Total-Stationen in HH ab sofort mit Wucher-Preisen

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Total-Stationen in HH ab sofort mit Wucher-Preisen

Beitragvon mig » Fr 12. Jun 2015, 08:54

Ich sehe keinen Wucher. Bei VW kostet mit der Charge&Fuel Card eine Stunde Schnellladung mit DC 11,90€. Und das halte ich für ok.

Kann mal jemand den Titel des Threads ändern? Ich glaube, hier sind einige von kostenlosen Lademöglichkeiten verwöhnt.
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Anzeige

Re: Total-Stationen in HH ab sofort mit Wucher-Preisen

Beitragvon TJ0705 » Fr 12. Jun 2015, 09:04

Hi mig,

von mir aus kann der Titel geändert werden. Wucher ist das ja nicht. Und frech oder dumm ist ja nicht strafbar. ;-)

Du vergisst imo, daß ein Elektroauto in der Anschaffung noch sehr teuer ist, und das man das bestenfalls nur über den günstigen Treibstoff wieder amortisieren kann. Man ist also keineswegs von Gratisstrom verwöhnt, sondern das ist eine der wenigen Möglichkeiten, den Leuten EVs überhaupt schmackhaft zu machen. Wer da jetzt zu früh Geld für haben will, erweist der Elektromobilität einen Bärendienst.

Imo sollte man sich andere Finanzierungsmodelle überlegen, z.B. über Werbung an den Ladesäulen, bezahlte Zusatzangebote, etc. So wird das absehbar in die Hose gehen, weil nur ein paar Durchreisende in Not für teuer Geld laden. Und die werden immer weniger mit steigenden Reichweiten.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Total-Stationen in HH ab sofort mit Wucher-Preisen

Beitragvon 300bar » Fr 12. Jun 2015, 09:13

Willkommen bei Peter Pan im Nimmerland.
ladeinfrastruktur, Instandhaltung und Strom dauerhaft kostenfrei?
Wie soll das gehen? Zurück zur zentralregulierten Planwirtschaft? Nein, danke.

Mit der Einstellung Verbrenner zu fahren, weil es in einer bestimmten Situation x Cent günstiger ist, wird sich E-Mobilität nicht durchsetzen. Da spielen viele andere Aspekte eine Rolle.

Auch der Markt der ladesäulenanbieter regelt sich nach Angebot und Nachfrage und dabei wird es immer Ausreisser nach oben oder unten geben.
Dabei unlauteres oder gar kriminelles Verhalten (mafia) zu unterstellen ist weltfremd.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Total-Stationen in HH ab sofort mit Wucher-Preisen

Beitragvon TJ0705 » Fr 12. Jun 2015, 09:23

Jeder wie er mag. Du darfst da ja gerne laden. Ich mache da nicht mit. ;-)

Wenn wir den Anbietern allerdings ständig signalisieren, sie sollen solche Lader bauen, und dann am Ende nicht dran laden, weil es uns zu teuer ist und wir eh auch so ans Ziel kommen, dann ist der Ärger vorprogrammiert. Dann heißt es, die Ladesäulen würden nicht angenommen. Warum das so ist, interessiert dann wieder niemanden. Hausgemachte Probleme, imo.

Versteh mich nicht falsch - jeder darf mit seinem Geschäftskonzept so weit am Markt vorbei agieren, wie er möchte. Nur das Geschrei hinterher ließe sich vermeiden, wenn man das von Anfang an realistisch sehen würde. Es wird niemand fürs Laden bezahlen, imo, zumindest keine Anzahl E-Mobilisten, die groß genug wäre. Ich wüsste auch nicht, warum das jemand tun sollte.

Sollen Sie nen Getränkeautomaten hinstellen, bezahltes W-LAN, nen Shop wie an der Tanke - alles nicht toll aber zumindest realistischer als ein Szenario, wo Leute 12 Euro für ne Stunde Laden bezahlen, imo.

Grüße Dirk

P.S.: Ich habe ne Vattenfall-Card. Mir ist es eh egal. Und ganz so frech wie bei VW ist es ja hier auch nicht, aber währet den Anfängen. Wir sollten im eigenen Interesse (und aus Fairness den Anbietern gegenüber) heute schon Signale setzen, daß Sie in der Richtung nicht weiter denken brauchen. Mich sehen sie an diesen Ladern jedenfalls nur im Notfall. Aber das ist nur meine Meinung - Andere dürfen eine andere haben. ;-) (Denen unterstelle ich allerdings nicht weltfremd zu sein und bitte das auch umgekehrt zu unterlassen. Danke.)
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Total-Stationen in HH ab sofort mit Wucher-Preisen

Beitragvon TeeKay » Fr 12. Jun 2015, 09:37

Ey Leute, wenn ich das hier wieder lesen muss, vergeht mir schon wieder die Lust, irgendwas zu versuchen - z.B. aktuell den Kauf der Citroen Chademos aus Berlin. Wer nichtmal bereits ist, 2,06 Euro pro Ladestart und 30 Cent pro kWh für DC-Ladung zu zahlen, der kann doch gleich sagen, dass er nicht im Geringsten bereit ist, sich an den erheblichen Kosten für Unterhalt und Bau von Ladeinfrastruktur zu beteiligen. Dann muss aber auch nicht mehr rumgeheult werden, dass sich infrastrukturseitig nichts tut.

Der Tarif in Hamburg ist fair. Es gibt keine Zeitabrechnung, sondern einen kWh-genauen Tarif. D.h., auch im Winter oder bei schnell herunterregelnden Fahrzeugen wie dem i-Miev wird man nicht über Gebühr belastet wie beim in Berlin geplanten und von TNM schon umgesetzten Zeittarif. Der Tarif in Hamburg ist noch so günstig, dass sich auch regelmäßige Ladungen und nicht nur Ladungen im äußersten Notfall lohnen. Dass es überhaupt so günstig ist, ist der staatlichen Förderung beim Bau geschuldet.

Der Ruf nach kostenlosem Laden oder Laden zum Haushaltsstromtarif, nach Querfinanzierungen über Werbung oder sonstwas ist immer einfach. Aber diejenigen, die das hier so laut rufen, haben vermutlich noch nie auch nur eine Kalkulation für solch ein Modell aufgestellt, geschweige denn versucht, das auch mal umzusetzen. Ich seh von den "Gratis-billig-Wucher"-Rufern auch keine umfangreichen Spenden für die Crowdfunding-Ladeboxen, an denen sie dann Strom zum Haushaltstarif laden können. Ach ne, geht ja nicht, man fährt ja günstig Schnarchlader, die auf teure DC-Technik angewiesen sind.

Bei solchen Threads bin ich geneigt, p.hases Meinung zum Thema Gratisstromlader zuzustimmen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Total-Stationen in HH ab sofort mit Wucher-Preisen

Beitragvon TJ0705 » Fr 12. Jun 2015, 09:51

TeeKay, ich verstehe, was Du meinst. Aber es wird doch niemand gezwungen Ladesäulen aufzustellen?! Wenn ich kein Konzept habe, das in der Praxis verspricht zu funktionieren und sich für mich zu rechnen langfristig, dann muß ich es eben lassen.

Von mir aus können die machen, was sie wollen. Mich stört nur, daß es nachher wieder heißen wird, es sei keine Nachfrage da, die Lader würden nicht angenommen, die E-Mobilität sein keine Alternative, usw.

Ja, der Preis in HH geht noch in Ordnung. Aber die Säulen sind ja eben auch vom Bürger bezahlt. Und wenn ich woanders etwas von 12 Euro für 1 Stunde laden lese, dann wird mir bange, was die für die Zukunft mit uns vorhaben. Das ist nicht mehr viel anders als an der Tankstelle, und daß wir E-Mobilisten da wieder hin wollten, das wäre mir neu...

Grüße Dirk

P.S.: Die "Kundschaft" gefällt einem vielleicht nicht. Aber man kann sie nur so nehmen, wie sie ist. Eine andere gibts nicht. ;-)
Zuletzt geändert von TJ0705 am Fr 12. Jun 2015, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Total-Stationen in HH ab sofort mit Wucher-Preisen

Beitragvon 300bar » Fr 12. Jun 2015, 09:52

TJ0705 hat geschrieben:
Jeder wie er mag. Du darfst da ja gerne laden. Ich mache da nicht mit. ;-)

wird schwierig, ist ein bissel weit weg aus südlichstem Süddeutschland ;)

Wir haben hier unten auch eine ähnliche Situation http://www.goingelectric.de/forum/betreiber-roaming-abrechnung/energiedienst-t10985.html

Die heute kostenfreien Angebote werden die kommenden 2-3 Jahre immer weniger werden.
Das Anbieter versuchen dies heute schon durchzusetzen ist legitim.
Und sicher wird es immer wieder Anbieter die an der aktuellen Marktsituation krass vorschlittern und während es andere Anbieter richtig machen. Letztlich ist das Bestandteil des Entwicklungsprozesses.

TJ0705 hat geschrieben:
Es wird niemand fürs Laden bezahlen, imo, zumindest keine Anzahl E-Mobilisten, die groß genug wäre. Ich wüsste auch nicht, warum das jemand tun sollte.


Das sehe ich nicht so. Für mich ist es selbstverständlich, für eine erbrachte Leistung auch etwas zu bezahlen.
Ich gehe auch nicht zum Bäcker und möchte heute mal Brötchen umsonst.
Abgesehen bezahlst Du zu Hause auch Deinen Strom, gibst Geld auf für eine Wallbox, bezahlst den Elektriker für eine ElektroInstallation, etc..
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Total-Stationen in HH ab sofort mit Wucher-Preisen

Beitragvon tom » Fr 12. Jun 2015, 09:53

Ich muss hier Teekay vollumfänglich recht geben. Wie kommt man bloss auf die Idee, das Laden eines Elektroautos müsse kostenlos sein? Dass TJ0705 fortan zuhause lädt, anstatt bei der Tankstelle ist doch ok und sollte der Normalfall sein. Es gibt keinen Grund die öffentliche Ladeinfrastruktur zu nutzen, wenn man zuhause laden kann, sonst geht es wirklich nur ums Profitieren.
Eine öffentliche Ladestation bei mir im Ort interessiert mich für mein Laden nicht die Bohne. Ab 50 km Entfernung wird's interessant. Vorzugsweise an der Autobahn. Und dann bin ich gerne bereit gleich viel für 100 km Möbilität zu bezahlen wie mit dem "hypothetischen" Verbrenner (habe zum Glück keinen mehr). Nicht vergessen, diese Langstrecken sind ja der absolute Ausnahmefall. Meistens lädt man sehr günstig zuhause.

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Total-Stationen in HH ab sofort mit Wucher-Preisen

Beitragvon tom » Fr 12. Jun 2015, 09:56

TJ0705 hat geschrieben:
und wenn ich woanders etwas von 12 Euro für 1 Stunde laden lese

Aber es ist kein Zeittarif. Oder kaufst Du im Supermarkt auch für 100 Euro 5 Minuten ein? Es geht doch um den effektiven Konsum, also um die bezogenen kWh.
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Total-Stationen in HH ab sofort mit Wucher-Preisen

Beitragvon Berndte » Fr 12. Jun 2015, 09:58

Deshalb werden ja auch die Fahrzeuge mit DC Anschlüssen und Notlade AC Anschlüssen ausgestattet.
Damit man nicht einfach überall laden kann, sondern nur an teuren "Stromtankstellen" ... Kennt ihr den Begriff noch ;-) .

Mich stört weniger der Preis für die kWh, sondern die Startgebühren.
Das ist auch blöd, wenn man die Säule nur testen will.
Beim Zoe im Winter die Heizung einschalten deaktiviert kurz die Säule und bei manchen Typen wird das als Ladeende interpretiert.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5455
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast