Ende Gelände....Beeindruckend :-o

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Re: Ende Gelände....Beeindruckend :-o

Beitragvon TeeKay » Do 19. Mai 2016, 12:14

Es geht nicht darum, etwas sicher zu wissen. Der Geschäftsplan muss nur plausibel sein.

Und doch, erst einmal 10 Mrd Dollar Verlust anhäufen, ist klassisches Unternehmertum. Dazu Wikipedia: "Unternehmer ist, wer als natürliche oder juristische Person allein oder gemeinsam mit anderen Mitunternehmern ein Unternehmen betreibt. Im Unterschied zum Manager ist er auch Eigenkapitalgeber."

Wenn etablierte Unternehmen Eigenkapitalgebern plausibel darlegen können, warum ein 10 Mrd Dollar Anlaufverlust eine gute Idee ist, bekommen die auch die 10 Mrd. Irgendwer muss das Geld ja Tesla geben, das Tesla dann ausgeben und als Verlust verbuchen kann - und das sind Unternehmer.

Es ist gar nicht anders möglich, einen Automobilhersteller in der heutigen Zeit aufzubauen. Du kannst nicht mehr wie 1895 Oma Gertrude mit dem Farbeimer zu den von Opa Ernst ausgeschnittenen Blechteilen schicken, damit die sie mit dem Pinsel lackiert. Du hast ein extrem wettbewerbsintensives Umfeld mit geringen Margen und gleichzeitig einen extremen Kapitalbedarf für die hochautomatisierte Fertigung und Entwicklung. Eine Automobilfabrik zu betreiben, ein weltweites Händler- und Ladenetz lohnt eben nicht für 500 Fahrzeuge pro Jahr. Also entweder bleibst du eine Manufaktur wie AMG, Brabus, Artega, Gumpert, Wiesmann oder Spyker. Dann bleibst du ewig klein, gehst pleite oder wirst aufgekauft, weil du mit Manufakturbauweise niemals das Kapital für den Großserienbau zusammensparen kannst.

Oder du steigst gleich ganz groß ein, baust eine hoch automatisierte Fabrik, ein weltweites Händlernetz. Das kostet Milliarden. Und damit die für 100.000 Fahrzeuge pro Jahr ausgebaute Milliardenfabrik proftabel betrieben werden kann, must du schnellstmöglich auf 100.000 Verkäufe pro Jahr kommen. Denn die ersten 90.000 Fahrzeuge sind ein Verlust. Erst mit den letzten 10.000 verdienst du Geld.

Das ist bei allen produzierenden Unternehmen so. Deshalb sind auch kleine Rezessionen, in denen die Wirtschaft um 2% schrumpft, schon so ein großes Problem für die Unternehmen. Die verdienen nur an den letzten 0,5% (Einzelhandel) oder eben 10% (Automobil), die dann bei einer Rezession eben nicht mehr gekauft werden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10648
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Ende Gelände....Beeindruckend :-o

Beitragvon Tho » Do 19. Mai 2016, 13:09

umberto hat geschrieben:
Und wer kann plausibel 10 Jahre in die Zukunft schauen?

Keiner. Genau das ist das unternehmerische Risiko.
Bei uns in der Vollkaskogesellschaft ist es aber aus der Mode gekommen Risiken einzugehen, deshalb wirkt es auf dich auch so Wahnsinnig oder Selbstüberschätzend. ;)
Ebenso muss auch scheitern erlaubt sein, aber damit haben wir in Deutschland ein ganz großes Problem. :roll:
Wenn aber keiner mehr seine Ideen umsetzt aus Angst vorm scheitern, dann gibt es auch keinen Fortschritt. :!:
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5353
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ende Gelände....Beeindruckend :-o

Beitragvon umberto » Do 19. Mai 2016, 15:06

TeeKay hat geschrieben:
Es ist gar nicht anders möglich, einen Automobilhersteller in der heutigen Zeit aufzubauen.


Die ganze Industrie sitzt bis auf wenige Ausnahmen auf ordentlichen Überkapazitäten. Der Roadster hat auf dieser Basis ja auch angefangen. Selbst Porsche hat beim ersten Cayenne das Risiko einer Karosseriefertigung gescheut (obwohl sie da schon im Geld geschwommen sind) und hat das von einem Auftragsfertiger im Ausland (hier VW Bratislava) machen lassen. Sogar die ersten Panamera-Karosserien kamen von VW (m.W. aus Hannover) - gerade die Rohbaufertigung ist ziemlich kapitalintensiv.
Erst als die kritische Masse deutlich überschritten war, haben sie in Leipzig auch eine Karosseriefertigung aufgebaut. Da war mir persönlich Tesla viel zu mutig.

Aber vermutlich ist die Kombination aus neuem Ansatz und altem Hersteller mit investitionsbedürftiger Produktion zu exotisch.

Es wäre halt blöd, wenn Tesla durch eine irgendwie geartete Krise in Schieflage gerät, weil sie vorhandenes KnowHow und vorhandene Ressourcen nicht genutzt haben. Immerhin scheint die Personalpolitik der letzten Zeit den Eindruck zu verdichten, daß sie das vorhandene KnowHow doch lieber nutz en wollen, statt alle Fehler nochmal selber zu machen.

Das ist bei allen produzierenden Unternehmen so. Deshalb sind auch kleine Rezessionen, in denen die Wirtschaft um 2% schrumpft, schon so ein großes Problem für die Unternehmen. Die verdienen nur an den letzten 0,5% (Einzelhandel) oder eben 10% (Automobil), die dann bei einer Rezession eben nicht mehr gekauft werden.


Oder die Kapitalgeber bekommen in einer Streßphase kalte Füße. Das hat Tesla ja 2009 schon mal schmerzhaft zu spüren bekommen. Und wenn man sich die Zyklen so anschaut, müßte es die nächsten beiden Jahre eigentlich auch wieder heftig knallen...

Das Modell mit den steinreichen Freunden ist wohl für derart kapitalintensive Industrien das einzige, was einen über die Wellenbewegung der wirtschaftlichen Entwicklung rettet.

Naja, hätte, hätte... :-)

Gruss
Umbi
Zuletzt geändert von umberto am Do 19. Mai 2016, 15:09, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3838
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Ende Gelände....Beeindruckend :-o

Beitragvon umberto » Do 19. Mai 2016, 15:08

Tho hat geschrieben:
Keiner. Genau das ist das unternehmerische Risiko.


Jetzt spiele ich mal den Regenschirm-Banker: wo sind denn die Sicherheiten für die 10 Mrd$, die Tesla in Vorlage geht?
Das Geld bekommst Du doch nur von Zockern.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3838
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Ende Gelände....Beeindruckend :-o

Beitragvon TeeKay » Do 19. Mai 2016, 18:46

Exakt. Das sind dann diejenigen, die an den Pranger gestellt werden, wenn sie dank riskanter Investments aus 10 Mrd 100 Mrd machten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10648
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ende Gelände....Beeindruckend :-o

Beitragvon umberto » Fr 20. Mai 2016, 15:44

TeeKay hat geschrieben:
Exakt. Das sind dann diejenigen, die an den Pranger gestellt werden, wenn sie dank riskanter Investments aus 10 Mrd 100 Mrd machten.


Sie werden eher an den Pranger gestellt, wenn sie das Geld abschreiben, einen Haufen Leute entlassen und das dann als "Peanuts" bezeichnen...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3838
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Ende Gelände....Beeindruckend :-o

Beitragvon Pivo » Sa 21. Mai 2016, 19:17

Beim rbb kann man Abstimmen, ob man Verständnis für die Braunkohle-Proteste hat oder nicht.

http://www.rbb-online.de/wirtschaft/thema/braunkohle/beitraege/Voting-Braunkohle-Proteste.html
Pivo
 
Beiträge: 431
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 15:50
Wohnort: Kitzingen

Re: Ende Gelände....Beeindruckend :-o

Beitragvon Berndte » Sa 21. Mai 2016, 19:20

So... und jetzt stellen wir die Frage nochmal in einer Region, welche nicht unmittelbar von den Tagebauen und den Kraftwerken profitiert.... :roll:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5405
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ende Gelände....Beeindruckend :-o

Beitragvon Alex1 » Sa 21. Mai 2016, 20:58

Wenn man einen Sumpf trockenlegen will, darf man halt nicht mit den Fröschen reden... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8044
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Forum

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast