Neues zu Chademo laden in Berlin

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Neues zu Chademo laden in Berlin

Beitragvon imievberlin » So 16. Mär 2014, 16:09

TeeKay hat geschrieben:
Meine Vermutung war richtig: Dank massig Windangebot lud der Chademo heute mal mit mehr Leistung. Gegen Mittag war er noch relativ langsam. Aber am Nachmittag war die Leistung dann so hoch, dass erstmals die Batterieklimatisierung aktiviert wurde. :)


Ich steh jetzt gerade am 50kW Chademo von RWE. Nach etwa 6min Laden hat die Lüftung jetzt mit voller Power angefangen zu pusten.
Wie bei dir ist es bei mir auch eine Premiere !
Ob die Klima läuft kann ich leider nicht prüfen.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Neues zu Chademo laden in Berlin

Beitragvon TeeKay » So 16. Mär 2014, 16:39

Du hast Recht, ob Klimaanlage lief oder nicht, weiss ich auch nicht. Ich ging einfach mal davon aus, dass die läuft, wenn es bei mir im Innenraum kalt reinbläst. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Neues zu Chademo laden in Berlin

Beitragvon Großstadtfahrer » Mo 17. Mär 2014, 17:14

green_Phil hat geschrieben:
Großstadtfahrer hat geschrieben:
Leider handelt es sich um ein zeitbasiertes Abrechnungsprinzip welches mir derzeit nicht unbedingt attraktiv erscheint.


Das scheint nur so. Abgerechnet wird kWh-genau. 27 Ct/kWh (AC-Laden bis 40 kW)


Was kostet Laden mit unserer Ladekarte?

Der Preis für die AC Ladung wurde leider nicht exemplarisch dargestellt. Bei unseren Preisen handelt es sich tatsächlich um einen Zeittarif.


The New Motion hat ihre Webseiten wenig angepasst um ein wenig Klarheit zu schaffen.

http://www.thenewmotion.de/ladekarte/

Die Ladeströme werden nun erfasst und gestuft abgerechnet.
Sieht nach einer Lösung aus, um der geeichten Zählerproblematik zu entgehen.
Bin gespannt wie das funktionert und ob ich auch nach Ladeende noch zahle :-)
Zuletzt geändert von Großstadtfahrer am Di 18. Mär 2014, 08:44, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1105
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Neues zu Chademo laden in Berlin

Beitragvon green_Phil » Di 18. Mär 2014, 08:40

Großstadtfahrer hat geschrieben:
Die Ladeströme werden nun erfasst und gestuft abgerechnet.

Ja krass. Was, wenn mein Akku sich langsam füllt und der Strom immer weiter sinkt? Komme ich dann in günstigere Tarife für die letzte Stunde?
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Neues zu Chademo laden in Berlin

Beitragvon TeeKay » Di 18. Mär 2014, 09:09

Lass den Betreibern der Ladesäulen doch auch ein paar Cent Gewinnmarge. Die haben sie bei 27,5 Cent pro kWh nämlich nicht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Neues zu Chademo laden in Berlin

Beitragvon green_Phil » Di 18. Mär 2014, 09:11

TeeKay hat geschrieben:
Lass den Betreibern der Ladesäulen doch auch ein paar Cent Gewinnmarge. Die haben sie bei 27,5 Cent pro kWh nämlich nicht.

So war das jetzt nicht gemeint. :) Wollte ich einfach nur wissen.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Neues zu Chademo laden in Berlin

Beitragvon imievberlin » Fr 23. Mai 2014, 18:54

So kurze Info zum Chademo am InnoZ ( Torgauer Str.).

Also ich heut dort an kam und die Fahrzeuge der eTourEurope zu bestaunen, sah ich das der Chademo-Lader mit "Außer Betrieb" gekennzeichnet ist.
Nach dem Gespräch mit einem Mitarbeiter vom InnoZ wusste ich auch warum.
Der Strom, unter anderem, für den Lader wurde über ein Projekt "E-Mobility" (oder so ähnlich) finanziert. Dieses Projekt ist ausgelaufen und der InnoZ musste wohl knappe 12000€ Stromnachzahlung leisten. Da das nicht weiter tragbar ist, wurde der Lader erstmal vom Netz genommen. Was nun weiter passiert oder wie es weiter geht, wusste er leider auch noch nicht.

Mir persönlich würde es schon reichen wenn er wieder ans Netz geht und ohne "Messemodus" ganz normal per Bezahlung betrieben werden kann.

Grüße
René
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Neues zu Chademo laden in Berlin

Beitragvon TeeKay » Fr 23. Mai 2014, 20:29

Das ist der Leitmarkt mit seinen Schaufenstern, wie er leibt und lebt. Da gibt es intakte, funktionierende Schnelllade-Infrastruktur an der meistbefahrenen Straße Europas. Und diese Infrastruktur liegt brach, weil im mit 180 Mio geförderten Schaufensterland keine 12.000 Euro für Strom übrig sind. Da hätten sie mal bei Multicity die Hand aufhalten sollen, die da die ganze Zeit ihre Carsharing-Autos parkten und aufluden. Ich würde auch lieber im Vorbeifahren 9 Euro für die 30min zahlen, als auf diese gut platzierte Lademöglichkeit zu verzichten.

Aber bald dürfte ja der Kombilader bei McDonalds einen Kilometer weiter scharf geschaltet werden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste