Von Renault enttäuscht: Was jetzt?

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Re: Von Renault enttäuscht: Was jetzt?

Beitragvon Helfried » Di 24. Jan 2017, 16:48

Tho hat geschrieben:
Wenn du gute Apps willst, dann nimmt den i3. Die IT Kompetenz nach Tesla bei BMW am größten.


Ist der IT-Mann von BMW nicht nach China gegangen, erzählt man sich?
Helfried
 
Beiträge: 7949
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

Re: Von Renault enttäuscht: Was jetzt?

Beitragvon solar man » Di 24. Jan 2017, 18:27

Sehe gerade, da hat sich einiges getan an Chademo 50kW Ladestationen. Und Aldi mit 20kW Stationen gibt es fast wie Sand am Meer... :D
Bildschirmfoto 2017-01-24 um 16.54.53.png



Da kommt es jetzt wirklich nur noch auf dein Fahrprofil an. Bspw. ich benötige DC-Schnelladungen eher weniger, ca. knapp 10% der bisherigen Gesamtfahrstrecke. Auf vielleicht 30 Fahrten wird eine Schnellladung nötig, eher weniger. Ganz selten wird unterwegs AC geladen. Hauptsächlich erhält unser Fahrzeug den Strom zuhause über Nacht mit 16A.

Vor gute zwei Jahren standen wir auch vor der Entscheidung ZOE oder Soul. Der Soul gefiel uns besser und wir hofften darauf, dass die DC-Schnellladeinfrastruktur bald dichter würde. So ist es auch gekommen. Deutschland zieht nun anscheinend nach...

Schade, dass neben Renault nicht auch andere Autohersteller bei Fahrzeugen bis 200km Reichweite nicht vermehrt auf Drehstrom gesetzt haben...

Ein Pluspunkt hat der KIA Soul noch, wenn man auf Campingplätze übernachtet und das Auto aufladen möchte. Der Onboardcharger ist sehr leise...
IMG_20151001_152238.jpg
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 288
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 19:41

Re: Von Renault enttäuscht: Was jetzt?

Beitragvon TeeKay » Di 24. Jan 2017, 23:27

Du willst das Auto wechseln, weil du keine Live-Dienste hast? Mal abgesehen davon, dass außer TomTom eh nichts zuverlässig funktioniert, würde ich da doch eher mal das Problem von einer kompetenteren Werkstatt prüfen lassen, oder wie stellst du dir den Verkauf mit nicht funktionierendem System vor? Vielleicht ist einfach nur das GSM Modem kaputt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12530
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Von Renault enttäuscht: Was jetzt?

Beitragvon Lenzano » Sa 28. Jan 2017, 19:24

Also ich kann nur dringendst empfehlen den Ioniq anzusehen und Probe zu fahren.
Du bekommst aktuell kein Fahrzeug mit dieser Ausstattung und der Ladeleistung und der Effizienz und den Garantiebedingungen und der Fahrleistungen und inkl. Batterie und der Menge an Fahrassistenten für einen Preis um 30k Euro. Die Style Ausstattung ist hierbei günstiger und vollständig genug.
Nein, ich bekomme keine Provision oder Ähnliches ... Fahre nach wie vor Zoe Q210 und würde die glatt eintauschen, wenn ich das finanzielle Polster dazu hätte.
7/14 Zoe Intens Q210 / EZ 05/13 83Tkm am 01.08.2018 SOH 94-97% / Bild
4/18 BMW i3 YelloStrom Edition 94Ah

22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

Model3 reserviert am 31.3.16 17:40 Uhr 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 535
Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
Wohnort: Bayern

Re: Von Renault enttäuscht: Was jetzt?

Beitragvon md@zoe » Sa 28. Jan 2017, 21:45

TeeKay hat geschrieben:
Du willst das Auto wechseln, weil du keine Live-Dienste hast? Mal abgesehen davon, dass außer TomTom eh nichts zuverlässig funktioniert, würde ich da doch eher mal das Problem von einer kompetenteren Werkstatt prüfen lassen, oder wie stellst du dir den Verkauf mit nicht funktionierendem System vor? Vielleicht ist einfach nur das GSM Modem kaputt.

Nicht alleine deswegen, aber auch wegen der Unfähigkeit von Renault. Es ist eine lange Liste mit Dinge die ich mir wünschen würde. Daher sehe ich mich nach einer Neuanschaffung auch bei anderen Marken um.
Die Kompetnz der Werkstatt hat damit nichts zu tun, denn das wird durch Renault Frankreich über den Service von Renault Portugal (glaube ich) und einem Ansprechpartner bei Renault Deutschland abgewickelt, wobei der deutsche Ansprechaprtner ein besserer Übersetzer ist.

Beispiel gefälig?
Sinngemäßer Verlauf der Kommunikation:

Renault Deutschland teilt dem Authoaus mit man benötige noch zusätzliche Fotos (obwohl alle technischen Daten des R-Link inkl. IMEI, Softwareversion und Seriennummer bereits übermittelt wurden) von der HU.
Rückfrage Autohaus an Renault Deutschland: Was ist in diesem Zusammenhang mit HU gemeint?
Rückfrage Renault Deutschland an Renault Portugal: What do you mean with "HU"
Antwort Renault Portugal an Renault Deutschland: It means "Head Unit"
Rückfrage Autohaus an Renault Deutschland: Welches Bauteil ist die Head Unit von der wir ein Foto machen sollen?
Nach einem ähnlichen Verlauf wie oben dann die Antwort: "Bitte machen Sie ein Foto des Displays des R-Link in eingeschaltetem Zustand und im Hauptmenu"

Und sao geht das seit Monaten!
Das GSM-Modem funktioniert übrigens fehlerfrei. Und wenn ich das Auto verkaufe dann ist es voll funktionsfähig, einzig die LIVE Dienste könne nicht aktiviert werden. Ich habe aber noch Hoffnung das Renault das noch hinbekommt.
Diesen und alle weiteren Kritikpunkte habe ich bereits an die DIALOG Mailadresse gesendet und gefühlt eine Standardantwort bekommen: Ihre Meinung ist uns wichtig... an die Entwicklungsabteilung weitergeleitet..... dauert mindestens ein Jahr falls es in die Entwicklung einfliesst....
Ich habe dann scherzhaft gefragt ob ich für die AKtivierung des LIVE Dienstes auf ein neues ZOE Modell warten soll.

Wenn das Autohaus nicht so toll wäre hätte ich die Kiste schon verkauft.
md@zoe
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 16:25

Re: Von Renault enttäuscht: Was jetzt?

Beitragvon md@zoe » Sa 28. Jan 2017, 21:47

@Lenzano:
Danke, ich habe gerade mal nachgesehen, leider darf die der lokale Händler nicht verkaufen. Aber ich werde mir den auf jeden Fall mal ansehen.
md@zoe
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 16:25

Re: Von Renault enttäuscht: Was jetzt?

Beitragvon md@zoe » Sa 28. Jan 2017, 21:50

@solarman
Danke für die Infos!
Zur Zeit sind alle CHADEMO Stationen mindestens 25 Kilometer weg und liegen abseits meiner Standardstrecken.
Ich habe einfach kein gutes Gefühl dabei.
md@zoe
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 16:25

Anzeige

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Forum

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste