In Betrieb - CF-Box A8 München-Ulm (86482 Aystetten)

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon eDEVIL » Di 27. Okt 2015, 11:52

Naheris hat geschrieben:
Aus meiner antiken Hauszuleitung steht übrigens (bzw. ist eingeprägt) 500V 100A. Gilt das eigentlich pro Phase? :twisted:

100A wäre supi.

P.S. Bitte nicht in jedem Thread eine Grundsatzdiskussion provozieren. Ist gibt dazu diverse Threads...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11184
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon Cooper » Di 27. Okt 2015, 12:18

Tho hat geschrieben:
Da am 43kW AC nicht alle Elektroautos schnellladen können.


Hallo Tho,
danke für deine Antwort. Aber ein guter E-Fahrer hat doch eine Ladebox mit CEE-Adapter dabei!? 8-)
....nein, ich weiß. Längst nicht mehr alle.

@eDEVIL hat geschrieben:
P.S. Bitte nicht in jedem Thread eine Grundsatzdiskussion provozieren. Ist gibt dazu diverse Threads..

War nicht meine Absicht. :kap:
Cooper
 
Beiträge: 211
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 11:57
Wohnort: Hannover

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon Naheris » Di 27. Okt 2015, 14:25

Eine CEE und Schuko werde ich schon für den Gartenbedarf auf jeden Fall an die Hausaußenseite montieren - wenn sie nicht eh schon in der Ladebox drin sein sollten. Es sollte also fast keine Hürde geben. ;)
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon Naheris » Mi 4. Nov 2015, 23:14

Wieder ein paar Neuigkeiten:
Mein Hausanschluss ist derzeit angeblich mit 3x 64A abgesichert (ich liebe konkrete Aussagen...). Da allerdings auch ein Durchlauferhitzer und eine Wärmepumpe betrieben werden muss (und ggf. eine Saune), und vorerst noch keine PV montiert werden kann, reicht es noch nicht für eine 43 kW aus. Es wird gerade geprüft, wie viel man am Trafo abnehmen kann und ob man (für wie viel) den Hausanschluss erweitern kann.

Es gibt auch noch das Problem, dass ich einen neuen Zähler brauche, und scheinbar kein stark abgesicherter Zähler mehr vom Netzbetreiber angeboten wird. Aber auch hier keine verbindliche oder wenigstens sichere Aussage des Elektromeisters, der das heute geprüft hat.

Faszinierend wie schwer es ist bei uns hier zu erfahren, wie viel Strom man abnehmen darf und kann - und wie lang das dauert. ;)
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon TeeKay » Do 5. Nov 2015, 12:34

Zähler gibt es sicherlich, aber du brauchst dann Wandlermessung, die teurer ist als ein simpler Drehstromzähler für den Haushaltsbedarf.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10832
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon Naheris » Do 5. Nov 2015, 13:16

Danke, "Wandlermesser" war genau das, wovon der Elektriker gesprochen hat. :) Aber es gäbe da ein Problem bei meinem Netzanbieter, und man kriegt in ggf. nicht bzw. nicht so einfach. Was auch immer. Ich bleibe mal optimistisch... die haben den Netzanschluss wegen einem neuen Wohngebiet erst vor zwei Jahr ausgebaut.

Gerade sind auch ein paar Unterlagen zur Unterschrift eingetroffen, aber die wollen (mal wieder) meine Vollmacht nicht akzeptieren. Jetzt muss ich schon wieder wegen einer Unterschrift meines Vaters Briefe quer durch Deutschland verschicken, was wieder etwa eine Woche dauern wird. :evil:

Andere Frage:
Da ich im nächsten oder (je nach Renovierungsgrad) übernächsten Jahr auch eine PV plane, wäre es da nicht schon jetzt sinnvoll einen Anschluss mit Rückleitung einzubauen, wenn ich eh am Hausanschluss arbeiten muss? Dann könnte ich das ganze vor der Prüfung als Ziel angeben.

Danke für die Unterstützung, Teekay. :)
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon Berndte » Do 5. Nov 2015, 14:24

Tipp: Alles zusammen mit dem Erwerb der PV-Anlage auf diese rechnen lassen.
Dann kannst alles komplett als Herstellungskosten der PV abschreiben.
In der Rechnungsschreibung muss man dann halt mal ein wenig kreativ werden.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5454
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon Naheris » Do 5. Nov 2015, 16:35

Wenn ich erst alles in die PV rechne, kommt der Ladepunkt erst in einem oder zwei Jahren. ;)

Die Frage ist hier also eher, ob es sich jetzt lohnt mit der Anpassung für den Ladepunkt auch gleich die PV an der Hausstromversorgung vorzusehen. Abrechnen kann ich das dann mit den Anschaffungskosten für das EV der Firma (ggf. sogar mit einem KfW-Kredit, der ja auch den Ausbau der Ladetechnik zahlt). :)
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon Hasi16 » Do 5. Nov 2015, 18:53

Also für eine PV-Anlage muss der Hauptzähler ein Zweirichtungszähler sein und je nach Anlagengröße brauchst du ggf. einen zusätzlichen Zählerplatz für die Eigenverbrauchsmessung. Also am besten im ggf. neuen Schrank einen Platz frei lassen! Wenn irgendwann ein BHKW dazukommen sollte kann man mit einem weiteren Zähler noch per Differenzmessung den Strom zuerst verbrauchen bzw. abrechnen - also bei solchen Plänen am besten zwei leere Zählerplätze einrichten!

Sind Wandlermessungszähler eigentlich immer Zweirichtungszähler? Weiß das jemand?

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon michaell » Do 5. Nov 2015, 20:05

Hasi16 hat geschrieben:
Also für eine PV-Anlage muss der Hauptzähler ein Zweirichtungszähler sein und je nach Anlagengröße brauchst du ggf. einen zusätzlichen Zählerplatz für die Eigenverbrauchsmessung. Also am besten im ggf. neuen Schrank einen Platz frei lassen! Wenn irgendwann ein BHKW dazukommen sollte kann man mit einem weiteren Zähler noch per Differenzmessung den Strom zuerst verbrauchen bzw. abrechnen - also bei solchen Plänen am besten zwei leere Zählerplätze einrichten!

Sind Wandlermessungszähler eigentlich immer Zweirichtungszähler? Weiß das jemand?

Viele Grüße
Hasi16


Nein, kommt auf den Einsatzzweck an.
Wandlerzaehler wird eingesetzt wenn die ströme zu groß werden um direkt zu messen.

Das Thema wird von VNB unterschiedlich behandelt,
Bis 80A wird meistens direkt gemessen, ab 100A wird oft wandlermessung eingesetzt,
Wobei es auch VNB gibt die bis 100A direkt messen.
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1370
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste