Vengo electric V100-LI

Elektroroller-Themen habe hier Platz

Re: Vengo electric V100-LI

Beitragvon E-Rollerfahrer » Fr 14. Okt 2016, 09:10

Kim hat geschrieben:
Ahso..

Dann hab ich einfach Bilder einer älteren Version gesehen.

4000-watt-ac-hub-motor.jpg


Hä ja richtig ein 72 V Akku und Motor ;) war es nicht ein e- max ??
E-Roller fahren ist cool :D

VenGo V100 BS - 4 kW - 72 V /40 Ah seit 14.07.2016 Vmax 80 km/h
1000 Km 17.08.2016
Benutzeravatar
E-Rollerfahrer
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 20:21
Wohnort: Steinach

Anzeige

Re: Vengo electric V100-LI

Beitragvon Reto Schweiz » Sa 31. Dez 2016, 15:07

Hallo allerseits

Ich hab seit September 2016 einen Vengo V100-BS und habe jetzt (Dezember 2016) 900 Kilometer erreicht. Mein Fazit:

- Solange er funktioniert, stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis (er kostet rund 2'400 Franken) hervorragend!
- Im Oktober gab es allerdings einen ersten Rückruf, bei welchem die Bremsen ausgetauscht wurden. Das bedeutete, dass der Vengo mal 2 Wochen weg war
- Jetzt im Dezember war bei meinem Vengo die ganze Elektronik futsch, d.h. zuerst hatte das Zündschloss Wackelkontakt und der Scooter konnte nur mit Mühe gestartet werden. Lief er mal, schaltet er sich manchmal während der Fahrt ab, das ist nicht ungefährlich... Das Ganze änderte dann, indem sich der Vengo auf einmal nicht mehr ausschalten liess, er lief also auch bei abgezogenem Zündschlüssel! Abschalten war nur möglich durch Ausschalten der beiden Sicherungen... Laden war so aber auch nicht mehr möglich...
- Deshalb ist jetzt mein Vengo in Reparatur, mal schauen, wie lange das dauert
- Die Bleisäure-Akkus haben bei tiefen Temperaturen deutlich Mühe. Im Sommer erreichte ich mit einer Batterieladung (und Normal-Modus) rund 65-70 Kilometer, das ist sehr gut. Im Winter sind es dann leider nur noch 40-45 Kilometer, da muss man täglich die Reichweiten einschätzen und sorgsam darauf achten
- Auch die Batterieanzeige ist nicht sehr zuverlässig, d.h. sie kann urplötzlich von sehr gut auf fast leer wechseln, was die Planung knifflig macht

Dies meine Erfahrungen. Falls die Reparatur der Elektronik erfolgreich ist, freue ich mich auf alle Fälle wieder auf meinen Vengo, das Fahrgefühl ohne Lärm und Abgase ist wirklich super-toll! Evtl. werde ich mir aber für den Winter einen normalen Roller beschaffen, zumal ich keine Winterreifen aufgezogen habe

Was sind eure Erfahrungen?
Reto Schweiz
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 14:49

Re: Vengo electric V100-LI

Beitragvon Manabird » Mo 2. Jan 2017, 10:57

Hallo zusammen

Vorweg, der Vengo profitiert leider nicht vom Tell Servicenetz und wird in einer eigenen Werkstatt repariert/gewartet. Das bedeutet, der Roller muss zur nächsten Landi gebracht werden, wo er nach der Reparatur/Wartung auch wieder abgeholt wird.
Der Vengo hat keine Rekuperation.

Seit etwa einem halben Jahr fahre ich ein Vengo V100. Gekauft wurde er mit Blei Akkus, welche nach 100 Km. durch LiFePO4 (24S, 40Ah) mit BMS ersetzt wurden. Meine Erfahrungen bezüglich Bremsweg, Reichweite, Handling und Beschleunigung rechtfertigen die Investition. Die Reichweite hat sich etwa um 30% (Winter sogar mehr) erhöht und ich kann, dank LCD am BMS, die entnommene Kapazität ablesen, was mir recht zuverlässig als "Tankanzeige" dient (Original Voltmeter ist dafür unbrauchbar).
An meinem Vengo habe ich Regeneration (Rekuperation) aktiviert. Ein völlig neues Fahrgefühl! Ein Abbremsen via Gasgriff empfinde ich als sehr angenehm und bergab werden die Batterien etwas geladen. Die Gas Kurve wurde von Linear auf Hyperbolic geändert, das BMS mit einer Bluetoothschnittstelle versehen, ein USB-Ladestecker fürs Natel eingebaut und die beiden Ladegeräte fest im vorderen Bereich des Rollers, unter der Verschalung, verbaut.

Viel Spass mit eurem Vengo, Adi
Manabird
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 10:18

Re: Vengo electric V100-LI

Beitragvon 2DIFF » So 22. Jan 2017, 15:43

Hallo Manabird,
Wäre es möglich, Details (selbst gemacht? Akku-Modell? BMS-Modell? Ungef. Kosten?) zum Umbau auf LiFePO4 zu posten? Ich habe ein BMS "zuviel" (aus anderem Elektrofahrzeug, welches seine treuen Dienste getan hat und dabei ist, ausgeschlachtet zu werden). Es würde mich interessieren, ob ich das BMS ev. für einen Umbau des Vengo nutzen könnte. Auch wollte ich fragen, ob die Aktivierung der Rekuperation ohne zusätliche Teile möglich ist, also eine vorhandene aber nicht genutzte Funktion? Besten Dank im Voraus und mit besten Grüssen!
2DIFF
 
Beiträge: 1
Registriert: So 22. Jan 2017, 15:34

Re: Vengo electric V100-LI

Beitragvon Manabird » Mo 23. Jan 2017, 07:30

Hi

Den Umbau auf LiFePO4 habe ich von einem professionelen Betrieb (ASMO Engineering) machen lassen. BMS ist von boostech.de, Akku Sinopoly 24 Stück 20AHA und als Ladegerät werden die beiden original Ladegeräte verwendet. Preislich kann ich dir keine genaue Aussage machen, da ich das Material teils schon hatte und diverse Arbeiten gemeinsam mit ASMO erledigen konnte. Das benötigte Material (BMS, LCD Display, Akku, Verbinder,...) kann man ja relativ einfach zusammenrechnen.
Die Rekuperation lässt sich mittels PC Kabel und Software aktivieren. Mehr braucht es nicht. Ich habe das Kabel von Golden Motors verwendet, dies für den VEC300 Regler.

Gruss, Adriano
Manabird
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 10:18

Re: Vengo electric V100-LI

Beitragvon Airstream » Fr 25. Aug 2017, 11:49

Hallo
Ich besitze einen
E-Scooter Vengo V100-BS und möchte diesen verkaufen.

Der Scooter ist ca. 6 Monate alt und hat 1500km gefahren. Es sind keine Mängel vorhanden. Garantie ist noch genügend vorhanden.
Der Neupreis lag bei 2390.- CHF. Mein Wunschpreis wäre 1900.- CHF

Angaben von Land:
Wendiger und kraftvoller Elektroroller mit einer Fahrleistung von bis zu 85 km/h. Mit umfangreicher Ausstattung. Garantie: 3 Jahre mit max. Laufleistung 20'000 km / Akkus 1 Jahr.

Kontakt:
per mail gerdkisslinger@gmail.com
per tel: 0768181601

Lieferung:
Lieferung ist gegen Aufpreis möglich
Airstream
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 11:40

Vorherige

Zurück zu E-Scooter - Elektroroller

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schulti und 4 Gäste