Begriff "Stromtankstelle"

Ankündigungen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge

Welcher Begriff soll im goingelectric Forum benutzt werden?

Umfrage endete am Mo 23. Mär 2015, 12:41

Ladestelle
11
34%
Stromtankstelle
21
66%
 
Abstimmungen insgesamt : 32

Re: Begriff "Stromtankstelle"

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 25. Sep 2017, 07:24

Du hast eine Masse von x Kg.

Für mich wäre "Ladestation" statt "Stromtankstelle" der richtige Ausdruck.
Ich fahre mit meinem Auto zur Ladestation zum Aufladen.
Das verdeutlicht den Unterschied zum Tanken an Tankstellen.

Naja, muss mir wohl den Ausdruck "Stromtankstelle" noch öfter anhören.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2095
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

Re: Begriff "Stromtankstelle"

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 25. Sep 2017, 08:23

Umgangssprachlich gibt es so viele Fehler, Fahrstuhl für einen Aufzug, Schraubenzieher für einen Schraubendreher usw. Solche Listen lassen sich lange fortführen. Trotzdem weiß jeder was gemeint ist. Niemand wird gezwungen die richtigen Begriffe zu verwenden. Man sollte aber vorsichtig sein aus der Verwendung fehlerhafter Begriffe auf die Intelligenz der Verwender schließen zu wollen.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 1015
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Re: Begriff "Stromtankstelle"

Beitragvon Bernd_1967 » Di 26. Sep 2017, 09:42

Nun sind wir aber gerade in der Zeit, wo die Leute die Begriffe erlernen.
Bevor man die Leute die falschen Begriffe lernen lässt, warum nicht darauf hinweisen, was richtig ist?
Dann haben die eher die Chance die Technik ein bisschen zu verstehen.
Man hilft ihnen ja damit.
"Strom tanken": Könnte dazu führen, dass die Leute meinen, der Strom fließt übers Kabel in die Batterie und kommt später wieder raus.
"Energie laden": Die Energie wird mittels Kabel in die Batterie überführt und steht zum Abruf bereit.
So schwer ist das doch nicht, oder?
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2095
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Begriff "Stromtankstelle"

Beitragvon phonehoppy » Di 26. Sep 2017, 09:46

Ich mag den Begriff „Stromtankstelle“ auch nicht. Das ist wieder so eine Art Skeuomorphismus, d.h. Man versucht, aufgrund von etwas, von dem man denkt die Leute kennen es, eine Symbolik von etwas neuem zu erfinden. Dabei ist „Ladestation“ schon lang als feststehender Begriff bekannt und jeder weiß, was gemeint ist.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 909
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: Begriff "Stromtankstelle"

Beitragvon Tigger » Di 26. Sep 2017, 09:52

@Bernd_1967: Ich verstehe die Technik durchaus. Trotz allem sind für mich "Strom tanken" und "Energie laden" synonym.

Ich gehöre aber auch zu der Gattung Mensch, die nach dem Schraubenzieher suchen oder eine Glühbirne wechseln. ;-)

Nachtrag, gerade in einer PDF von Phoenix Contact gesehen und gegrinst:
phoenix.png
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1218
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Begriff "Stromtankstelle"

Beitragvon Bernd_1967 » Di 26. Sep 2017, 13:44

Dann brauchen wir wohl ein neues Wort für elektrische Energie ;-)
Wie wär's mit Stromergie zapfen?

Für die Freaks: Die elektrische Energie wird ja nicht im Kabel zum Auto transportiert, sondern im elektromagnetischen Feld um den Stromleiter herum. Die Energie wird also in das Auto geführt. Sie bewegt sich nicht durch die Leitung hindurch.
Die Energie wird also im Raum zwischen Ladepunkt und Batterie übertragen und das Kabel ist nur die Ursache dafür.

Also fahre ich mit meinem E-Auto zur Energiequelle ...
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2095
Registriert: So 28. Feb 2016, 12:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Begriff "Stromtankstelle"

Beitragvon phonehoppy » Mi 27. Sep 2017, 12:24

Es geht ja nicht unbedingt darum, was wissenschaftlich korrekt ist, da gebe ich Euch recht, dass die Diskussion letztendlich nicht weiterführt. Aber ich finde die Vorstellung, dass Energie mit einem Fahrzeug "getankt" wird, welches gar keinen Tank hat, etwas seltsam. Zumal dann auch bei PHEVs o.ä. immer nicht ganz klar ist, was jemand meint, wenn er sagt, er müsse "tanken".
Warum nennt man es nicht so, wie man es von anderen akkubetriebenen Geräten auch gewohnt ist, nämlich "laden", und geht damit sämtlichen Missverständnissen aus dem Weg.
Nur weil es ein Fahrzeug ist, muss man ja nicht "tanken" sagen.
Dazu kommt noch, dass der Begriff "Stromtankstelle" die Assoziation weckt, dass man hier einfach kurz anhält, den Akku "auftankt" und dann weiterfährt. Dies trifft sicher für Schnellladestationen u.ä. zu, aber nicht für "Destination Charger", die als Lademöglichkeiten z.B. in einem Parkhaus, bei Hotels, Einkaufszentren usw. stehen. Dort wird der Akku ja nur nebenher geladen, während das Auto sowieso geparkt ist. Das ist also ein ganz anderer Vorgang und eine ganz andere Situation als das Tanken an einer Tankstelle. Wenigstens sollte man also solche Ladestationen nicht als "Stromtankstelle" bezeichnen. Leider befürchte ich aber, dass eine noch weitere begriffliche Unterscheidung zwischen "Stromtankstelle" und "Parkplatz mit Ladeanschluss" (um das mal einzudeutschen) nicht immer ganz klar sein und oft zu noch mehr Verwirrung führen wird.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 909
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: Begriff "Stromtankstelle"

Beitragvon Fridgeir » Mi 27. Sep 2017, 13:04

Wieso nicht einfach Tankstelle durch Ladestelle ersetzen?

Übrigens, ich versuche mir gerade den Begriff Gaspedal durch Fahrpedal einzuprägen, ist gar nicht so einfach ;-)
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier); seit 02/2018 max.SoC zwischen 17,5-18,0kWh

Mach' mit beim BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2623
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Begriff "Stromtankstelle"

Beitragvon Tigger » Mi 27. Sep 2017, 13:16

fridgeS3 hat geschrieben:
ich versuche mir gerade den Begriff Gaspedal durch Fahrpedal einzuprägen, ist gar nicht so einfach ;-)

Drum nehme ich "Spaßpedal", das ist leichter zu merken... :)
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1218
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Begriff "Stromtankstelle"

Beitragvon Taxi-Stromer » Mi 27. Sep 2017, 14:14

laden....Ladekabel....Ladesäule/-box....Ladestation/-stelle....Schnelllader....fertisch!
Und keine Widerrede!
:mrgreen:
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 72.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1240
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Forum

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste