Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Helfried » Do 16. Nov 2017, 19:29

Bei mir hat es dort immer gut funktioniert mit etwas über 45 kW. Aber ich weiß nicht mehr genau, wann ich das letzte Mal dort geladen habe (jedenfalls im Oktober).
Helfried
 
Beiträge: 5281
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Kelomat » Do 16. Nov 2017, 19:49

ClarkKent hat geschrieben:
Ich hab am 16.11.2017 bei der Tanke Wien Schnellladesäule in Kottingbrunn (A2) mit einem Ioniq geladen und statt der 50kW nur vielleicht 30 kW bekommen. Jedenfalls hat er für etwas mehr als 40 % Ladung 25 Minuten gebraucht - das ist nicht sehr viel. Hat da jemand Erfahrung damit?

Könnte auch an den Akkutemperaturen liegen.... Im Winter gehts meist langsamer
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1593
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon ClarkKent » Do 16. Nov 2017, 19:50

Ich habs auch seltsam gefunden, da aber auf der Übersichtsseite zu dem Schnelllader hier auf goingelectric bei den Kommentaren steht, dass ein Leaf-Fahrer auch mal nur 35 kw bekommen hat, weiß man nicht genau, woran es liegt. Ich hab jedenfalls mal ein email an Wien Energie geschickt...

An die Akkutemperatur glaub ich nicht so richtig - mein Wagen steht nächtens in der beheizten Garage und bis zum Lader mußte ich 45 km fahren. Da kann ich mir kaum vorstellen, dass die Temperatur zu niedrig gewesen wäre. Aber ausschließen kann man das natürlich auch nicht...
ClarkKent
 
Beiträge: 398
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Taxi-Stromer » Fr 17. Nov 2017, 12:57

Der Leaf-Fahrer mit den 35kW am 3.9. war ich! :)
Der Lader in Kottingbrunn ist aber nicht der einzige, der etwas "schwächelt"
Selbiges Verhalten ist mir auch beim Smatrics-Lader bei der Billa /Triesterstraße aufgefallen....
Ich mache schon seit einiger Zeit Fotoserien, wo ich während der Ladevorgänge alle vollen 5% SOC den Bildschirm von Leaf Spy abfotografiere, und damit alle relevanten Daten (Akkutemperatur, Ladestrom) jederzeit verfügbar habe.
Sollte ich einmal überflüssige Zeit haben, dann könnte ich die Daten alle in eine Excel-Tabelle eintragen und dann schöne Ladekurven erstellen.... 8-)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 54.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 970
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Kelomat » Fr 17. Nov 2017, 17:16

Das kann doch Leaf spy schon... Da kann man irgendwo eistellen das jede Ladung als CSV abgespeichert wird. Die kann man dann im Excel öffnen...
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1593
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Helfried » Fr 17. Nov 2017, 17:36

ClarkKent hat geschrieben:
Da kann ich mir kaum vorstellen, dass die Temperatur zu niedrig gewesen wäre. Aber ausschließen kann man das natürlich auch nicht...


Vielleicht wird die Außentemperatur zu stark eingerechnet. Oder der Temperatursensor wird während der Ladung mit kalter Außenluft angeblasen oder so etwas...

Ich glaube fast nicht, dass die WienEnergie oder gar Smatrics schuld ist.
Helfried
 
Beiträge: 5281
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon ClarkKent » Fr 17. Nov 2017, 20:17

Ich würde es jedenfalls ehrlicher finden, wenn nach kW abgerechnet werden würde. Generell, bei allen Säulen. Bei der regulären Ölofen-Tankstelle zahlt man ja auch nach Liter...
ClarkKent
 
Beiträge: 398
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Helfried » Fr 17. Nov 2017, 22:56

ClarkKent hat geschrieben:
Ich würde es jedenfalls ehrlicher finden, wenn nach kW abgerechnet werden würde.


Du meinst wohl kWh, da ja die Zeit mit einfließt?
Helfried
 
Beiträge: 5281
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon Helfried » Mo 4. Dez 2017, 16:04

Helfried hat geschrieben:
Bin auch grad am Weg dorthin, weil huma 11 ausgefallen ist.


Nun geht der Huma 11 in Wien endlich.
12 Ladestationen mit schickem (weil noch neuem) Einkaufszentrum und vergleichsweise schönen Lokalen drin.
Sozusagen ein Ladeparadies!

Achtung, aus unerfindlichen Gründen scheint exakt nur jeder zweite Ladeplatz zu funktionieren!
Nicht von den vielen(!) Schildern verwirren lassen mit dem Text, dass angeblich nix geht. Die werden bald abmontiert, hörte ich. :)
Helfried
 
Beiträge: 5281
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Ladestationen Österreich - Mitarbeit erwünscht!

Beitragvon lucas7793 » Mo 4. Dez 2017, 20:44

Bei der Ladestation frage ich mich, ob es nicht sinnvoller ist diese auf die zwei Standorte aufzuteilen und mit den wirklichen Standorten zu verbinden? Also wie es halt beim G3 auch ist. Wenn man da das erste mal hinkommt ist es nicht so einfach die Ladestationen zu finden.
lucas7793
 
Beiträge: 73
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 16:45
Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste