Wie kann man ein Elektroauto wählen

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Re: Wie kann man ein Elektroauto wählen

Beitragvon eDEVIL » Sa 29. Nov 2014, 21:01

Kleiner Tipp: nimm nichts, wo Du auf teure DC-Schnelllader angewiesen bist. Du ärgerst Dich die Krätze und der Tag ist auch im eimer, wenn die spärlich gesäten Mistdinger, defekt sind (die in DE grundsätzlich nur einzeln stehen)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Wie kann man ein Elektroauto wählen

Beitragvon TWIKE MAROC » Sa 29. Nov 2014, 21:02

Hallo Rudolf,

mmh, stimmt, auch wir finden das TWIKE 3 Design nach über 20 Jahren noch immer futuristisch. Es hat immer noch nichts mit der Gegenwart zu tun. Leider ähneln die meißten E-Fahrzeuge auf dem Markt den Verbrennern doch sehr. Schade! Unserer Meinung nach ist E-Mobilität eine neue Form der Fortbewegung, welche sich durch ein neues Design durchaus zeigen lassen könnte.

Grüße
TWIKE Maroc
TWIKE MAROC
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 12:04

Re: Wie kann man ein Elektroauto wählen

Beitragvon TWIKE MAROC » Sa 29. Nov 2014, 21:05

Hallo eDEVIL,

super erkannt. Man sollte durchaus beim Kauf eines Elektrofahrzeuges auch darauf achten, dass es auch an einem normalen 230V Anschluss sich aufladen lässt. Hier unterscheiden sich die diveren E-Fahrzeugtypen enorm in der Ladegeschwindigkeit.

Grüße
TWIKE Maroc
TWIKE MAROC
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 12:04

Re: Wie kann man ein Elektroauto wählen

Beitragvon Greg68 » So 30. Nov 2014, 16:49

redvienna hat geschrieben:
Also mit dem Ding möchte ich keinen Unfall haben.

So etwas ist ein no go.


Im Gegensatz zum Twizy ist meines Wissens noch nie ein Mensch im Twike bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Dennoch stimme ich dir zu, dass ich das nicht ausprobieren möchte. Die passive Sicherheit ist sicher nicht die Stärke des Twike, dagegen aber die aktive durch geringe Geschwindigkeiten und größere Vorsicht des Fahrers: ich zumindest fahre das Twike wie ich früher Motorrad gefahren bin und versuche die Fehler anderer Verkehrsteilnehmer ein Stück weit vorauszusehen.

Ich stimme nicht mit dir überein, dass das ein "no go" ist :!: , sonst hätte ich mir das Fahrzeug ja auch nicht gekauft...

Im Gegensatz zu TWIKE Maroc vermeide ich allerdings die Autobahn wegen der großen Geschwindigkeitsunterschiede. Vielleicht wird aber in Marokko nicht so gerast wie hier.

Ah, nochwas zum Thema häßlich: die Schönheit liegt ja immer im Auge des Betrachters ;). Obwohl es schon recht alt ist, finde ich, dass es futuristisch aussieht, wie ein Segelflugzeug ohne Flügel ;) oder ein kleines Spaceshuttle. Schön sind für mich v.a. die "inneren Werte".

VG Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 423
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Wie kann man ein Elektroauto wählen

Beitragvon eMob4fun » So 30. Nov 2014, 17:40

Ok… ist ja alles gut und recht wenn der Twike seine Fans hat… aber preislich finde ich das Teil wirklich ein absolutes NoGo! Schon in der Grundausstattung so teuer wie ein Zoe (beide ohne Akku! Mit Akku sogar teurer…). Und dann hab ich nichtmal ein "echtes" Auto.
Und ja… Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters - bloß seh ICH in dem Fall sogar ohne Brille zu gut ;)

Aber gut… das ist wie gesagt nur meine persönliche Meinung, allen Besitzern wünsch ich weiterhin viel Spaß mit dem Teil.
Gruß Klaus…
Ioniq Elektro Premium in Blazing Yellow (Sangl-Nr. 287) -> Poduktionsdatum 28.7. -> Seit 4.10. nun in OÖ unterwegs :mrgreen:
eMob4fun
 
Beiträge: 185
Registriert: Di 23. Sep 2014, 23:02
Wohnort:

Re: Wie kann mann ein Elektroauto wählen

Beitragvon Greg68 » So 30. Nov 2014, 18:16

eMob4fun hat geschrieben:
aber preislich finde ich das Teil wirklich ein absolutes NoGo!


Da kann ich dir leider nicht widersprechen :( , das ist so! Preislich kann es in keinster Weise konkurrieren, da zum größten Teil in Handarbeit gebaut. Das ist NUR was für Leute, die genau DAS Twike wollen und nichts anderes. Es gibt da ein Video auf YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=MCoSMFBI9q8 ), in dem ein Mann namens Arne sagt: "Es ist verboten teuer", und das stimmt leider. Trotz sehr geringen Verbrauchs wird es sich bei mir vom Geld her nie rentieren - nicht gegenüber einem anderen E-Fahrzeug, erst recht nicht gegen einen Stinker - aber das war mir auch nicht so wichtig. Ich wollte das Teil einfach haben! Um den Preis etwas zu drücken, habe ich es gebraucht gekauft.
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 423
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Wie kann man ein Elektroauto wählen

Beitragvon Alex1 » So 30. Nov 2014, 19:04

Superingo1977 hat geschrieben:
Richtig, wer jetzt nicht länger warten will, auch meint das sich schnell was ändern muss! Wir haben keine wirkliche Zeit mehr etwas zu ändern, kommt am Preis-Leistungs-Verhältnis des Zoe, der seinen Job super macht auch ohne Reichweite nicht vorbei. Wann braucht man die im Normalfall schon 1-3 im Jahr? Weil lange Strecken und ich meine lange Strecken 850 Km am Tag meistert er auch ohne Probleme mit seiner aktuellen Reichweite. Strecken mit 200 KM bedürfen eines Zwischenladens von vielleicht max. 20 min. Ich behaupte einfach mal, für 75 % der Normalsterblichen reicht ein e-Auto welches auch immer, vielleicht sind es noch mehr. Wie beschleunigt man das umdenken? Wir die hier schon lesen und auch Fahren, sind schon länger auf dem richtigen Weg. Wie polarisiert man, wie Tesla ? Lasst euch einfach nicht mehr, abhängig machen vom Öl und auch nicht vom Strom. Wer sich keine PV-Anlage auf dem Dachleisten kann. Ich sag nur http://www.atomausstieg-selber-machen.de Auch die großen Stromanbieter müssen Ihren Deckel für Ihre unnötigen Verhalten bekomme. Gruß Ingo

Ganz genau. Eine gute Adresse hast Du da gefunden: http://www.atomausstieg-selber-machen.de/ :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8173
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Wie kann man ein Elektroauto wählen

Beitragvon Alex1 » So 30. Nov 2014, 19:10

TWIKE reporter hat geschrieben:
Kleiner Einspruch.
Ganz nach dem Motto klein aber fein, wird das Elektrofahrzeug TWIKE des öfteren übersehen.
Mit diesem extremen Leichtfahrzeug (Sinn der neuen E-Mobilitätsform, oder?) sind mittlerweile bis zu 500km Reichweite möglich. Dazu gibt es seit Neustem einen XTRA Charger, sprich man kann doppelt so schnell "tanken". Pro Minute können somit bei einem ganz normalen 230V Anschluss fast 2km! "getankt" werden. Das Macht über den Daumen 160km pro Ladestunde.

Es muss erwähnt werden, dass es diese Spitzenleistung schafft, da es von Anfang an auf Leicht gebaucht wurde. Ein TWIKE ist somit kein 5 Sitzer sondern ein 2 Sitzer. Und für die ganz sportlichen gibt es sogar noch die Möglichkeit die eigene Fitness zu verbessern.

Zur Zeit beträgt die max. Geschwindigkeit 85km/h, doch man munkelt dass das neue Modell mehr als das doppelte dieser Geschwindigkeit erreicht....alle TWIKE Piloten warten gespannt, dass es endlich Neuigkeiten zum TWIKE 5 gibt, welches auf dem Projektfahrzeug TW4XP basiert.

Nichts gegen den Tesla, da dieser als 5-Sitzer momentan auf dem Markt noch unschlagbar zu sein scheint, aber das TWIKE hat doch tatsächlich (wer hätte es vorausgessagt?) auf der 1.eRUDA den Tesla Roadster im Reichweitentest zurückgeworfen.

So weit so gut

Euer TWIKE Reporter

Doppelte Geschwindigkeit? 170 kmh? Meintest Du vielleicht eine doppelte Motorleistung?

Ansonsten ist das TWIKE wirklich ein tolles Fahrzeug. Ich durfte einmal mitfahren. Allerdings war das Tretgestänge leider draußen, um Platz für einen zweiten Kindersitz zu schaffen :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8173
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Wie kann man ein Elektroauto wählen

Beitragvon TWIKE reporter » So 30. Nov 2014, 22:33

Hallo Alex 1,
richtig verstanden. Nicht die Motorenleistung verdoppelt sich, sondern die Geschwindigkeit.
Wie gesagt, man munkelt...
Weil du die Motorenleistung ansprichst...die wird sich wohl verfünffachen!!!

Ach ja, nochmal zurück zur Geschwindigkeit. Das TW4XP fuhr ja schon über 120km/h.

Grüße
TWIKE reporter
TWIKE reporter
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 11:52

Re: Wie kann man ein Elektroauto wählen

Beitragvon Alex1 » So 30. Nov 2014, 22:46

Na das will ich sehen :D :mrgreen: :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8173
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Forum

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron