zusammen: Auch nach fünf Seiten Diskussion wissen wir nicht, wie die Situation in Ulsan konkret aussieht und ich kann weiterhin nicht abschätzten, ob man einen dort produzierten Hyundai ruhigen Gewissens kaufen kann.


Auf die Erkenntnis hättest Du auch vor der Erföffnung des Threads kommen können ;)
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon Pianist » Do 27. Apr 2017, 07:38

Rudi L hat geschrieben:
Man könnte einen in Wolfsburg produzierten TDI kaufen, oder einen in Dresden montierten e-Golf. In beiden Fällen werden die Arbeiter gut behandelt. Beide kann man im Werk abholen und damit unnötige Transportwege mit dem Schiff vermeiden.

Genau das ist das Problem: Wie gewichtet man die verschiedenen Aspekte? Meiner Meinung nach muss man bestimmte Dinge so hoch priorisieren, dass sie zum Totalausfall führen. Das gilt zum Beispiel für den TDI, oder eben auch für einen TSI oder TSFI. Der im Glashaus montierte Egolf müsste in der Gesamtbetrachtung erste Wahl sein, hat aber einen für mich zu kleinen Kofferraum und außerdem lehne ich es bis auf Weiteres ab, nach dem VW-Abgas-Skandal einen VW zu kaufen.

Es wäre eben schade, wenn der Ioniq unter Bedingungen produziert wird, die zu sehr von dem abweichen, was wir als gute Arbeitsbedingungen bezeichnen. Also ich meine: Mir ist das ja letztendlich egal, ob es dort einen Betriebsrat gibt. Das wäre vielleicht eine zu deutsche Denke. Aber dass die Leute dort gerne arbeiten, das würde ich schon wichtig finden.

Das wir in einer globalisierten Zeit leben, lässt sich ja nicht zurückdrehen, also muss ich auch die Schiffstransporte akzeptieren. Wenn alle auf dem Schiff befindlichen Fahrzeuge dabei helfen, langfristig das Klima und die Umwelt zu schonen, geht das vermutlich in Ordnung.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Arbeitsbedingungen bei Hyundai?

Beitragvon IO43 » Do 27. Apr 2017, 07:40

Die deutsche Denke ist leider zu meinen, dass bei uns alles besser ist und folglich überall woanders, alles schlecht sein muss.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1892
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alcunha, nomoreD, Teddybär1964 und 10 Gäste