Wasserzeichen in Fotos

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Wasserzeichen in Fotos

Beitragvon stromer » Mi 8. Jan 2014, 14:01

PowerTower hat geschrieben:

P.S.: Auch einige Bilder im GE Verzeichnis sind geklaut, z.B. von Webseiten der Energieversorger. Ob die deswegen einen Aufstand machen werden weiß ich nicht, weil ihnen damit Arbeit abgenommen wird.


Für die Betreiber der Portale ist das schlicht unmöglich, die Bilder, die die User einstellen, auf deren Herkunft zu überprüfen.
Bei Bildern auf den Webseiten der Betreiber ist die Verwendung ohne Nachfrage zulässig, wenn die Bilder in den Pressemeldungen stehen. Bei Plugfinder z.B. weiß ich, daß dort vor Verwendung der Bilder eine Erlaubnis eingeholt wird.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2283
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: Wasserzeichen in Fotos

Beitragvon rollo.martins » Mi 8. Jan 2014, 14:38

Hallo allerseits, die Schnappschüsse von den Ladesäulen dürften meistens ohnehin urheberrechtlich nicht geschützt sein. Also kann man sich bedienen.

Was nicht geht (in der Schweiz schon, aber in der EU nicht) ist das Absaugen der Datenbank als solcher.

Es sei denn man gesteht sich ein dass es hier ja eigentlich um ein Ziel geht, nämlich die Förderung der Elektromobilität. Entsprechend wäre es vielleicht gut, Daten von anderen Datenbanken auch integrieren zu können. Und umgekehrt seine Daten zur Verfügung zu stellen. So eine Art "Roaming" wie bei den Säulen. Von dem alle profitieren.

Das Mittel dazu wäre, die Datenbank unter eine Creative Commons Lizenz zu stellen, wie zB OpenStreetMap.

Guy, hast du dir sowas schon mal überlegt?

Gruss R.
rollo.martins
 
Beiträge: 1547
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Wasserzeichen in Fotos

Beitragvon Guy » Mi 8. Jan 2014, 20:16

Ob das Klauen von Fotos nun rechtlich relevant ist oder nicht, will ich gar nicht bewerten. Ich finde es jedoch moralisch sehr verwerflich, die Arbeit anderer als die eigene auszugeben und weder vorher zu fragen, noch einen Verweis auf die Quelle zu setzen. Wenn das nämlich alle so machen würden, hätte irgendwann keiner mehr Lust etwas zu teilen.

Wenn ich nicht darauf angesprochen worden wäre, hätte ich das mit den Wasserzeichen nicht gemacht. Ich war mir dem Umfang der Selbstbedienung allerdings auch nicht wirklich bewusst und vielleicht einfach zu blauäugig. Klar kann man mit Photoshop vieles wieder rückgängig machen, ich mag die Fotos jedoch auch nicht zu sehr verschandeln. Bei den kleinen Fotos ist der Schriftzug allerdings teilweise wirklich arg dünn geworden.

Zu dem Punkt 'mit einer Datenbank wird alles besser':
Das glaube ich nicht und ich meine, die Vergangenheit gibt mit auch recht. Noch vor nicht allzu vielen Jahren gab es eine Datenbank, ein Verzeichnis. Wenn man das Angebot damals und heute vergleicht, muss man fast zum Ergebnis kommen, dass nur die Konkurrenz untereinander zu einem für alle besseren Ergebnis geführt hat. Oder liege ich da komplett daneben?
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Wasserzeichen in Fotos

Beitragvon energieingenieur » Mi 8. Jan 2014, 20:37

Die Asiaten z.B. haben ein anderes Verständnis von "kopieren". Es geht eher in die Richtung: "Wenn ich kopiert werde, muss mein Werk sehr gut sein." und verstehen es als Anerkennung/Kompliment. Dennoch sehe ich es genauso, wie Guy: Wenn einem alles aus der Hand gerissen wird, haben vermutlich die wenigsten noch Lust, etwas beizutragen. Das Gefühl der Gemeinschaft "Ich mache etwas hilfreiches für andere... und andere etwas hilfreiches für mich", schwindet dann glaube ich deutlich eher.

Guy hat geschrieben:
Zu dem Punkt 'mit einer Datenbank wird alles besser':

Konkurrenz belebt das Geschäft. Wenn man alles zu einer Datenbank zusammenführt, dann wollen alle bisherigen Verantwortlichen mitreden, jeder stellt Bedingungen, große Kompromisse müssen eingegangen werden... Daraus kommt dann nicht das Optimum, sondern der kleinste gemeinsame Nenner. Und die Motivation, etwas besser zu sein, als die anderen, gibt es dann nicht mehr. Es gibt dann ja auch keine Anderen mehr.

Wenn sich irgendwann gewisse positive Allianzen bilden, habe ich nichts dagegen. Aber ein Zusammenschluss ALLER halte ich derzeit in einer so innovativen und schnell wachsenden Branche für kontraproduktiv. Das wird nur ein Wasserkopf und dann herrscht Stillstand.
energieingenieur
 
Beiträge: 1624
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Wasserzeichen in Fotos

Beitragvon Guy » Mi 8. Jan 2014, 20:53

Noch zu dem Punkt mit den geklauten Fotos hier:
Als ich alle Fotos noch selbst hochgeladen habe, konnte ich Rücksprache halten und im Zweifelsfall ein Foto nicht verwenden. Nun ist ein Foto jedoch in den meisten Fällen hochgeladen und bestätigt, bevor ich überhaupt davon erfahre. Benachrichtigungen sind bei dem Umfang an täglichen Änderungen und neuen Fotos fast wertlos, da es einfach zu viele sind.

Falls ihr seht, dass ein Foto in diesem Verzeichnis geklaut ist, meldet es mir bitte, werde es dann löschen. Da verzichte ich lieber auf ein Foto als es unrechtmäßig hier im Verzeichnis zu haben.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Wasserzeichen in Fotos

Beitragvon rollo.martins » Do 9. Jan 2014, 07:48

Glaubt Ihr nicht, dass es genau diese Vorstellung ist, die auch dazu führt, dass Lade-Roaming nicht in die Gänge kommt?

Die Datenbanken funktionieren mit Croudsourcing. Der zentrale Arbeitsanteil kommt von den Nutzern. Die stehen nicht miteinander im Wettbewerb. Also bringt Wettbewerbsdruck auch nichts für die Qualität der Daten. Vielleicht bezüglich der Apps/Websites selber. Aber dort fehlt es bis heute am nötigen Kleingeld, habe ich den Eindruck. Man könnte mit etwas Geld sehr viel mehr machen. (Abgesehen davon sind weder Goingelectric noch Lemnet kommerziell. Man könnte also auch da sagen, es gebe nur einen "moralischen" Wettbewerb, nicht aber einen wirklichen, kommerziellen, der die Qualität fördere).

Ich glaube, der Hauptgrund dafür, dass die Datenbanken besser wurden liegt darin, dass die Crowd gewachsen ist. Es hat mehr Leute, die bereit sind beizutragen. Damit möchte ich den Beitrag jener, die die Websites pflegen, nicht schmälern, die sind ähnlich essentiell. Aber Lemnet existiert ewig und hat sich technisch Bis vor Kurzem kaum bewegt.

In diesem Sinn: Mehr Daten geben mehr Qualität. Man kann eigene Daten prüfen anhand der Daten Dritter. Man kann schauen, ob es Lücken hat. Das bringt doch etwas.

Im Netz gibt es einige Dinge, die viel besser laufen mit Sharing als kommerziell mit Paywalls oder anderen Mauern. Zum Beispiel Wikipedia, Openstreetmap, etc. Steht alles unter CC. Und wenn die Plattform gut ist, bleiben die Leute auch, wenn die Daten gesharet sind, siehe genau diese beiden Beispiele.

Ich denke, das wäre ein Versuch wert. Und wie gesagt natürlich nicht als Einbahnstraße, sondern basierend auf Austausch. Das bringt Creative Commons mit sich. (Mit dem man kommerzielle Nutzungen übrigens auch ausschliessen kann...)
rollo.martins
 
Beiträge: 1547
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Wasserzeichen in Fotos

Beitragvon Guy » Do 9. Jan 2014, 21:17

Ich würde den Großteil der Anbieter durchaus als kommerziell bezeichnen. Plugfinder, E-Tankstellen-Finder, ChargeMap, alles kommerziell. Die Seite hier ist werbefinanziert, also ebenfalls kommerziell, was an sich ja nichts Schlechtes sein muss. Eine kommerzielle Ausrichtung erzeugt ja auch einen gewissen Druck und bringt Innovationen hervor. Ich finde den Wettbewerb untereinander jedenfalls sehr begrüßenswert.

Rein aus Nutzersicht betrachtet, kann ich dich jedoch sehr gut verstehen. Dir geht es am Ende nur um die besten Daten, woher sie stammen, ist für dich sicher nebensächlich. Dass es jedoch erst einmal sehr viel Zeit und Geld kostet, bis man zu dem Punkt gelangt, an dem das mit der Crowd funktioniert, wird leider oftmals vergessen.

Prinzipiell bin ich für eine Zusammenarbeit unter den Anbietern offen, eine komplett freie Datenbank würde ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt jedoch nicht unterstützen. Da steckt einfach zu viel Zeit und Geld drin, als dass ich diese einfach so anderen Firmen überlassen möchte.

So langsam schweifen wir allerdings vom eigentlichen Thema ab...
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Wasserzeichen in Fotos

Beitragvon dkt » Fr 10. Jan 2014, 07:23

Hallo Guy,

nachdem das Thema im Thread angesprochen wird, bleibe ich auch mit meiner Meinung, hier im öffentlichen Teil des Forums.

Es ist, zumindest mir, völlig klar, dass dieses Forum zum Vollzeitjob wird. Damit ist es auch völlig legitim, sich um die Finanzierung zu kümmern. Auch ist es klar, dass die Vorteile, die hier für alle Elektroauto Besitzer aufgebaut werden, damit geschützt werden müssen.

Also, meine Unterstützung hast Du, in Deiner Sicht der Situation.

VG

Dieter
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Anzeige

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hans-S und 1 Gast