zero s 2014....

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Re: zero s 2014....

Beitragvon liftboy » So 6. Jul 2014, 10:52

Was mich auch noch beschäftigt ist die Zuladung. Die S/SR haben 166 bzw. 162 kg Zuladung. Das wären etwa 40 kg weniger als meine Frau und ich zusammen wiegen. Bei meiner früheren 1000er Honda waren es glaub ich um die 180 kg, wir sind also mit rund 20 kg Übergewicht (m. E. problemlos) gefahren. Was meint ihr, kann man 40 kg Übergewicht bei vorsichtiger Fahrweise wagen?
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Anzeige

Re: zero s 2014....

Beitragvon eDEVIL » So 6. Jul 2014, 10:58

liftboy hat geschrieben:
Das Chademo Socket-Kit kostet 1900 € extra. Ich glaube nicht, dass es mir das wert ist, da die Chademos bei uns nicht gerade flächendeckend gepflastert sind.

Das ist schon recht happig für ne LAdebuche, etwas Kabel und Software :shock:
Ideal wäre ein 11KW AC Lader. Dafür würde ich dann sogar noch den Motoradführerschein machen und hätte meine Langstrecken EV. Bei 11KW würde ja ne halbe Stunde Pause zwischendurch schon eine Menge bringen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: zero s 2014....

Beitragvon Oliver » So 6. Jul 2014, 11:10

Bei dem Chademo Port müsst ihr noch beachten, dass die Batteriespannung bei den 2014er Zeros max. ca. 116V beträgt. Ziemlich viele Chademo Ladestationen haben damit Probleme, da sich die Ladespannungen sonst im Bereich von 400V-500V befinden. Soviel ich weiss verkauft Zero diese Option auch nur nach Absprache mit dem Kunden.

Es gibt ein paar Zero Besitzer (Off The Grid, Doctorbass, Benswing, etc.), die ihr Motorrad mit zusätzlichen Ladern von 2.5kW, 5kW oder noch mehr ausgestattet haben. Sollte im Prinzip kein Problem sein, ist jedoch nicht von Zero freigegeben. Da mit dem Chademo Port wahrscheinlich bis zu 12kW (95% in 1h) geladen wird, sollten die Akkus das locker verkraften. Mehr Informationen dazu gibts v.A. in englisch sprachigen Foren.

Wegen der Zuladung: Evtl. würde es sich da Lohnen auf die DS zu gehen, da die längere Federwege bei den Stossdämpfern hat?
Oliver
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 19:47

Re: zero s 2014....

Beitragvon Robert » So 6. Jul 2014, 11:17

Richtig. Mit einer 11kw Lademöglichkeit würde ich mich auch zu einem evtl. Kunden entwickeln.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: zero s 2014....

Beitragvon liftboy » So 6. Jul 2014, 12:08

eDEVIL hat geschrieben:
liftboy hat geschrieben:
Das Chademo Socket-Kit kostet 1900 € extra. Ich glaube nicht, dass es mir das wert ist, da die Chademos bei uns nicht gerade flächendeckend gepflastert sind.

Das ist schon recht happig für ne LAdebuche, etwas Kabel und Software :shock:
Ideal wäre ein 11KW AC Lader. Dafür würde ich dann sogar noch den Motoradführerschein machen und hätte meine Langstrecken EV. Bei 11KW würde ja ne halbe Stunde Pause zwischendurch schon eine Menge bringen.


Ok, dann musst du aber vermutlich irgendwelche 10 kg mehr mitschleppen.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: zero s 2014....

Beitragvon eDEVIL » So 6. Jul 2014, 12:12

Würde eh meist allein fahren...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: zero s 2014....

Beitragvon liftboy » So 6. Jul 2014, 12:25

Oliver hat geschrieben:
Bei dem Chademo Port müsst ihr noch beachten, dass die Batteriespannung bei den 2014er Zeros max. ca. 116V beträgt. Ziemlich viele Chademo Ladestationen haben damit Probleme, da sich die Ladespannungen sonst im Bereich von 400V-500V befinden. Soviel ich weiss verkauft Zero diese Option auch nur nach Absprache mit dem Kunden.



Das ist sehr interessant. Ich hoffe, dass die angebotene Chademo-Option das berücksichtigt:
http://www.zeromotorcycles.com/shop/ind ... cts_id=204
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: AW: zero s 2014....

Beitragvon Oliver » So 6. Jul 2014, 12:48

liftboy hat geschrieben:
Das ist sehr interessant. Ich hoffe, dass die angebotene Chademo-Option das berücksichtigt:
http://www.zeromotorcycles.com/shop/ind ... cts_id=204


Leider nicht. Die Option handelt nur mit der Ladestation den Ladestrom aus. Wenn die Spannung nicht passt, dann gibt es einen Fehler und das Laden funktioniert nicht...

Das Problem sind Ladestationen, die nicht den ganzen Teil des, in der Chademo Spezifikation bestimmten, Spannungsbereichs abdecken. Da kann Zero leider wenig machen, ausser evtl. beim nächsten Modelljahr die Batteriespannung zu erhöhen...

Meiner Meinung nach ist momentan aber sowieso die Erhöhung der AC Ladeleistung interessanter. Da ist es möglich zum gleichen Preis, wie für die Chademo Option, die gleiche Ladeleistung (ca. 11kW) zu erreichen und hat dann viel mehr potentielle Ladestationen zur Verfügung. Nur die Sache mit der Batteriegarantie ist dann noch der einzige Nachteil...
Oliver
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 19:47

Re: AW: zero s 2014....

Beitragvon liftboy » So 6. Jul 2014, 13:16

Oliver hat geschrieben:
liftboy hat geschrieben:
Das ist sehr interessant. Ich hoffe, dass die angebotene Chademo-Option das berücksichtigt:
http://www.zeromotorcycles.com/shop/ind ... cts_id=204


Leider nicht. Die Option handelt nur mit der Ladestation den Ladestrom aus. Wenn die Spannung nicht passt, dann gibt es einen Fehler und das Laden funktioniert nicht...

Das Problem sind Ladestationen, die nicht den ganzen Teil des, in der Chademo Spezifikation bestimmten, Spannungsbereichs abdecken. Da kann Zero leider wenig machen, ausser evtl. beim nächsten Modelljahr die Batteriespannung zu erhöhen...

Meiner Meinung nach ist momentan aber sowieso die Erhöhung der AC Ladeleistung interessanter. Da ist es möglich zum gleichen Preis, wie für die Chademo Option, die gleiche Ladeleistung (ca. 11kW) zu erreichen und hat dann viel mehr potentielle Ladestationen zur Verfügung. Nur die Sache mit der Batteriegarantie ist dann noch der einzige Nachteil...


OK, dann ist die Chademo-Option völlig für mich gestorben, war aber sowieso zu teuer. Da ich mit dem Motorrad eigentlich nie große Touren gemacht habe, ist sie aber auch nicht wirklich notwendig. Mir reichts, wenn ich 2 Std. in der Gegend herum fahren kann oder auch mal ein paar kleinere Einkäufe machen kann. Falls mir die Reichweite mal nicht reicht, kann ich ja evtl. den Power-Tank dazu kaufen. Mit der Erhöhung der Ladeleistung möchte ich möglichst nicht die Garantie gefährden, daher auch keine Option für mich. Aber wer weiß, vielleicht ändere ich meine Meinung ja noch.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: zero s 2014....

Beitragvon dago » Di 8. Jul 2014, 09:33

@liftboy - die lösung ist doch gaaaaanz einfach:

du kaufst dir endlich deinen tesla, machst eine anhängerkupplung drann
dazu einen moppedtrailer + die zero deiner wahl
dann bist du schon bei entspannten 600km gesamtreichweite ;)
8-)

ps. jaja, ich weiss, die kupplung gibt es vorerst nur in usa - aber die kommt auch mal übern teich, da bin ich sicher..... - genauso wie es in bälde supercharger im nordosten gibt... :D
das leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern... - unterwex mit tesla model s, zero s - 10kw pv + drehstromkiste bis 22kw
Benutzeravatar
dago
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 19. Jun 2014, 23:23
Wohnort: mannheim

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dietli und 1 Gast