Reichweitenrekord in 12 h (15h) 453 km

Themen rund um den Ford Focus Electric

Reichweitenrekord in 12 h (15h) 453 km

Beitragvon redvienna » Mi 15. Okt 2014, 23:05

Schwieriger Reichweitenrekord (an einem Tag – 12 h waren geplant - es wurden mehr als 15 h => 453 km) mit dem Ford Focus Electric

Der Plan war nur geringfügig langsamer als mit einem Verbrenner unterwegs zu sein. (Was nicht gelang. Heute war aber auch viel Pech dabei. Aber lest selbst !)
Autobahngeschwindigkeit 100 km (Tempomat) D.h. die Fahrtzeit verlängert sich von Wien nach Linz um 30 Minuten. (Dafür ist man sicherer unterwegs) Bei jeder Anfahrt sollte bei den schnellen Ladestationen (22 kW) 1x geladen werden. (Mittagspause und Abendessen.) 1,5 h – 2h sollten reichen. (60-90 km Reichweitengewinn)
Abfahrt war um 9 Uhr.
Die erste Ladepause war dann gegen Mittag (Mittagessen) in St. Pölten geplant.
Leider war starker Nebel, der die Fahrbahn nass machte. Statt 160 km Normreichweite sank diese gleich um 40 km. Also blieben nur mehr 120 statt erhoffter 140 km.
In der Stadt St. Pölten dann die nächste Ernüchterung. Die Ladestation beim Landhaus hatte keine Stecker, sondern Kabel mit Typ 2 so konnte ich nicht laden da Typ 1 Stecker am Fahrzeug ! (Zeitverlust 15 min.)
Die nächste Ladesäule war im Traisenpark. Diese 11 kW Säule (falsche Daten auf E-Tankstellenfinder dort mit 22 kW angegeben !) war jedoch extrem langsam ! (In 45 Minuten nur 19 km Reichweite gewonnen – Zeitverlust 30 min.)
Egal, Weiterfahrt nach Melk. Dort Mittagsessen. Währenddessen wurde der Wagen an der 22 kW Station angeschlossen. Bei der Rückkehr der Schreck. Statt 2 h zu laden, hat die Ladesäule nach ca. 30 Minuten einfach abgebrochen. (30 km nachgeladen) Mehrere Versuche wieder zu starten blieben zwecklos. (Zeitverlust 1,5 h)
Mit Tempo 80 gelangt es doch nach Amstetten zu kommen. Dort war es recht aufwändig für die Ladesäule eine Karte zu erwerben. Man musst 20 Euro zahlen und einen Vertrag unterschreiben.
Pause von ca. 1,5h eingelegt und 70 km Reichweite nachgeladen.
Statt um 14.00 Uhr Ankunft in Linz um gut 3,5 h später. Die Ladesäule im Gewerbepark war so versteckt, dass wir fast 30 min. suchen mussten ! Dafür hat sie dann während des Besuches beim Höhenrausch 4 perfekt funktioniert und inm 2,5 h 100 km Reichweite geladen.
Am Heimweg dann wieder in Amstetten gehalten und 80 km Reichweite in knapp 2 h nachgeladen.
Gesamt wurden sohin 120 Reichweite (1 Komplettladung) + gesamt rund 300 km laut Bordcomputer nachgeladen.
Vor allem der Nebel bei der Hinfahrt und später Regen und die schlecht oder nicht funktionierenden Ladesäulen haben den Ausflug dann um gut 3 h verlängert. Teilweise war die Nachladung durch die Probleme zu kurz und man musste 70-90 km/h auf der Autobahn fahren um Reichweite zu sparen. Heimkehr statt um 21 Uhr erst um 0.35 Uhr.
Tja die Conclusio: Nebel ist auch einzurechnen. Man sollte für weitere Strecken eine Karte für ein gut ausgebautes Bezahlnetz mithaben. (Möchte jetzt keine Werbung machen.) Ansonsten gehen Strecken über 200 km mit 100 km/h auf der Autobahn nur mit 1x zwischendurch komplett vollladen.
D.h. man muss mit 2x 3,5 h Pause rechnen plus 5 h Fahrtzeit Wien-Linz-Wien = 12 Stunden. Schneller geht es nicht. (Vor allem wenn das Wetter nicht mitspielt)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Reichweitenrekord in 12 h (15h) 453 km

Beitragvon STEN » Mi 15. Okt 2014, 23:26

Sorry, ist mir gerade nicht geläufig - wieviel kW/h kannst Du mit dem FFE an einer
Typ2 Säule laden?
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Reichweitenrekord in 12 h (15h) 453 km

Beitragvon redvienna » Do 16. Okt 2014, 05:55

Es ist ein 6,6 kW Lader verbaut. (Einphasig)

Daher sind für mich die 22 kW Ladesäulen am schnellsten. (11 kW geht auch eventuell noch)

Dort bin ich in ca. 3,5 Stunden wieder komplett aufgeladen.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Reichweitenrekord in 12 h (15h) 453 km

Beitragvon Spüli » Do 16. Okt 2014, 06:49

Moin!
Bei deinem Lader ist es ganz egal ob Du 11kW oder 3,7kW ansteuerst, wenn eh nur eine Phase genutzt wird. Lademäßig biszt Du somit auf Leaf-Niveau unterwegs.

Bei besserer Vorbereitung über unser Verzeichnis hättest Du zeit sparen können. Das die großen Gleichstromlader den Typ2 mit Kabel anbieten, kann man zum Beispiel auf den Fotos immer wieder gut erkennen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Reichweitenrekord in 12 h (15h) 453 km

Beitragvon redvienna » Do 16. Okt 2014, 07:12

Da irrst Du.

Bei einer 22 kW Ladesäule geht es am schnellsten ! (40-50 km / h)

Bei 11 kW ca. 30 km/h

Bei 3,7 kW ca. 20 km/h - Könnte auch bei ca. 30 km/h nie genauer überprüft...

Stimmt auf das Foto habe ich nicht so genau geachtet. ;)
Zuletzt geändert von redvienna am Do 16. Okt 2014, 12:40, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Reichweitenrekord in 12 h (15h) 453 km

Beitragvon Spüli » Do 16. Okt 2014, 08:01

Wenn Dein Auto nur an L1 nuckelt, ist es egal ob die Säule 3,7 oder 11kW kann.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Reichweitenrekord in 12 h (15h) 453 km

Beitragvon redvienna » Do 16. Okt 2014, 08:06

Da ist der Unterschied recht gering. Oder auch ident. Habe das noch nie verglichen.

Mein Ziel sind wie gesagt die 22 kW Säulen damit es halbwegs rasch geht. ;)

Wenn die alte E46 Limousine den Geist aufgibt muss sowieso ein Tesla für die Langstrecke her.

Spüli hat geschrieben:
Wenn Dein Auto nur an L1 nuckelt, ist es egal ob die Säule 3,7 oder 11kW kann.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Reichweitenrekord in 12 h (15h) 453 km

Beitragvon Alex1 » Do 16. Okt 2014, 08:22

redvienna hat geschrieben:
Da irrst Du.

Bei einer 22 kW Ladesäule geht es am schnellsten ! (40-50 km / h)

Bei 11 kW ca. 30 km/h

Bei 3,7 kW ca. 20 km/h

Das verstehe ich nicht. Meinst Du mit "km/h" die "getankte Reichweite pro Stunde"? :? Hast Du die %-Werte von der Tankanzeige abgelesen? Und dann über Deinen Verbrauch (14,2 kWh/100 km laut Signatur?) auf km Reichweite umgerechnet?

Irgendwie passt das alles nicht so recht zusammen :doof:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8129
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Reichweitenrekord in 12 h (15h) 453 km

Beitragvon redvienna » Do 16. Okt 2014, 08:34

Ja genau !
Die Reichweite in meiner Anzeige (Display) steigt an.

Basierend auf meinem Durchschnittsverbrauch ! (Setze ich nach jeder Vollladung immer mit Reset zurück.)

Also brauche ich nichts ausrechnen. ;)

Natürlich kann ich auch den kW Verbrauch nachschauen.
Habe ich aber nie gemacht.

Beispiel ich habe noch 3 kWh, nach der Ladung 60 min. sollten es dann 9,6 kW sein. (6,6 kW Lader)

Die 14,2 Verbrauch sind die Anzeige seit ich den Wagen habe.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Reichweitenrekord in 12 h (15h) 453 km

Beitragvon Alex1 » Do 16. Okt 2014, 12:23

Hmmm, das erschließt sich mir immer noch nicht ganz. Wenn ich richtig liege, sind die einphasig möglichen Leistungen

- 230 V 16 A = 3,7 kW, 20 km/h => 5,4 km/h pro kW,
- 400 V 16 A = 6,4 kW, 30 km/h => 4,7 km/h pro kW,
- 400 V 32 A =12,8kW,40-50km/h=>3,1-3,9 km/h pro kW.

Bei durchgängig 14,2 kWh/100 km müsste rauskommen:

- 3,7 kW => 26 km/h,
- 6,4 kW => 45 km/h,
- 12,8 kW => 90 km/h.

Und bei der Zoe (offiziell 14,6 kWh/100 km):

- 22 kW => 150 km/h,
- 43 kW => 295 km/h,

und bei meiner Normalverbrauch-Obergrenze 12,5:

- 22 kW => 176 km/h,
- 43 kW => 344 km/h,

und bei meiner Normalverbrauch-Untergrenze 11,0:

- 22 kW => 200 km/h,
- 43 kW => 391 km/h.

Aber bitte kein Neid, ein Verbrenner ist ein klein wenig schneller:

45 l/min = 270 l/h, 6 l/100 km, das gibt 4.500 km/h... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8129
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ford Focus Electric

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste