ZERO SR 2014 - Max Performance

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

ZERO SR 2014 - Max Performance

Beitragvon ElectricRevolution » Mo 20. Jan 2014, 21:46



Sieht sehr gut aus und man kann es ganz ordentlich krachen lassen 8-)

Max. Drehmoment: 144 Nm
top speed: 164 km/h
Reichweite: 276 km
0-100 km/h: 3,3 Sekunden
Stromkosten: €0,01/km


Zum Motor:
-Komplett von Zero Motorcycles mit dem Ziel entwickelt, einen leistungsstarken, kompakten, bürstenlosen, gekapselten, luftgekühlten und den weltweit effizientesten Motor zu erschaffen
-Die Zero SR bietet bis zu 67 PS und 144 Nm Drehmoment
-Erfordert keine routinemäßige Wartung
-Arbeitet mit so hohem Wirkungsgrad, dass kein komplexes Kühlsystem benötigt wird
-Erhöhtes Drehmoment der Zero SR und breites Drehzahlband sorgen für außergewöhnliche Beschleunigungskraft
-Regeneratives Bremsen, das während des Bremsvorgangs den Akku lädt
+ Bei Bremshebelbetätigung erhöht sich die Rekuperationsleistung
+ Im "Eco"-Modus ist die Rekuperationsleistung höher als im "Sport"-Modus
+ Leistungsprofil des „Custom“-Modus ist über die Zero Motorcycles App einstellbar
-Die Zero SR ist mit sehr temperaturbeständigeren Magneten ausgestattet, um während längerer Laufzeiten bei sehr hohen Geschwindigkeiten eine bessere Leistung zu gewährleisten.

Zum Akku:
-Verfügbar in zwei Ausführungen: ZF8.5 (165 km) und ZF11.4 (220 km)
-Kompatibel mit dem Power Tank-Zubehör, mit dem das Motorrad durch eine zusätzliche Akkukapazität von 2,8 kWh eine Reichweite von bis zu 276 km bietet
-Modernste 102-Volt-Akku-Konfigurationen und Speicherzellentechnologie
Der Akku kann 2.500 Mal vollständig ge- und entladen werden, bevor die Kapazität allmählich auf ca. 80 % sinkt, was eine Reichweite von 496.000 Kilometern mit dem Original-Akku ergibt.
Eine höhere Energiedichte ermöglicht signifikante Vorteile bei Reichweite und Leistung
Geringer Wiederstand und robuste Zell-Verbindungstechnik
-Modernes Akkumanagementsystem mit einer verbesserten "rund um die Uhr" Zellüberwachung
-Verschiedene Schnell-Ladesysteme erhältlich, um die Ladezeit zu verringern (siehe Daten).
-Alle Zubehörteile nutzen isolierte Energiesysteme bzw. 12 Voltsysteme
-Integriertes Ladegerät mit einer speziell entwickelten und optimierten Ladeweise.


Alle Infos unter http://www.zeromotorcycles.com/de/zero-s-sr

Ach ja der Preis fehlt noch.
So jetzt Bitte nicht vom Stuhl fallen, ab €16990,- :shock: . CHAdeMO kostet nochmal €1.899,99. :roll:
Also Preislich schon eine Wucht.
Mercedes F 015: https://www.youtube.com/watch?v=dZSMmYnKtBA
Renault ZOE 08.2013-01.2014
Benutzeravatar
ElectricRevolution
 
Beiträge: 114
Registriert: Di 29. Okt 2013, 21:35

Anzeige

Re: ZERO SR 2014 - Max Performance

Beitragvon Itzi » Mo 19. Mai 2014, 17:56

Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZERO SR 2014 - Max Performance

Beitragvon dago » Fr 20. Jun 2014, 00:04

...kurzes update: zero sr: in kleinen stückzahlen lieferbar - und so wie es aussieht gibt es 5% rabatz ;)
8-)

ps. hier ist meine probefahrt nachzulesen: http://www.vectrix-forum.de/index.php?o ... 4&id=67102
das leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern... - unterwex mit tesla model s, zero s - 10kw pv + drehstromkiste bis 22kw
Benutzeravatar
dago
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 19. Jun 2014, 23:23
Wohnort: mannheim

Re: ZERO SR 2014 - Max Performance

Beitragvon Christian J » Fr 12. Sep 2014, 10:14

dago hat geschrieben:
...kurzes update: zero sr: in kleinen stückzahlen lieferbar - und so wie es aussieht gibt es 5% rabatz ;)
8-)

ps. hier ist meine probefahrt nachzulesen: http://www.vectrix-forum.de/index.php?o ... 4&id=67102


Sehr lustig: Das ist die Zero SR, die ich kaufen werden (Übergabe ist in ein paar Wochen) - also nicht nur das Modell, sondern tatsächlich das Bike. Deshalb bin ich froh, dass du sie bei deiner Probefahrt nicht hingeworfen hast :-)

Allerdings hab ich vor den Sitz etwas zu optimieren. Ich denke etwas in der Richtung wäre komod: Bild
Bildquelle: http://www.hondatwins.net/forums/1-proj ... ng-24.html

BTW dago; hast du Infos bzgl Schnell-Ladesystemen für die Zero?

Mir ist der Schnelllader den Zero anbietet viel zu lasch. Leider habe ich bisher nur in englischen Foren Alternativen gefunden. Zum Beispiel http://electricmotorcycleforum.com/boards/index.php?topic=3085.msg15383#msg15383

Ich wüsste gerne ob sich jemand mit sowas auskennt...
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 316
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: ZERO SR 2014 - Max Performance

Beitragvon dago » Mi 17. Sep 2014, 07:17

...habe ich gelesen - zero schiebt im moment die vorführer raus... :)

das mit der sitzbank aus dem letzten jahrhundert meinst du aber nicht ernst - oder ?
hier: http://www.topsellerie.com/de-fr/ZERO-Z ... _1047.html kannst du dich austoben....... ;)
sitzprobe der top sellerie sitzbank kannst du bei mir machen :roll:
bild: resources/image/8288

vom schnelladen habe ich mich schon verabschiedet, wie willst du das equipment mitschleppen (anhänger ?)
ich bleib bei den 200km reichweite und werde, wenn verfügbar meinen tesla mit einer ahk + trailer versorgen

was mich eher interessieren würde, wäre ein handlingsbericht mit einem verbauten zusatzakkupack
8-)
das leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern... - unterwex mit tesla model s, zero s - 10kw pv + drehstromkiste bis 22kw
Benutzeravatar
dago
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 19. Jun 2014, 23:23
Wohnort: mannheim

Re: ZERO SR 2014 - Max Performance

Beitragvon Christian J » Mi 17. Sep 2014, 20:45

dago hat geschrieben:
das mit der sitzbank aus dem letzten jahrhundert meinst du aber nicht ernst - oder ?
hier: http://www.topsellerie.com/de-fr/ZERO-Z ... _1047.html kannst du dich austoben....... ;)

Von TopSellerie hab ich heute die Stoffproben bekommen. Da werde ich mir erstmal eine bequeme Sitzbank besorgen.
Aber ich habe vor meine Zero auf "Steampunk" zu trimmen; die altertümlich Sitzbank wird also ziemlich sicher kommen. Soll noch einer Behaupten nur Goldwings seien fahrende Sofas :lol: !


dago hat geschrieben:
vom schnelladen habe ich mich schon verabschiedet, wie willst du das equipment mitschleppen (anhänger ?)

Das ist kein Problem. Selbst der Standardlader (der rund 3x so groß ist wie z.B. ein 2 KW Meanwell) passt in eine Seitentasche:
http://morimaxx.wordpress.com/2014/06/0 ... es-ladens/

So mal zum Größenvergleich:
Bild
Bildquelle: http://electricmotorcycleforum.com/boards/index.php?topic=3085.msg15383#msg15383

Aber, wie gesagt: Ich bin kein Elektriker und würde ungern der Erste sein der so nen Schnellader baut.
Dafür war mir die Maschine dann doch zu teuer :geek:
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 316
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: ZERO SR 2014 - Max Performance

Beitragvon dago » Do 18. Sep 2014, 18:35

steampunk ? - ich glaube, da wirst du bei top sellerie nicht glücklich - so etwas @!-!...xxxx bauen die nicht :mrgreen:
...ich glaube das produkt möchte ich garnich sehen.... :?

und schnellladen..... wird vermutlich nicht so einfach, da das bms im akku verbaut ist
auch glaube ich kaum, dass du das teuerste teil am mopped verschrotten möchtest... ;)
8-)
das leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern... - unterwex mit tesla model s, zero s - 10kw pv + drehstromkiste bis 22kw
Benutzeravatar
dago
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 19. Jun 2014, 23:23
Wohnort: mannheim

Re: ZERO SR 2014 - Max Performance

Beitragvon Christian J » Do 18. Sep 2014, 19:21

dago hat geschrieben:
und schnellladen..... wird vermutlich nicht so einfach, da das bms im akku verbaut ist
auch glaube ich kaum, dass du das teuerste teil am mopped verschrotten möchtest... ;)
8-)

Ja, das glaube ich auch nicht :-)

Dass das BMS im Akku verbaut ist könnte auch ein Vorteil sein. Im englischen Forum wurden auch schon einige Schnellader zusammengeschraubt.

In Kalifornien bietet Hollywood Electrics auch Schnellader für die Zero SR an, die auf das BMS abgestimmt sind (2 * 2.5 kW Elcon). Und die sind sowas wie der Zero-Vorzeigeverkäufer ("Zero Motorcycles has been working with Hollywood Electrics since they opened their doors in August 2009 as Zero’s first Southern California dealership. ").

Genau so einen Anbieter vermisse ich. Hollywood Electrics würden mir ihre Lösung zwar auch nach Deutschland schicken; aber so richtig viel Erfahrung mit dem Typ2 Stecker ("Mennekes") haben sie halt auch nicht - mal ganz abgesehen vom Zoll und dem Logistikaufwand. Und wenn was nicht in Ordnung ist... :cry:

Ich habe das Gefühl der Markt in Europa ist noch schwach was das angeht.
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 316
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: ZERO SR 2014 - Max Performance

Beitragvon morimaxx » Do 18. Sep 2014, 21:21

Ich stell mich kurz vor:

Ich bin Martin, fahre seit Juli 2013 eine Zero S und habe dieses Jahr damit an der WAVE teilgenommen. Mein Blog: http://morimaxx.wordpress.com
Gelernt habe ich Industrieelektroniker. Seit der Vorbereitung zur WAVE beschäftige ich mich mit Schnelllademöglichkeiten für die Zero.

Für die WAVE habe ich mich für 2 Zusatzlader von Zero entschieden; mit dem eingebautem Lader zusammen ziehe ich 3,5 kW einphasig aus dem Netz und lade gemessen mit der Zero App mit 3,1 kW. Ich habe mich für diese Lösung entschieden da meine Zero noch Garantie hat und ich die nicht durch Fremdlader gefährden wollte. Die Lader habe ich in Koffer mit Lüftern eingebaut, dazu verschiedene Stecker für alle Fälle. Damit kann ich in 3 Stunden vollladen.
http://morimaxx.wordpress.com/2014/05/2 ... ie-koffer/
http://morimaxx.wordpress.com/2014/05/05/steckerzoo/

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten von Zero vorgesehen externe Lader anzuschliessen: Über den Anderson Zusatzstecker in der Hinterradschwinge für die zusätzlichen QiuQ charger oder über den optionalen Chademo Anschluss.

Bei der ersten Möglichkeit ist ein externer Lader auf knappe 3,5 kW begrenzt, da der Anschluss mit 30 Ampere abgesichert ist bei einer Ladeschlussspannung von 116 Volt. Hinzu kommt der interne Lader mit 1,3 kW , der ist separat mit 20 Ampere abgesichert, kann also auf maximal 2,3 kW aufgebohrt werden. So komm ich im Idealfall mit maximal 5,8 kW gegen Ladeende rein in den Akku, eher 5 kW. Ladezeit für Vollladen 2 Stunden

Bei Chademo gibt Zero eine Ladezeit von 1 Stunde auf 95% an, der Akku wird wohl hierbei mit 1C geladen, was zugleich die maximal erlaubte Ladegeschwindigkeit laut Zellhersteller Farasis ist. Beim 11,4 kWh Akku meiner Zero wird also mit 10 bis 12 kW geladen. Mein Gedanke dazu: man nehme einen 10 kW Lader oder alternativ 3 mal 3 kW Lader und nutze die Chademo Anschlussmöglichkeit nur ohne Chademo Buchse. Dazu müssen die Lader über CAN mit dem Zero Akku und BMS kommunizieren.
Problem: dazu müsste man Zero die Datenblätter für die Chademo Option entlocken...

Geeignete Lader von Drittanbietern gibt es von Elcon, diese sind aber relativ groß und schwer, aber schon viel besser als die QiuQ. Zudem sind sie auch wasserdicht. Interessant finde ich auch den 3 kW Lader hier: http://www.lowcarbon-idea.com/eshowshop.asp?/16.html Ist aber mit Lüftern und daher nicht wasserdicht.

Es gibt auch ein Gegenstück zu Hollywood Electrics hier bei uns, hoffe und glaube ich.
Der Zero Händler MKM aus Castrop Rauxel will eine Schnellademöglichkeit für die Zero SR anbieten mit externen Ladern.
Gestossen bin ich darauf über diesen Artikel: http://www.auto-medienportal.net/artike ... ypass=true
Benutzeravatar
morimaxx
 
Beiträge: 42
Registriert: Do 18. Sep 2014, 20:40
Wohnort: Forchheim

Re: ZERO SR 2014 - Max Performance

Beitragvon dago » Fr 19. Sep 2014, 02:06

ist das alles nicht etwas viel aufwand für ein mopped ?

zumal: "eine Schnell-Ladeeinheit, die als tragbarer Koffer auf dem Topcasehalter mitgenommen wird und unterwegs an einer normalen Haushaltssteckdose angeschlossen werden kann. Auch MKM verspricht rund eine Stunde für die nahezu vollständige Aufladung. Kostenpunkt: 950 Euro."
.....mit verlaub, das ist unsinn
ich kann keinen 8,5 oder 11,4 kwh akku an einer haushaltssteckdose in einer stunde vollladen - mehr als 3,7kw kommen da nicht raus und ein drehstromanschluss ist keine haushaltssteckdose... :roll:
8-)

ps. packt auch etwas mehr zeit ins handgepäck und das laden wird einfacher, günstiger und "handlicher" ;)
das leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern... - unterwex mit tesla model s, zero s - 10kw pv + drehstromkiste bis 22kw
Benutzeravatar
dago
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 19. Jun 2014, 23:23
Wohnort: mannheim

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • zero s 2014....
    1, 2, 3, 4, 5Dateianhang von dago » So 29. Jun 2014, 18:45
    44 Antworten
    4580 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MarkusD Neuester Beitrag
    Sa 25. Okt 2014, 17:08

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast