Wie international will das GE Verzeichnis sein?

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Wie international will das GE Verzeichnis sein?

Beitragvon Helfried » Di 31. Jan 2017, 19:02

drilling hat geschrieben:
Ohne Nutzer hätte Google nichts zu verkaufen.


Ja, klar, aber ich brauch doch auch ständig die Daten der anderen User.
Verkehrsstauinfos als einfaches Beispiel - oder hörst du noch den stündlichen Verkehrsfunk auf Ultrakurzwelle? :)
Geben und nehmen.
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Wie international will das GE Verzeichnis sein?

Beitragvon drilling » Di 31. Jan 2017, 19:04

Helfried hat geschrieben:
Geben und nehmen.


Ja, aber dann lieber auf einer non-profit Platform wie openstreetmap.org.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2426
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Wie international will das GE Verzeichnis sein?

Beitragvon Helfried » Di 31. Jan 2017, 19:07

drilling hat geschrieben:
Ja, aber dann lieber auf einer non-profit Platform wie openstreetmap.org.


Openstreetmap wird auch mit teuren Geräten (Garmin) mitverkauft.
Die Karten kann man sich zwar auch kostenlos raufspielen, aber teure Firmen werben mit "kostenlosen" OSM-Karten. Und der unbedarfte User merkt gar nicht, dass er Geld für kostenlose Karten ausgegeben hat.
Der Bereich zwischen kostenpflichtig, kostenlos und umsonst ist quasi sehr fließend.

Und zurück zum Thema: Ganz ohne Kommerz wird auch eine Ladesäulen-Datenbank nicht gehen, wenn sie international bestehen soll.
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wie international will das GE Verzeichnis sein?

Beitragvon drilling » Di 31. Jan 2017, 19:22

Helfried hat geschrieben:
Openstreetmap wird auch mit teuren Geräten (Garmin) mitverkauft.

Ja natürlich, die Daten von OSM stehen ja auch jedermann kostenlos zur Verfügung, auch Konzernen. Der Unterschied ist aber das Konzerne die OSM Daten verwenden kein Monopol bzw. kein Copyright auf die Daten haben und damit haben die Daten für sie keinen Weiterverkaufswert.

Im Gegensatz zu Google macht OSM selbst kein Profit mit den Daten, OSM ist eine eingetragene Spende-gestützte non-profit Organisation, und OSM spioniert seine Nutzer auch nicht aus (wie das bei Google der Fall ist).

Abgesehen davon ist Google berüchtigt dafür das sie immer mal wieder online Dienste einfach zumachen, wenn sie das mit waze machen dann sind deine ganze Beiträge dort verloren. Bei OSM ist das sehr unwahrscheinlich, solange sie genug Spenden haben um den Dienst aufrechtzuerhalten wird es OSM weiter geben.

Aus diesen Gründen würde ich es sehr befürworten wenn das GE Verzeichnis auf OSM umsteigen würde.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2426
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Wie international will das GE Verzeichnis sein?

Beitragvon Tigger » Di 31. Jan 2017, 20:03

drilling hat geschrieben:
Aus diesen Gründen würde ich es sehr befürworten wenn das GE Verzeichnis auf OSM umsteigen würde.

Dann mach Dich mal ran und entwickle ein vernünftiges Routing für OSM. ;-)
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Wie international will das GE Verzeichnis sein?

Beitragvon drilling » Di 31. Jan 2017, 20:08

Tigger hat geschrieben:
Dann mach Dich mal ran und entwickle ein vernünftiges Routing für OSM. ;-)


Wie meinst du das? Ich verwende OSM gelegentlich zur Fahrtplanung (mit dem Verbrenner da der Drilling nur für Kurzstrecken da ist) und die vorgeschlagenen Routen schienen mir bisher immer sinnvoll. Was soll da noch entwickelt werden?
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2426
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Wie international will das GE Verzeichnis sein?

Beitragvon Tigger » Di 31. Jan 2017, 20:27

Nicht falsch verstehen: Ich liebe OSM und bin seit Jahren fleissig dabei. Nichts desto trotz ist das Routing noch nicht ideal:

* Es liegen für die einzelnen Straßen keine statistischen Daten über die gefahrenen Geschwindigkeiten zu bestimmten Uhrzeiten vor. Sämtliche Router, die auf OSM-Daten aufsetzen arbeiten daher mit fixen Geschwindigkeitsprofilen auf Basis des Straßentyps.

* Insbesondere Straßengeometrie und Abbiegeregeln beeinflußen das Routing teils sehr negativ. Hier kann die Userschaft etwas ändern und dies wird auch mit viel Manpower erledigt. Allerdings gilt auch hier, wie beim Rendering, die Regel: Wir mappen nicht für den Router, sondern pflegen eine Datenbank mit Geoinformationen.

* Es gibt x verschiedene Routingalgorithmen für OSM, jeder mit eigenen Stärken und Schwächen. Aber an Google kommt da aktuell leider nichts ran. Google wiederum wird noch locker von den "Profi"-Routern wie TomTom und here in die Tasche gesteckt.

Wie es von der API her aussieht, wenn beispielsweise mittels OSRM geroutet werden sollte weiß ich nicht. AFAIK ist es aber so, dass Du (nicht wie bei Google) Deine eigene Hardware brauchst um einen Dienst wie den Elektroroutenplaner zu realisieren.
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Wie international will das GE Verzeichnis sein?

Beitragvon Helfried » Do 2. Mär 2017, 22:38

umrath hat geschrieben:
Nur mit dem eher kleinen D-A-CH-Raum werden wir auf Dauern nicht bestehen können.


Jetzt habe ich mir das mal von den Userzahlen angesehen:

ChargeMap wächst pro Tag in Österreich um konstant 1 Mitglied, GoingElectric an guten Tagen trotz der Konzentration auf DACH um satte 20 Mitglieder. DACH ist etwa 11mal so groß wie Österreich. GE liegt damit super im Rennen.

Das MitGlied ist dabei wörtlich zu nehmen, Mädels gibt es wenige. :mrgreen:
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wie international will das GE Verzeichnis sein?

Beitragvon umrath » Do 2. Mär 2017, 23:23

Openchargemap ist technisch allerdings auch noch Lichtjahre hinter GE hinterher. Denen fehlt z.B. ein einigermaßen verlässlicher Routenplaner. Das Ding ist aktuell kaum benutzbar.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2138
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Wie international will das GE Verzeichnis sein?

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 3. Mär 2017, 11:31

Zurück auf die Farge, weg von anderen Verzeichnissen,

Stein des Anstoßes war Amerike, ok, da bin ich auch dagegen. Europa ist schon fast zu groß. Was mich an manchen einträgen in Europa schon stört, wenn nur abgeschrieben wird ohne informationen was für eine LAdekarte, obs funktioniert hat und natürlich ohne Foto, das ist meines Erachtens nicht so gut.
Einer hat geschrieben: erreichbar für DACH Einwohner. Ich würde eins drauf setzen: Wenn einer von uns da war. Natürlich gibt es User aus Athen, Kroatien, etz. Wenn dann die Infos stimmen, wenn eines unserer Gargaenfahrezuige da erfolgreich geladen hat, finde ich es gut das auch zu posten. Italien, Slowenien, Kroatie, Holland... habe ich besucht und habe mich über Einträge gefreud, wenn da schon wer geladen hat und schrieb: "Karte beim Portier, alle freundlich" oder so. Einfach auch so ein bischen einen Erlebnisbericht.
Ich werde im April Griechenland besuchen, da habe ich schon vor meine Ladepunkte ein zu tragen. Natürlich mit allen Infos über die Ladekarten, Kosten, Parkplatzkosten, Ladeweile und Photos. Wenn das nicht gewünscht ist, einfach sagen :)
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2958
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast