Interesse an CF-Ladepunkt in Wiesenburg (Mark Brandenburg)?

Re: Interesse an CF-Ladepunkt in Wiesenburg (Mark Brandenbur

Beitragvon secuder » Fr 12. Aug 2016, 00:07

Das mit dem Verdoppeln finde ich unglaublich toll!

€35,- von mir

Grüße
secuder
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 357
Registriert: Di 29. Dez 2015, 20:59

Anzeige

Re: Interesse an CF-Ladepunkt in Wiesenburg (Mark Brandenbur

Beitragvon Nordlicht » Fr 12. Aug 2016, 08:42

So wie es aussieht, könnte das Geld des Standortes ja wirklich zusammengesammelt werden.
Wie sieht es eigentlich mit der Preisermittlung und ein festlegen des Spendenzieles aus?
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 16.November
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1321
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Interesse an CF-Ladepunkt in Wiesenburg?

Beitragvon Nordlicht » Fr 12. Aug 2016, 08:53

Volker.Berlin hat geschrieben:
Wow, geht ja gut los. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage: Ich verdoppele jede Spendenzusage!

...passe bitte auf, dass Du nicht aus dem Fenster fällst... :lol: Echt tolle Aktion von Dir!!! :thumb:
Aus dem hohen Norden gibt es weitere 25€.
Wenn ich richtig gezählt habe, müssten nun insgesamt 670€ zusammengekommen sein...
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 16.November
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1321
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Interesse an CF-Ladepunkt in Wiesenburg (Mark Brandenbur

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 12. Aug 2016, 10:31

Nordlicht hat geschrieben:
Wie sieht es eigentlich mit der Preisermittlung und ein festlegen des Spendenzieles aus?

Ich arbeite daran. Ich freue mich natürlich sehr über die konkreten Spendenzusagen, aber wir sind im Moment noch in der Vor-Planungs-Phase. Ich hätte nicht gedacht, dass Crowdfunding für diesen Standort überhaupt eine Option ist. Nachdem diese grundsätzliche Frage so schnell und eindeutig geklärt werden konnte :danke: müssen wir jetzt erst mal die konkreten Voraussetzungen vor Ort abklopfen: 63 A, ggf. notwendige Tiefbauarbeiten, etc. Ich halte Euch natürlich hier auf dem Laufenden!

Falls (einschließlich meiner Verdoppelung) mehr Spenden zusammen kommen, als wir für diesen Standort brauchen, werden wir sicher eine gute Lösung finden. Im "schlimmsten" Fall kommt das Geld in den Crowdfunding-Instandhaltungs-Topf. Also, weitere Interessenbekundungen sind jederzeit willkommen!
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2128
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Interesse an CF-Ladepunkt in Wiesenburg (Mark Brandenbur

Beitragvon Nordlicht » Di 23. Aug 2016, 19:08

...mal wieder nach vorne holen mit der Frage, ob das "konkrete abklopfen der Voraussetzung vor Ort" erfolgreich war?
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 16.November
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1321
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Interesse an CF-Ladepunkt in Wiesenburg (Mark Brandenbur

Beitragvon Volker.Berlin » Di 23. Aug 2016, 20:23

Mist, ich hatte schon gehofft, dass der Thread hier erstmal ein bisschen in Vergessenheit gerät... Im Moment sieht es (noch) nicht so super aus, aber ich wollte noch etwas abwarten, bevor ich das hier schreibe, um evtl. einen besseren Ausblick geben zu können. Also, lasst die Angelegenheit mal ein bisschen ruhen. Hinter den Kulissen geht es weiter und zu gegebener Zeit melde ich mich hier wieder zu Wort, so oder so!
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2128
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Interesse an CF-Ladepunkt in Wiesenburg (Mark Brandenbur

Beitragvon Volker.Berlin » Do 15. Sep 2016, 08:28

Der aktuelle Stand in dieser Sache ist leider, dass die Gemeinde eine Ladestation, bei der nicht formal abgerechnet wird, ablehnt. Die nächsten Schritte sind nun:
  • Vielleicht kann ich mich mal einladen lassen, um die verschiedenen Optionen mit ihren Vor- und Nachteilen im persönlichen Gespräch zu erläutern.
  • Vielleicht gelingt es, eine Station von TheNewMotion aufzustellen. Das wird zwar unterm Strich teurer (und die R210-Fahrer wären ein bisschen traurig), aber Hauptsache für uns ist ja, dass überhaupt eine Ladestation kommt.
  • Ich werde auch versuchen, mit Gewerbetreibenden ins Gespräch zu kommen. Vielleicht lässt sich eine Pachtlösung nach dem Inselwerke-Modell umsetzen.

Soweit der aktuelle Stand. Vielen Dank für Eure großartige Unterstützung bis hierher! Ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten, bitte aber um viel Geduld.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2128
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Interesse an CF-Ladepunkt in Wiesenburg (Mark Brandenbur

Beitragvon Berndte » Do 15. Sep 2016, 14:08

Hallo Volker,

das mit den Gemeinden ist halt immer schwierig.
Das klappt nur, wenn da an einer passenden Stelle jemand sitzt, der das auch will.
Dann finden sich auch Lösungen.

Also grase die Gewerbetreibenden ab. Auch Restaurants und/oder Hotels.
Das ist vielversprechender, als zuviel Zeit auf Ämtern zu verbringen.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Interesse an CF-Ladepunkt in Wiesenburg (Mark Brandenbur

Beitragvon rolandk » Do 15. Sep 2016, 19:39

Gibt es da keinen Gewerbeverein o.ä. Evtl. jemand von der Wirtschaftsförderung evtl. sogar im Landkreis.

Kai hat doch in Zarpen auch die Probleme in seiner Heimatgemeinde vorgestellt.

Ich würde über die Gemeinde nicht zu viel Arbeit investieren. Selbst wenn Einzelne es wollen, kommt irgendjemand der das Thema ohne Substanz kaputt redet (nach der neuen LSV ist das nicht zulässig usw.).

Leider ist es doch so, das da jeder im Rathaus wieder irgendwo Vor-/Nachteile für den einen oder anderen sieht (was ja auch tatsächlich der Fall sein kann). Da ist es in der Tat besser, eine Privatperson zu haben, die den Arsch in der Hose hat und sagt: Ich mach das!

Die Gemeinde kann trotzdem was tun, in dem sie z.B. bestimmte rechtliche Bereiche unterstützt (z.B. Querung von öffentlichen Grund).

Viel Erfolg
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste