@Guy: Hubject als Verbund

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: @Guy: Hubject als Verbund

Beitragvon lingley » Fr 10. Okt 2014, 15:13

Oh interessant ! Mann ... langsam blicke ich nicht mehr durch :mrgreen:
Dann probiere ich das nächste mal dort aus ob die TNM funktioniert, als Backup geht ja wohl SMS !
lingley
 

Anzeige

Re: @Guy: Hubject als Verbund

Beitragvon Pivo » Fr 10. Okt 2014, 15:47

Zur Belectric:

1. Es gibt eine Firmeninterne Karte f. Mitarbeiter (kenne einen, der eine hat), weil die einen eigenen E-Fuhrpark haben.

2. Plugsurfing funktioniert nicht an allen Belectricstationen, ein Gegenbeispiel wäre z.B. die eine Station in Marktheidenfeld.
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Marktheidenfeld/Autohaus-Hettinger-Wuerzburger-Strasse-17-21/2760/
(hatte ich auf der Hinfahrt nach Hilden getestet)

3. Erst in letzter Zeit wurden einige Belectricstationen auf Plugsurfing nachgerüstet, dieser Prozess scheint noch anzuhalten.

4. Ob TNM bei der Belectric funzt, habe ich noch nicht probiert (vermute aber nein).

5. Manche Stationen werden z.Zt. von 2x Schuko auf 1xSchuko+1xTyp2 umgerüstet.

Alles imho, ohne Gewähr.

(Bin z.Zt. im Ausland mit Zeitverschiebung und eingeschränktem Internet und werde wenn ich nächste Woche zurück bin, mal versuchen (wenigstens in KT), ob TNM funktioniert.)
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Re: @Guy: Hubject als Verbund

Beitragvon PowerTower » Mo 13. Okt 2014, 00:02

Ich hab jetzt mal angefangen die Belectric Ladestationen dem entsprechenden Verbund zuzuordnen. Es scheint so zu sein, dass es Ladepunkte gibt, die nur über Belectric freischaltbar sind und andere können mit PlugSurfing, TNM und ChargeNow genutzt werden. Ist ein Ladepunkt bei allen drei Roamingpartnern gelistet kann man davon ausgehen, dass es funktionieren wird. Ich werde das morgen mal testen.

Was ich noch nicht weiß ist, ob die Belectric Ladestation die Ladekarte von TNM akzeptieren, oder ob man zwingend über den intercharge QR Code gehen muss. Denn diese Funktion gibt es in der TNM App noch nicht.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4173
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: @Guy: Hubject als Verbund

Beitragvon PowerTower » Di 14. Okt 2014, 15:25

Hab es heute probiert, Belectric Ladesäule in Dresden -> erfolgreiche Freischaltung mit TNM Karte. Kostet aber 6 ct / min und das ist mir bei Schuko zu heftig. Bei den 11 kW Ladepunkten kostet es wohl genau soviel, da ist der Preis angemessen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4173
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: @Guy: Hubject als Verbund

Beitragvon Pivo » So 19. Okt 2014, 20:02

Heute bin ich mal dazu gekommen die Kitzinger Belectric Station mit der TNM Karte zu testen.
Es hat erst im 2 Anlauf geklappt. Beim 1. Versuch startete das Laden, wurde aber nach wenigen Minuten aus unerfindlichen Gründen wieder abgebrochen.
Habe es gerade noch beim Entfernen vom Auto gemerkt. Beim 2. Anlauf hats dann geklappt.
Weder in der TNM noch in der Plugsurfing App wurde die Station als belegt gekennzeichnet.
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Kitzingen/Innopark-Kitzingen-Steigweg-24/5920/
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Re: @Guy: Hubject als Verbund

Beitragvon PlugSurfingDE » Do 30. Okt 2014, 15:15

Hallo Pivo,

leider bekommen wir nicht immer sofort ein Update vom Betreiber der Ladesäule, weshalb der Status unter Umständen für ein paar Minuten falsch angezeigt wird.

Liebe Grüße

Amelie
Community Manager
PlugSurfing-Team
PlugSurfingDE
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:02

Re: @Guy: Hubject als Verbund

Beitragvon PowerTower » Sa 21. Mär 2015, 07:26

Ich weiß der Thread ist alt, aber das Thema nach wie vor aktuell.

Dieses Beispiel zeigt mir mal wieder, dass wir die Datenbank irgendwie mit Hubject / intercharge füllen müssen:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... ee-1/7071/

Diese Ladesäule ist zugänglich über alle intercharge fähigen Partner. Was ich mir nun vorstelle ist, dass man die Ladekartenübersicht dementsprechend aktualisiert - und vermutlich dadurch vereinfachen kann. Im Moment sind die Kreuzverweise sehr unübersichtlich geworden. Soll heißen bei Bosch gibt man als Verbund "Bosch SI" an, bei TNM den Verbund "The New Motion", bei Belectric den Verbund "Belectric", bei EnBW "EnBW" und so weiter. Diese Verbünde müssen alle mit einem Ladekarteneintrag Hubject bzw. intercharge verknüpft sein, so dass dann die Liste der Lademöglichkeiten erscheint.

Heißt also bei einer Ladesäule mit dem Verbund "Bosch SI" erscheint in der Liste der nutzbaren Angebote entweder intercharge (und bei weiterem Klick gelangt man dann zur Detailseite mit Aufschlüsselung) oder es werden direkt die nutzbaren Angebote angezeigt, was aber eine sehr lange Liste wird. Ich wäre für die erste Variante, weil dann zusätzliche Freischaltmöglichkeiten nicht in einer Liste von 20 Anbietern untergehen.

Allerdings müsste es noch möglich sein das ganze zu differenzieren. Bei Belectric gibt es z.B. Ladesäulen die internetfähig sind und welche die es nicht sind. Dazu kommen dann noch besagte Ländergrenzen und andere Dinge wie z.B. die Tatsache, dass es bei RWE keine Kartenleser gibt und damit viele intercharge Partner daran nicht laden können. Ebenso hat nicht jede TNM Box einen Aufkleber mit QR Code. Schwierig umzusetzen, aber den Spaß mit den nutzbaren Angeboten gibt es nun einmal und dann sollte das auch einfach zu handhaben sein und sich bei Bedarf schnell aktualisieren lassen.

Wenn ihr Ideen habt, immer her damit.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4173
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: @Guy: Hubject als Verbund

Beitragvon justdoittom » Do 11. Jun 2015, 10:05

Hallo PowerTower,

eine wirkliche endgültige Idee habe ich auch nicht. Sorry, doch irgendetwas sollte etwas passieren. Wir, Stadtwerke Unna, haben zwei Säulen der RWE übernommen. Die Abrechnung übernimmt gegen Bezahlung zwar die RWE Effizienz GmbH für uns, doch wir sind nicht dem RWE Roaming angeschlossen, sondern dem Intercharge-Verband angeschlossen. Das heißt, meines Erachtens sollte bei unserer Beschreibung der Säulen als Verbund intercharge auftauchen und nicht RWE Roaming, weil das nicht ganz richtig ist.

Ich verstehe natürlich, dass es nur Sinn macht intercharge zu benennen, wenn ich auch überall in diesem Verbund tanken kann. Doch hat sich das nicht inzwischen gewandelt? Ist es nicht so, dass ich per intercharge-App jede Säule freischalten können "müsste"(, wenn ich kein intelligentes Ladekabel (plug&charge) besitze)? Wenn das "mal" nicht funktioniert, rufe ich die Hotline an und lasse die Säule freischalten.

Oder funktioniert das immer noch nicht?

Selbstaussage intercharge: "intercharge steht für internationales und interoperables Laden von Elektrofahrzeugen. Zu erkennen sind alle nutzbaren Ladestationen unserer verschiedenen intercharge-Partner an einem Zeichen, dem intercharge-Symbol. Mit intercharge können Sie mit nur einem Vertrag Ihres Fahrstromanbieters an allen Stationen laden, die dem Ladenetz von intercharge-fähigen Ladestationen angeschlossen sind.
Fragen Sie Ihren Fahrstromanbieter nach intercharge. Beinhaltet Ihr Fahrstromvertrag das Angebot des anbieterübergreifenden Ladens, können Sie europaweit alle kompatiblen Stationen nutzen. Zugang zu den Ladestationen erhalten Sie über die Merkmale Ihres Fahrstromanbieters, das kann mittels einer RFID-Karte sein oder über Plug&Charge. Zusätzlich bietet der integrierte QR-Code auf jedem intercharge-Symbol die Möglichkeit der Freischaltung über eine Smartphone App.“ (aus: http://www.intercharge.eu/index.php?id=8)

Übersicht intercharge-Säulen: http://www.intercharge.eu/index.php?id=13

Viele Grüße in die Runde,
justdoittom
Benutzeravatar
justdoittom
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 13:50
Wohnort: Dortmund

Re: @Guy: Hubject als Verbund

Beitragvon Marcel_S » Sa 13. Jun 2015, 23:20

Ich zerbreche mir bei Hubject auch schon länger den Kopf. Mittlerweile verstehe ich Hubject als Enabler, einen (oder mehrere Verbünde) zu betreiben.
Also kann ein Hubject-angebundener CPO in TNM dabei sein, ein anderer bei Drive now und ein Dritter bei beiden. Der Verbund ist dann aber nicht "Hubject" oder "Intercharge".

Was anderes ist die Hubject-Lösung "intercharge direct". Diese ist eine Art des Direct Payments und sollte jedenfalls auswählbar sein.
Marcel_S
 

Re: @Guy: Hubject als Verbund

Beitragvon Poolcrack » Sa 29. Aug 2015, 01:24

Kann mir jemand sagen wie man einen Verbund bearbeitet? Ich würde gerne dem Verbund Beletric den Roaming-Partner Ladenetz hinzufügen, siehe auch diese Meldung http://smartlab-gmbh.de/aktuelles/meldu ... ieren.html
Konkret konnte ich vor ein paar Stunden diese Ladesäule http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-1/9381/ mit meiner Ladenetzkarte der Stadtwerke Ludwigsburg freischalten.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2007
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast