Funktion bestätigen: Leistung - was eintragen?

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Re: Funktion bestätigen: Leistung - was eintragen?

Beitragvon Helfried » Mo 27. Feb 2017, 20:57

graefe hat geschrieben:
Mit der Stoppuhr neben dem Display der Ladesäule stehen und die aktuelle Leistung errechnen? Wer wird das machen??


Mann wird doch eine einfache Division kWh/h schaffen? Einfach nach ein paar Minuten das Display ablesen und ausrechnen.
Muss ja nicht genau sein, aber bei neuen Ladesäulen ist es schon interessant, ob zum Beispiel die 22kW Angaben stimmen oder ob es doch nur 11 sind.
Helfried
 
Beiträge: 5282
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Funktion bestätigen: Leistung - was eintragen?

Beitragvon Spüli » Mo 27. Feb 2017, 21:04

Man sollte dort die mögliche Leistung der Säule bestätigen.
Gerade im Winter sollte dabei die Reduktion durch das eigene Auto im Blick haben.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2574
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Funktion bestätigen: Leistung - was eintragen?

Beitragvon mstaudi » Mo 27. Feb 2017, 21:09

So wird das nix mit der e-Mobilität. Die Allermeisten können doch mit Leistung gar nix anfangen.
Angabe des Betreibers eintragen, fertig! Meist ist ja wirklich das Auto für die tatsächliche Ladeleistung verantwortlich.

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 611
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Funktion bestätigen: Leistung - was eintragen?

Beitragvon graefe » Mo 27. Feb 2017, 21:36

Helfried hat geschrieben:
Mann wird doch eine einfache Division kWh/h schaffen? Einfach nach ein paar Minuten das Display ablesen und ausrechnen.
Muss ja nicht genau sein, aber bei neuen Ladesäulen ist es schon interessant, ob zum Beispiel die 22kW Angaben stimmen oder ob es doch nur 11 sind.

So etwas wie "durchschnittliche" Ladeleistung halte ich auch für denkbar und genau das habe ich selber vorgeschlagen. Aber die "maximale" Ladestärke herauszufinden halte ich für zu aufwändig.

mstaudi hat geschrieben:
So wird das nix mit der e-Mobilität. Die Allermeisten können doch mit Leistung gar nix anfangen.
Angabe des Betreibers eintragen, fertig! Meist ist ja wirklich das Auto für die tatsächliche Ladeleistung verantwortlich.

Die Angabe des Betreibers steht doch bereits in der Ladesäulenbewchreibung. Was sollte es bringen, das in der Funktionsbestätigung zu wiederholen? Dann könnte man das Feld ganz streichen.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Funktion bestätigen: Leistung - was eintragen?

Beitragvon BernhardLeopold » Mo 27. Feb 2017, 21:44

graefe hat geschrieben:
Die Angabe des Betreibers steht doch bereits in der Ladesäulenbewchreibung. Was sollte es bringen, das in der Funktionsbestätigung zu wiederholen? Dann könnte man das Feld ganz streichen.


Das mag für Schnellader zutreffen, bei den meisten Typ2-Ladesäulen gibt es keine Angabe es Betreibers und es wird einfach mal 11 kW eingetragen. Erst wenn eine ZOÉ oder ein Tesla mit 22 kW Lader testet, kann man feststellen ob nicht doch mehr oder weniger als 11 kW geht.

Ich habe auf diese Weise schon viele 11 kW Säulen zu 22 kW Säulen "upgraden" können...
BernhardLeopold
 
Beiträge: 202
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Re: Funktion bestätigen: Leistung - was eintragen?

Beitragvon graefe » Mi 14. Jun 2017, 17:00

Auf jeden Fall ist und bleibt es völlig wertlos, dass in der aktuellen Form fast alle Leute bei 50kW-CCS-Ladern als Ladestärke "50kW" eintragen.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Funktion bestätigen: Leistung - was eintragen?

Beitragvon AndiH » Fr 16. Jun 2017, 08:47

Die Angabe Ladeleistung im Ladelog ist tatsächlich recht sinnlos. Diejenigen welche korrekte Ladeleistungen ermitteln können und wollen sind auch in der Lage eine Teilstörung zu erkennen und diese einzutragen, die anderen tragen irgend etwas ein damit das Feld nicht leer bleibt. Damit hat das Feld lediglich den Effekt das man pro Ladelog mehr Zeit benötigt.

Die verwendete Bezahlfunktion/Karte ist nach meiner Meinung eine deutlich wichtigere Information.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.400 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1209
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Funktion bestätigen: Leistung - was eintragen?

Beitragvon Dr.Forcargo » Mi 19. Jul 2017, 08:03

Ich trage nun in das Feld immer die verfügbare Leistung des Ladepunkts ein und dazu als Kommentar den Hinweis, dass ich aufgrund des Kabels und des Laders im Auto nur mit x,y kW laden konnte.
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Dr.Forcargo
 
Beiträge: 237
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
Wohnort: Dortmund Schüren

Re: Funktion bestätigen: Leistung - was eintragen?

Beitragvon Poolcrack » Mi 19. Jul 2017, 14:51

Die weit verbreiteten ABB-Säulen haben jeweils 10 kW-Gleichrichterblöcke. Fällt einer oder mehrere Blöcke aus, dann funktioniert die Säule ganz normal weiter, nur die Stromstärke ist deutlich reduziert und die Ladedauer wächst rapide. Bei der BMW Niederlassung in Stuttgart Zweigstelle Rosensteinpark sind nach und nach sogar 4 der 5 Gleichrichter ausgefallen, die Säule lieferte nur noch 10 kW bei CCS und war damit längst nicht mehr zum Schnellladen geeignet. Deswegen habe ich die die verbliebene Maximalleistung jeweils in 10 kW Abstufungen eingegeben und damit andere Fahrer gewarnt.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2024
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Funktion bestätigen: Leistung - was eintragen?

Beitragvon Zoelibat » Mi 19. Jul 2017, 20:35

Dr.Forcargo hat geschrieben:
Ich trage nun in das Feld immer die verfügbare Leistung des Ladepunkts ein und dazu als Kommentar den Hinweis, dass ich aufgrund des Kabels und des Laders im Auto nur mit x,y kW laden konnte.

Das ist aber nicht ideal. Wenn ich lese 11kW lese, dann nehme ich beim Ladelog an, dass mit dieser Leistung geladen wurde. Hier schaue ich mit dem ersten Blick nicht unbedingt auf das Automodell und das Ladelog-Kommentar.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3375
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Stromtankstellen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste