Der Vorstellungsthread

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Re: Der Vorstellungsthread

Beitragvon f0x2403 » Fr 2. Mär 2018, 15:23

Guten Tag miteinander,

mein Name ist Daniel, BJ87 aus der Nähe von Mönchengladbach.

Leider fahre ich selbst noch keinen Stromer, bin aber eifrig auf der Suche nach dem richtigen Modell. Zur Zeit fahre ich beruflich ca. 100km jeden Tag und habe auf der Arbeit leider keine Möglichkeit, zu laden. Daher brauche ich etwas, was mindestens 100km auch im tiefsten Winter nach 3 Jahren noch schafft. Hauptsächlich bin ich hier um mitzulesen und mich zu informieren und bedanke mich vorab schon einmal für die nette Aufnahme hier :)
f0x2403
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 1. Mär 2018, 17:11

Anzeige

Re: Der Vorstellungsthread

Beitragvon hmasterx1978 » Di 6. Mär 2018, 14:35

Hallo zusammen,

Ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines Ioniq electric.

Jetzt hat das Auto mein Autohändler zugelassen. Da musste ich gestern Abend feststellen das ich kein E Kennzeichen habe. Kann mir einer sagen was da für Vorteile bzw. Nachteile hat.

Komme aus der Nähe von Kassel und Pendele täglich 110 km zur Arbeit. Laden werde ich jede Nacht in meinem Carport.
hmasterx1978
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 6. Mär 2018, 14:25

Re: Der Vorstellungsthread

Beitragvon Trumpetzky » Di 6. Mär 2018, 16:04

Hallo zusammen!
Ich bin ebenfalls neu hier und erlaube mir, ein paar Zeilen zu hinterlassen.

Mein Name ist Siegfried, Jahrgang 1981, öffentlich Bediensteter (in Österreich ;) ).
Ich bin verheiratet und Vater zweier Kinder.
Da meine Frau und ich im Wohnort arbeiten, die Kinder in der örtlichen Kita sind und wir manchmal auch mehrmals täglich 2,1 - 2,6 kM, also extreme Kurzstrecke, fahren, haben wir uns nach technischem KO unseres Diesels mit Partikelfilter nach Alternativen umgeschaut.

Im Zuge einer Testaktion, die von der Energieagentur gefördert wurde, haben wir 6 Tage lang einen Nissan Leaf Probe gefahren, und haben so einen ersten Eindruck bekommen, ob- und wie weit ein Stromer für uns in Frage kommen könnte und praktikabel ist.

Das Fazit war ganz klar: 85% unserer Fahrten können wir problemlos elektrisch abwickeln.

Wir haben unseren "Zweitstinker" im Haus verkauft und eine gebrauchten Zoe (BJ 2013, Q210, 22kW Akku, Mietversion) angeschafft. Wir haben sie jetzt seit etwa einem halben Jahr im Einsatz und es gibt für uns faktisch keinen Unterschied zum Stromer, wenn man von den laufenden Kosten und der günstigen Versicherung absieht (das ist echt ein Hammer!).

Was wir allerdings bemerken, ist, dass die tiefen Temperaturen der Reichweite arg zu setzen. Wenns um die 0°C oder darunter hat, haben wir (vermutlich durch den Kurzstreckenbetrieb) Verbräuche von über 20kWh; als wir sie im Herbst bekamen, waren es knapp um die 19 kWh.

Ich hab auch keine Ahnung, wie der Zustand des Akkus mittlerweile ist, aber durch das Mietsystem denke ich derzeit noch garnicht darüber nach :)

In unserer Gemeinde gibt es eine zentrale Ladestation (2x11, 1x22 kW), an der derzeit noch gratis geladen werden kann. Da die Säule quasi vor meiner Arbeitsstelle steht, nutzen wir einerseits die günstige Lademöglichkeit, andererseits hat man zumindest bis zur Mittagspause das Parkplatzproblem elegant gelöst :)

Ich bin mittlerweile überzeugt vom Elektroauto und möchte meine kleine Französin nichtmehr missen.

Es gibt aber für uns Situationen, wo wir um den Verbrenner nicht herum kommen. Sowohl Reichweite als auch Größe (2 Kinder, übers Wochenende weg, Fahrradtransport,.....) sind mMn elektrisch noch nicht voll zufriedenstellend lösbar, aber das wird sicher noch.

Ich wünsche euch allen Gute Fahrt und freue mich, hier zu sein!
Trumpetzky
 
Beiträge: 101
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 15:11

Re: Der Vorstellungsthread

Beitragvon Montanara » Fr 9. Mär 2018, 09:06

Liebe Foristi

Nachdem ich lange mitgelesen habe, registriere ich mich nun doch - es tauchen Fragen auf....
Ich bin 47 Jahre alt und lebe mit meiner Familie in der Nordschweiz. Ich arbeite als Familienfrau sowie Teilzeit in einem Museum als Führerin und Vermittlerin, mein Mann ist Programmierer für eine grosse internationale Firma. Wir haben seit jeher immer auf Umweltfreumdlichkeit geachtet. Wir fahren, obwohl wir auf einem Berg leben, viel Rad und nutzen den öffentlichen Verkehr wenn möglich. Wir haben beim Umbau unseres alten Bauernhauses sehr auf eine umweltverträgliche Heizung, gute Isolation und die richtigen Materialien geachtet. Zum Glüch auch auf den Einbau einer 16A - Industriesteckdose in unserer Tenne - die hat uns nun den Einbau einer Wallbox erspart. Wir können unser Auto an dieser Steckdose laden, zwischen Stecker und Auto befindet sich der Juce Booster - klappt wunderbar.
Wir fuhren während einiger Jahre ein Erdgasauto, nachdem dieses aber seinen Dienst versagte, konnten wir einen alten VW Golf übernehmen. Wir fuhren diesen gern, aber immer mit einem gewissen Unbehagen. Dazu war er eine Spritschleuder :roll: Immerhin, da der Wagen alt war und wir wussten, dass wir ihn nur während einer kürzeren Zeit fahren würden, konnten wir länger sparen - und nun sind wir seit einem Monat stolze und begeisterte Besitzer eines blauen Opel Ampera e! :hurra:

Nun freue ich mich, hier Rat und Austausch zu erhalten.
Liebe Grüsse aus dem Aargau
Dorothea
Seit 9. Februar 2018 mit einem Opel Ampera e unterwegs
Montanara
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 08:54
Wohnort: Aargau, Schweiz

Re: Der Vorstellungsthread

Beitragvon fuzch » Fr 23. Mär 2018, 21:13

Hallo zusammen!

Ich habe mich, nach langer Zeit des Mitlesens, heute angemeldet ;)

Ich bin 29 Jahre alt, habe eine kleine IT-Firma und bin seit ca. einem Jahr im Elektrofieber.

Wir haben vor sechs Monaten einen gebrauchten Zoe (22kw) gekauft, seit zwei Monaten ist ein zweiter, neuer Zoe (40kw) da, seit heute ist die 17,5kwp PV-Anlage in Betrieb. Model 3 ist vorbestellt (für meine Frau) und ich liebäugle mit einem Model S, sobald es die Finanzen zulassen.

Ich freue mich über den Erfahrungsaustausch hier im Forum!
fuzch
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 20:57

Re: Der Vorstellungsthread

Beitragvon Michael GTE » Sa 24. Mär 2018, 08:55

Moin zusammen,

Ja ich habe es getan, der Golf GTE ist auf dem Weg zu mir, und wird pünktlich zu Ostern im Nest liegen !!

Aber erstmal zu mir :

Ich bin der Michael , 51 Jahre alt, und seit 2015 von der E—Mobilität fasziniert .
Nach meiner ersten Probefahrt in einem Golf GTE war es um mich geschehen.
Der Plan sich elektrisch fortzubewegen wurde seit dem Moment an verfolgt.
Einige Vorträge und Informationsveranstaltungen später, z.t durchgeführt von einem Mitglied aus diesem Forum,
war ich garnicht mehr zu stoppen ( sehr zum Leid meiner Frau ).
Die Beträge hier im Forum haben ihr weiteres dazu beigetragen.
In der letzten Woche war es dann endlich soweit, der Hauptnutzer der Fahrzeuges (die Gattin) war überzeugt.
Schnell zum Freundlichen und nen Jahreswagen bestellt.
Jetzt heißt es warten
Golf GTE ab 04/18
PV Anlage 7,48 kwp
Senec G2 Speicher 8 kw
Michael GTE
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 05:56
Wohnort: 27804 Berne

Re: Der Vorstellungsthread

Beitragvon FetterCharlie » Di 27. Mär 2018, 14:24

Hallo zusammen,

nachdem ich im Sixt i3 Thread schon eine Zeit mit lese und mit schreibe, hier auch noch mal die offizielle Vorstellung...

Mein Name ist Stefan und ich komme aus dem schönen Köln. Ich bin zur Elektromobilität wie die Jungfrau zum Kinde gekommen, denn wenn ich nicht per Zufall bei MyDealz den Sixt i3 gesehen hätte, wäre ein Strauto nie in Frage gekommen. Obwohl ganz stimmt das nicht, denn ich wollte meinen aktuellen Dienstwagen vor 2 Jahren eigentlich als Hybrid bestellen, was dann aber nicht ging.
Seit Anfang März kurve ich also voller Freude mit dem Elektroantrieb durch Sülz und zur Arbeit. Hier gibt es glücklicherweise direkt Ladesäulen, so dass das heimische Laternen parken nicht weiter ins Gewicht fällt.
Weil ich selber ja totaler Anfänger bin und gerade erst alles lerne halte ich Teile davon für die Nachwelt auf Youtube fest, um ggf. dem Ein oder Anderen den Einstieg zu erleichtern - und natürlich immer mit dem Verweis auf dieses Forum 8-)

In diesem Sinne noch eine schöne Restwoche
BMW i3, 94 Ah (seit 03/2018)
Mercedes C220d für die Langstrecke

Anfänger erlebt Elektromobilität (Strom) mit dem Sixt BMW i3 (Auto) --> http://www.strauto.de
FetterCharlie
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 6. Feb 2018, 11:30

Re: Der Vorstellungsthread

Beitragvon ⚡️ Zoe ⚡️ » Fr 30. Mär 2018, 18:54

Mein Name ist Oliver, bin von 1964 und Dipl.-Ing (Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen).

Beruflich habe ich als Interim - Manager führende inländische Unternehmen in der Medizintechnik, Feuerlöschtechnik, Tabakverarbeitung und Automobilherstellung in besonderen Projekten in Positionen von Projektmanagement bis in die Geschäftsführung unterstützt.

Privat bin Familienvater und fliege als Hobbypilot eine viersitzige Geschäfts und Reisemaschine Deutscher Herstellung von 1943 (Benzin, 10l. Hubraum, 235Ps, Verbrauch: ~1l.AVGAS /min).

Um mein grünes Gewissen doch noch zu besänftigen erwarb ich vor etwa einer Woche für die überwieged ebene Fortbewegung eine Zoe Q210 EZ 09/2014 und bin bisher sehr zufrieden damit. Habe sie in Sachsen-Anhalt gekauft und und ohne Probleme (dank der großartigen Unterstützung meines Bruders, mit dem ich an den Ladepunkten in telefonischer Verbindung stand und der die Routenplanung am PC ausarbeitete und stetig aktualisierte) auf eigener Achse nach Schleswig-Holstein überführt. Bis jetzt habe ich etwa 1000 km mit der Zoe zurückgelegt.

Ich hoffe auf einen regen Austausch an Erfahrungen und wünsche allen frohe Ostertage
Oliver
⚡️ Zoe ⚡️
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 08:35

Re: Der Vorstellungsthread

Beitragvon 5.7 » Sa 31. Mär 2018, 09:52

Servus aus Hamburg,

nachdem wir nun durch die yello i3 Aktion auch mit dem BMW i3 in Hamburg unterwegs bin und es Dank des Forums/Ladestellenverzeichnisses auch von München bis Hamburg geschafft habe nun als angemeldeter Nutzer hier um immer brav den Status der verwendeten Ladesäulen zu reporten...

In diesem Sinne.

Howdie.
5.7
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 09:42

Re: Der Vorstellungsthread

Beitragvon Kaih. » So 1. Apr 2018, 07:29

Guten morgen,
ich heiße Kai und bin seit gestern Nissan e-NV200 fahrer.

Bis jetzt konnte ich in Berlin bei den ersten Ausritten gut bei Ikea,Lidl und Landesvertretung Niedersaschsen hier in Berlin tanken.

Bei meinem ersten kostepflichtigen Ladeversuch, hat die Ladesäule zwar alles für Ok gefunden, aber bei der Prüfung der Daten der Karten (plugsurfing und NewMotion) die Säule nicht frei geschaltet. Eine Andere 2km weiter dort hat es geklappt. Hoffe das das nur Anfangsschwierigkeiten sind.

Grüße aus Berlin

Kai
Benutzeravatar
Kaih.
 
Beiträge: 9
Registriert: So 1. Apr 2018, 07:12
Wohnort: Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Forum

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mwalimu, Olli und 1 Gast