Ladesäule Erlangen aktiv?

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Ladesäule Erlangen aktiv?

Beitragvon green_Phil » Di 22. Jul 2014, 08:57

Weiß jemand, ob diese Säule inzwischen funktionsbereit ist? Vielleicht jemand aus der Gegend?
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-5/1225/

Ich möchte am Wochenende einen Ausflug machen und diese Säule wäre gut gelegen.
Danke!
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Re: Ladesäule Erlangen aktiv?

Beitragvon MarkusD » Di 22. Jul 2014, 10:48

green_Phil hat geschrieben:
Weiß jemand, ob diese Säule inzwischen funktionsbereit ist?
Habe gerade mal angerufen. Aktuell lädt ein Fluence, allerdings an Schuko. Ein RWE-Vertrag (bzw. BEW-Roaming) ist wohl notwendig.

Nächste halbwegs vernünftige Säule für 3phasiges Laden:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-44/900/
Liegt auch deutlich dichter an der Innenstadt. € 1.50 die Stunde (Strom und Parken).

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Ladesäule Erlangen aktiv?

Beitragvon green_Phil » Di 22. Jul 2014, 11:01

Danke Markus. Ein BEW-Vertrag hab ich :)
Die vorgeschlagene Säule in Erlangen kann leider nur 11 kW, was für mich als Einphasennuckler (i3) nicht ganz so gschwind ist. War dort aber auch schonmal zum Testen ;)

Doof ist, dass das Landsratamt Forchheim scheinbar noch nicht verlässlich ist ( http://www.goingelectric.de/stromtankst ... tz-3/5345/ ).
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Ladesäule Erlangen aktiv?

Beitragvon MarkusD » Di 22. Jul 2014, 11:10

green_Phil hat geschrieben:
Doof ist, dass das Landsratamt Forchheim scheinbar noch nicht verlässlich ist ( http://www.goingelectric.de/stromtankst ... tz-3/5345/ ).
Da bin ich dran.
Die Dosen haben definitiv 22kW, ich kenne den ausführenden Elektro-Installateur und auch den zuständigen Mitarbeiter im Landratsamt persönlich.

Ich habe den Eindruck, daß der Schlüsselschalter nur einen Impuls geben muß, damit die jeweilige Seite freigeschaltet wird. Jedenfalls stand der Schlüsselschalter immer auf 0, wenn ich hingekommen bin. War aber an der Seite noch einer der i3s dran, dann hat die Schuko-Dose darunter Strom hergegeben, auch wenn der i3 längst nicht mehr geladen hat.
An der Seite ohne Fahrzeug gab's gar keinen Strom, weder über Typ2 noch über Schuko.
Ich schätze, wenn man den Typ2 des i3s abzieht, dann war's das, bis eben wieder jemand mal mit einem Schlüssel kommt.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Ladesäule Erlangen aktiv?

Beitragvon green_Phil » Di 22. Jul 2014, 11:21

Du kennst den zuständigen Mitarbeiter? Hat denn vielleicht der Empfang oder so einen Schlüssel, um Reisenden mal eine Aktivierung zu gönnen?
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Ladesäule Erlangen aktiv?

Beitragvon MarkusD » Di 22. Jul 2014, 12:11

Landratsamt und Wochenende?
Viel Glück bei den Öffnungszeiten der Pforte ... ;)

Der zuständige Mitarbeiter sitzt außerdem in der Außenstelle Ebermannstadt.

Habe vorhin nochmal angerufen:
Wenn es so funktioniert, wie ich das beschrieben habe: Schön für den Schuko-Lader.
Die Stadtwerke wollen auf dem öffentlichen Parkplatz vor dem Landratsamt eine Ladesäule aufstellen. Angeblich soll die bei denen schon im Hof liegen. Wie die Zugangsmöglichkeiten, Bezahlmodalitäten, Abgabe-Leistungen sind, wußte der Bekannte leider auch nicht.
Ich persönlich befürchte aber nichts Gutes, wenn das auch nur halb so suboptimal läuft wie im Parkhaus Kronengarten (auch die Stadtwerke).

Im Parkhaus Kronengarten kostet 1 Stunde Laden 2 Euro - zusätzlich zu den Parkgebühren. Bei 7.4kW einphasig relativiert sich da der kWh-Preis ein wenig, für mich ist das absolut uninteressant.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Ladesäule Erlangen aktiv?

Beitragvon green_Phil » Di 22. Jul 2014, 12:32

Der Empfang/Pforte sind ja manchmal länger besetzt als tatsächlich gearbeitet wird - Waren- Postannahme.

Vielen Dank jedenfalls für Dein Engagement. :P
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Ladesäule Erlangen aktiv?

Beitragvon MarkusD » Di 22. Jul 2014, 12:54

Ich werde bei der neuen Ladesäule die Augen offen halten, wann da die "Warming-Party" ist und dann gleich das Ladekabel bereit legen. Ich werde auch mal ein wenig Lasso-Schwingen üben ... :lol:

Was für 3.7kW-Lader in Forchheim fehlt, ist eine Lademöglichkeit, die auch rund um die Uhr zugänglich ist und bei der auch der Preis akzeptabel ist.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Anzeige


Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste