Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pflegt.

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon Helfried » Mo 13. Nov 2017, 13:32

Keine Ahnung ob ich hier richtig bin oder wo Christian richtig aufgehoben wäre

Welcher Christian?
Helfried
 
Beiträge: 7333
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon stromion » Mo 13. Nov 2017, 18:40

Sorry war Autokorrektur, sollte "der Beitrag" heißen. Also nochmals die Frage:

Kann ich eine Bewertung einer Stromtankstelle löschen bzw. Ändern? Hab da gestern etwas zu forsch geschrieben +1 Stern vergeben und heute nach einem Telefonat mit dem Betreiber, würde ich besser bewerten..
stromion
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 15:02

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon Zoelibat » Mo 13. Nov 2017, 19:24

Nein, geht leider nicht. Du kannst nur eine zweite Bewertung abgeben und so versuchen die erste schlechte Bewertung etwas auszugleichen.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-150.html#p753147
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3606
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon stromion » Di 14. Nov 2017, 13:05

Okay mach ich es so... Wäre es technisch. möglich sowas nachzurüsten? Denn im Prinzip könnte man ohne jegliche Kontrolle alles schlecht bewerten...

Oder hat vielleicht ein Admin darauf Zugriff und könnte es löschen wenn ich nett darum bitte?
stromion
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 15:02

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon novalek » Fr 12. Jan 2018, 17:45

Leider gibt es nur wenige übergreifenden neutrale Lade-Maps.
Deshalb ist das GE-Verzeichnis eines, das gepflegt werden sollte, aber kaum von Nutzern gepflegt wird.
Hierzu zählt, die regelmäßige Funktionsbestätigung.
Vielfach sind nur 1/4 jährliche Einträge zu finden, wobei gealterte Störungsmeldungen mitgeschleppt werden.
Angesichts der Rentabilität sollten Aufsteller die richtige Funktion nach Fehlern selbst abändern, oder der "Melder" fühlt sich verantwortlich und geht nach Tagen/Wochen nochmal dort hin.
novalek
 

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon Helfried » Fr 12. Jan 2018, 18:35

novalek hat geschrieben:
der "Melder" fühlt sich verantwortlich und geht nach Tagen/Wochen nochmal dort hin.


Der Melder ist ganz sicher nicht schuld!
Das ist doch nicht der Depp vom Dienst.
Helfried
 
Beiträge: 7333
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon Tho » Fr 12. Jan 2018, 19:18

Wie soll denn das gehen, wenn man z.B. auf der Rückreise vom Urlaub auf eine defekte Säule trifft?
Da fährt man doch nicht nochmal die Strecke ab.
Melden muss der nächste der sieht, dass die Säule wieder geht.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6701
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon malbrecht » Fr 12. Jan 2018, 19:43

Ich hänge mich hier mal an, weil ich - nach ein paar schlechten Erfahrungen mit der "GE-Map" - die Map hier vom Forum von meinem Tablet verbannt habe. Alle Privat-"Zapfstellen", die ich auf meiner ersten Fahrt angefahren habe, waren nicht nutzbar. Nachts klingele ich aber keine Betreiber aus dem Bett. Eine Rückmeldung als Negativ-Eintrag in der Map anzulegen halte ich auch für Quatsch. Da ich per Definition zu blöd bin, Probleme beim Laden selbst zu lösen (bei Wind und Regen und gefühlten -10 Grad Celsin, gefrustet von zig Kilometer durch die Wallachei tuckern in der Hoffnung, noch irgendwo laden zu können), kann ich auch nicht einfach BEHAUPTEN, es klappe nicht, nur, weil ICH keinen Strom bekommen habe.

Bei zwei öffentlichen Säulen, die hier als "kostenlos" eingetragen sind, habe ich mir nun, nachdem ich den Betreiber persönlich interviewt habe, erlaubt, als Kommentar dazuzuschreiben, dass die Säulen nie kostenlos waren, nicht kostenlos sind und aller Voraussicht auch nie kostenlos zu nutzen sein werden. Das ändert aber am EINTRAG nichts, denn es steht nur als Kommentar drin. Damit wird die Nutzbarkeit der Map nicht verbessert (und bleibt bei mir raus).

Meiner Meinung nach sollten Privatbetreiber die Möglichkeit haben, ihren aktuellen Zapf-Status schnell und unkompliziert (idealerweise per API) updaten zu können. Es müsste die Möglichkeit geben, ein Problem (das nicht ZWINGEND eine Störung sein muss) zu melden, das dann beim Betreiber automatisch "aufpoppt" und, bei Bedarf, eine schnelle Rückmeldung ermöglicht (z.B. Urlaubs-Auto-Responder). Eine echte Störungsmeldung sollte eventuell dazu führen, dass die Lademöglichkeit nach einer Karenzzeit auf der Karte gesperrt / nicht mehr angezeigt wird, wenn der Betreiber sich nicht meldet. Bei öffentlichen Säulen wäre es denkbar, genau das Gegenteil zu tun: Nach z.B. einer Woche wird eine Störungsmeldung automatisch deaktiviert ("nicht bestätigt").
Korrekturen (s.o.: "kostenlos") sollten teilautomatisiert ins Verzeichnis übernommen werden. Dazu müsste es ein Verifizierungssystem geben.
Da gibt es einiges zu diskutieren - ungepflegt ist die Karte, für mich subjektiv beurteilt, das Gegenteil von hilfreich, ein "Wiki-System" (jeder darf alles mögliche melden, es gibt keine Redaktion oder Qualitätssicherung) heißt für mich sowieso immer "rotes Tuch, nicht produktiv nutzen!"

Ich könnte meine private Ladestelle auch als Notfallanlaufstelle zur Verfügung stellen (was z.B. für Reisende, die von der Elbefähre kommen, in Extremsituationen mal notwendig sein könnte) - aber nicht mit dem aktuellen GE-Kartensystem und dem "Pflegestatus" desselben.

Marc Albrecht
Ich habe verstanden: Eine persönliche Meinung zu äußern gilt manchen hier als Gotteslästerung, Dummheit, Angriff und Abscheulichkeit. Diese Menschen bitte ich kurzfristig mich zu ignorieren und mittelfristig auszusterben.
malbrecht
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 28. Dez 2017, 19:48

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon BernhardLeopold » Fr 12. Jan 2018, 19:49

malbrecht hat geschrieben:
Bei zwei öffentlichen Säulen, die hier als "kostenlos" eingetragen sind, habe ich mir nun, nachdem ich den Betreiber persönlich interviewt habe, erlaubt, als Kommentar dazuzuschreiben, dass die Säulen nie kostenlos waren, nicht kostenlos sind und aller Voraussicht auch nie kostenlos zu nutzen sein werden. Das ändert aber am EINTRAG nichts, denn es steht nur als Kommentar drin. Damit wird die Nutzbarkeit der Map nicht verbessert (und bleibt bei mir raus).

Die Lösung wäre gewesen statt eines Kommentars den Eintrag zu ändern. Dass können alle angemeldeten User jederzeit machen und das sollte auch gemacht werden, wenn gesicherte Infos zur Verfügung stehen.
Graz, Österreich - ZOE Life 04/2013 - Model 3 reserviert
BernhardLeopold
 
Beiträge: 343
Registriert: So 7. Feb 2016, 23:10
Wohnort: Graz

Re: Wie man eine Lademöglichkeit im Verzeichnis anlegt/pfleg

Beitragvon PowerTower » Fr 12. Jan 2018, 19:50

malbrecht hat geschrieben:
Bei zwei öffentlichen Säulen, die hier als "kostenlos" eingetragen sind, habe ich mir nun, nachdem ich den Betreiber persönlich interviewt habe, erlaubt, als Kommentar dazuzuschreiben, dass die Säulen nie kostenlos waren, nicht kostenlos sind und aller Voraussicht auch nie kostenlos zu nutzen sein werden. Das ändert aber am EINTRAG nichts, denn es steht nur als Kommentar drin. Damit wird die Nutzbarkeit der Map nicht verbessert (und bleibt bei mir raus).

Und warum hast du den Eintrag nicht geändert? Damit wäre das Problem doch gelöst. Natürlich wäre es schick, wenn die Betreiber sich selbst kümmern würden, aber solange das nicht der Fall ist, hat jeder die Möglichkeit die Datenbank zu optimieren.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4854
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast