Newbie Elektrifiziert

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Newbie Elektrifiziert

Beitragvon Nopax » Mo 21. Aug 2017, 10:26

Hallo,

mein Name ist Christian, ich bin bereits seit 4 Wochen stiller Mitleser und seitdem total "Elektrifiziert".
Für uns steht fest das unser nächstes Auto (Neukauf 2018) ein BEV wird.

Momentan ist ein Kia Sportage Benziner unser Familienauto, täglicher Arbeitsweg ca 8km + 2 Urlaubsfahrten im Jahr (ca. 1000km) und ein paar kleinere Wochenendtrips (250-400km).

Lademöglichkeit wäre zu Hause am Stellplatz machbar über 16A Drehstrom.

Im Moment geistern mir 3 mögliche Fahrzeuge durch den Kopf.......der Kona, der Ioniq (falls Akkuupgrade) oder der Niro (falls Akku > 40KWh). Das Model 3 fällt aufgrund des Preises weg, da ich von ca. 45k€ mit etwas Austattung ausgehe und unser Budget bei 30-35k€ liegt.
Es bleibt natürlich noch die Frage offen ob, und wenn welche Fahrzeuge davon bis ca 08/2018 verfügbar sein werden.

Die "Akku Angst" kommt Hauptsächlich durch die beiden Urlaubsfahrten von 1000km, der tägliche Arbeitsweg wäre wohl für alle auf dem Markt befindlichen Fahrzeugen kein Problem. Als Akkugrenze haben wir uns selber die 300km Etappenreichweite gesetzt, welche im Sommer bei ca. 120-130kmh zu schaffen sein sollte.

Der Kona sowie der Niro werden dazu bestimmt einen kleineren Kofferraum als unser Sportage haben, das könnte gerade bei den Urlaubsfahrten etwas knapp werden.


Grüße
Christian
Renault Zoe ab 02/2018
Tesla Model 3 Reserviert seit 09/2017
Kleine Wallboxhilfe: http://wallbox-info.de
Nopax
 
Beiträge: 14
Registriert: So 20. Aug 2017, 20:58
Wohnort: Essen

Anzeige

Re: Newbie Elektrifiziert

Beitragvon wp-qwertz » Mo 21. Aug 2017, 12:24

willkommen hier und viel erfolg. ich bitte um infos, wies weiter geht :D 300km RW bei 120-130 km/h ist ne ansage. bin gespannt, was du da findest :D
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5396
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Newbie Elektrifiziert

Beitragvon Nopax » Mo 21. Aug 2017, 12:39

wp-qwertz hat geschrieben:
willkommen hier und viel erfolg. ich bitte um infos, wies weiter geht :D 300km RW bei 120-130 km/h ist ne ansage. bin gespannt, was du da findest :D



Da es sich andeutet das der Kona nicht bis 08/2018 lieferbar sein wird sehe ich da auch etwas schwarz. Dem hätte ich die 300km schon zugetraut. Der Ioniq mit >40Kwh Akku würde die Reichweite bestimmt auch packen, 130kmh im Tempomat werden effektiv dann bestimmt ca. 110kmh Durchschnitt sein. Aber den wird es bis 08/2018 auch nicht geben.....
Renault Zoe ab 02/2018
Tesla Model 3 Reserviert seit 09/2017
Kleine Wallboxhilfe: http://wallbox-info.de
Nopax
 
Beiträge: 14
Registriert: So 20. Aug 2017, 20:58
Wohnort: Essen

Re: Newbie Elektrifiziert

Beitragvon umrath » Mo 21. Aug 2017, 13:14

Hallo Christian,

deine Anforderungen wirst du vor Ende nächsten Jahres vermutlich nicht erfüllt sehen. Lediglich beim neuen Leaf besteht eine theoretische Chance, dass der mit einer dazu notwendigen Akkugröße kommen könnte. Allerdings wird der CHAdeMO laden - und das kann ich nicht guten Gewissens empfehlen.

Der IONIQ wird mit dem größeren Akku die 300 km bei Tacho 120-130 km/h (effektiv 110 km/h) schaffen - sofern du dabei nicht durch den dicksten Wolkenbruch fährst. Aktuell schaffe ich bei dieser Geschwindigkeit 180 bis 200 km. Rechnerisch sind also 46 kWh notwendig. Allerdings hast du dann praktisch keinen Puffer mehr. Das macht bei einer Urlaubsfahrt eher wenig Spass.

Der Kona wird (hoffentlich) einen noch größeren Akku bekommen - und damit sollten die 300 km locker drin sein. Allerdings erwarte ich nicht, dass der vor Q4/2018 wirklich verfügbar ist.

Grüße,
Thoralf
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2565
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Newbie Elektrifiziert

Beitragvon Nopax » Mo 21. Aug 2017, 13:45

Hallo Thoralf,

der Leaf spricht mich leider auch nicht so wirklich an, ich kann gar nicht genau definieren woran es liegt aber es fehlt das "Wow" Gefühl. Ich traue ihm irgendwie nicht zu unser "Familienauto" zu sein.

Bei den genannten 300km habe ich die Reserve schon berücksichtigt, also mir würden effektive 220 bis 250km Etappen reichen mit laden auf ca. 85-90%, so das wir auf ca. 4 Ladestopps kommen.
Oder ist dies unrealistisch?
Renault Zoe ab 02/2018
Tesla Model 3 Reserviert seit 09/2017
Kleine Wallboxhilfe: http://wallbox-info.de
Nopax
 
Beiträge: 14
Registriert: So 20. Aug 2017, 20:58
Wohnort: Essen

Re: Newbie Elektrifiziert

Beitragvon MineCooky » Mo 21. Aug 2017, 13:58

Streich mal die Urlaubsfahrten, frag mal bei die in Frage kommenden Händler wie es aussieht mit Leihwagen für den Urlaub. Einige geben Dir einen vergleichbaren Verbrenner für den Urlaub.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >195.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >20.000km
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4247
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Karlsruhe - Stuttgart

Re: Newbie Elektrifiziert

Beitragvon Nopax » Mo 21. Aug 2017, 14:56

MineCooky hat geschrieben:
Streich mal die Urlaubsfahrten, frag mal bei die in Frage kommenden Händler wie es aussieht mit Leihwagen für den Urlaub. Einige geben Dir einen vergleichbaren Verbrenner für den Urlaub.


Dies kommt für mich leider nicht in Frage, ich stelle an unser "Hauptauto" schon die Anforderung damit auch in den Urlaub fahren zu können, und ich denke das auch die "Generation 2018/2019" dazu imstande ist ohne dabei allzu unbequem zu sein.

Wenn ich von 300km Rechweite ausgehe dann sollten die 1000km mit:

Start --> 250km --> 200km --> 200km --> 200km --> Ziel

zu schaffen sein.

Diese 4 Ladepausen würden mir persönlich jetzt nicht viel ausmachen, habe ich doch dieses Jahr schon 3 Pausen jeweils 30 Minuten bei der Fahrt gemacht.
Renault Zoe ab 02/2018
Tesla Model 3 Reserviert seit 09/2017
Kleine Wallboxhilfe: http://wallbox-info.de
Nopax
 
Beiträge: 14
Registriert: So 20. Aug 2017, 20:58
Wohnort: Essen

Re: Newbie Elektrifiziert

Beitragvon wp-qwertz » Mo 21. Aug 2017, 15:13

Nopax hat geschrieben:
...Start --> 250km --> 200km --> 200km --> 200km --> Ziel...
Diese 4 Ladepausen würden mir persönlich jetzt nicht viel ausmachen, habe ich doch dieses Jahr schon 3 Pausen jeweils 30 Minuten bei der Fahrt gemacht.


das sind doch schon mal gute vorraussetzungen. und da kommt der inoniq ja jetzt schon fast mit hin :D
wenns also kein gebrauchte model S sein kann, und du ggf. einen ladestopp mehr akzeptieren könntest, dann könntest du auch schon jetzt ev-ler sein mit dem ioniq...
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5396
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Newbie Elektrifiziert

Beitragvon umrath » Mo 21. Aug 2017, 15:18

Nopax hat geschrieben:
der Leaf spricht mich leider auch nicht so wirklich an, ich kann gar nicht genau definieren woran es liegt aber es fehlt das "Wow" Gefühl. Ich traue ihm irgendwie nicht zu unser "Familienauto" zu sein.


Nachvollziehbar. Wobei der neue Leaf deutlich gefälliger werden sollte. Der aktuelle ist tatsächlich potthäßlich. :P

Bei den genannten 300km habe ich die Reserve schon berücksichtigt, also mir würden effektive 220 bis 250km Etappen reichen mit laden auf ca. 85-90%, so das wir auf ca. 4 Ladestopps kommen.
Oder ist dies unrealistisch?


Nein, das sollte ziemlich realistisch sein und 50 km Reserve sind durchaus solide.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2565
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Newbie Elektrifiziert

Beitragvon Kaylee » Mo 21. Aug 2017, 15:25

Hey Christian,

ich fahre zurzeit auch noch einen KIA Sportage, allerdings Diesel, da meine tägliche Pendelstrecke etwas weiter ist. Bis es ein BEV mit ähnlich großem Platzangebot gibt, wird wohl noch ein Weilchen vergehen... Der Niro ist ja ohne Batterie schon kleiner, und der Kona fällt, wenn ich das richtig gelesen habe, eher in die Größenklasse des Rio.
Den reinelektrischen Niro hätte ich trotzdem sofort genommen, wenn es ihn denn schon geben würde. So ist meine Wahl auf den Ioniq gefallen, der hat ein verhältnismäßig gutes Platzangebot und ich fahre nicht 95% des Jahres totes Gewicht mit mir herum. Wenn dann wirklich mal eine Reise mit viel Gepäck ansteht, wird halt ein Mietwagen genommen.
Kaylee
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 20. Mär 2014, 15:13
Wohnort: in der Nordheide

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Forum

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste