Umbau von Zero DS ZF 9 nach Zero S ZF 6 (2012)

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Umbau von Zero DS ZF 9 nach Zero S ZF 6 (2012)

Beitragvon meikel66 » Di 2. Aug 2016, 10:27

Ich habe eine Zero S von 2012 mit defektem Akku (ZF 6).

Da Zero Motorcycles nicht auf mein Problem reagiert (auch nicht mit Geld und guten Worten), muss ich nach eine andere Lösung suchen.

Über mobile.de wird eine Zero DS ZF9 (von 2012) mit defektem E-Motor angeboten. Jetzt meine Frage an die Wissenden:
Passt das mit meiner Zero S ZF6 zusammen? Könnte ich den ZF9 Akku in meine ZF6 einbauen? Müsste ich hierfür das Batteriemanagement und die Steuereinheit mit wechseln?

Eine alternative Möglichkeit wäre den Motor der Zero S ZF6 in die Zero DS ZF9 einzubauen. Wäre das möglich? Das würde den Aufwand vermutlich deutlich verringern. Auf den Bildern sieht der Motor anders aus. Die Zero DS scheint einen geschlossenen Motor zu haben. Bei meiner Zero S sind ist Kupferspule sichtbar.

Wer kann mir weiter helfen?

Gruß
Meikel
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Anzeige

Re: Umbau von Zero DS ZF 9 nach Zero S ZF 6 (2012)

Beitragvon reich » Mi 3. Aug 2016, 13:15

...gab es 2012 nicht auch schon 5 Jahre Garantie? Trotzdem reagieren die nicht? Ansonsten vielleicht über den Händler des ersten Besitzers...
Caspar
reich
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 14:01
Wohnort: 14621 Schönwalde

Re: Umbau von Zero DS ZF 9 nach Zero S ZF 6 (2012)

Beitragvon meikel66 » Mi 3. Aug 2016, 14:11

Nein, nein, alles schon versucht. Kulanz - gescheitert, Reklamation wegen Fabriaktionsfehler - gescheitert! Irgendwelche Zugeständnisse - nichts!!! Und das allerbeste: Für das Modelljahr 2012 werden keine Ersatzteile mehr geliefert. Also, nix geht mehr! Der finanzielle Verlust ist eine Katastrophe! Übrigens, im Jahr 2012 hatten die Akkus leider nur 2 Jahre Garantie !!!

Gruß
Meikel
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Umbau von Zero DS ZF 9 nach Zero S ZF 6 (2012)

Beitragvon reich » Mi 3. Aug 2016, 15:15

Ja, die Entwicklung geht so schnell, daher keine Ersatzteile mehr. Die heutigen Maschinen haben untersch. Leistungen, je nach Akku. Da dürfte eine Anpassung kaum möglich sein. Aber bei deiner Variante sieht es so aus, als wenn der Motor immer die gleiche Leistung hat. Das sind schonmal gute Voraussetzungen...
reich
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 14:01
Wohnort: 14621 Schönwalde

Re: Umbau von Zero DS ZF 9 nach Zero S ZF 6 (2012)

Beitragvon meikel66 » Mi 3. Aug 2016, 19:47

Ich habe das Projekt nun zu Grabe getragen. Leider konnte ich keine Info bekommen, ob der Motor oder der Akku passt. Es ist traurig, wie wenig die Händler über die Fahrzeuge wissen. Mein Händler vor Ort war nicht im Stande, den Fehlerspeicher auszulesen. Er musste erst einen Fachmann kommen lassen. Das ganze hat dann 8 Wochen gedauert und 200 Euronen gekostet. Nun steht die DS nicht mehr zur Verfügung und meine S wird endgültig entsorgt.

Zero hat damit geworben, dass 100 km nur 1 Euro kosten würde. Im Nachhinein hat mich nun 1 Kilometer 1 Euro gekostet. Das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Meine Begeisterung an Elektromobilität ist erst einmal auf dem Nullpunkt. Und in den nächsten 10 Jahren werde ich das Thema auch nicht mehr anrühren. Die Fahrzeuge brauchen erst eine gewisse Serienreife. Die ist m. E. noch nicht vorhanden. Als Pionier habe ich mir zumindest eine blutige Nase geholt. Und durch die Service-Wüste-Zero sind die Verluste immens. :evil: Ich habe seit über 30 Jahren noch nie so hohe Kosten bei Fahrzeugen gehabt wie bei der Zero S. Ich hoffe mal, Ihr habt mehr Glück mit Euren Elektromobilen.

Gruß
Meikel
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Umbau von Zero DS ZF 9 nach Zero S ZF 6 (2012)

Beitragvon reich » Mi 3. Aug 2016, 20:34

Ich verstehe dich zwar, aber ich würde trotzdem nicht aufgeben. Es geht ja scheinbar nur um den Akku. Vieleicht findest du später noch eine Schlachtmaschine. Aber es stimmt schon, die erste Generation Akkus war wohl nicht ausgereift...
reich
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 14:01
Wohnort: 14621 Schönwalde

Re: Umbau von Zero DS ZF 9 nach Zero S ZF 6 (2012)

Beitragvon Oliver » Do 4. Aug 2016, 05:50

Evtl. kannst du auch einzelne Zellen ersetzen?

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
Oliver
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 19:47

Re: Umbau von Zero DS ZF 9 nach Zero S ZF 6 (2012)

Beitragvon meikel66 » Fr 5. Aug 2016, 10:01

Hallo Oliver,

das ist nicht so einfach möglich. Der Akku ist nicht dafür gebaut worden, einzelne Module zu ersetzen. Nach Aussage von Zero ist es gar nicht möglich. Das stimmt so natürlich nicht. Das Problem ist dennoch, Ersatzmodule zu bekommen. Der Akku wird nicht mehr gebaut. Ab 2013 verwendet Zero einen anderen Akkutyp. Weder der Lieferant von Zero noch Zero selbst liefert einzelne Module.

Gruß
Meikel
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Umbau von Zero DS ZF 9 nach Zero S ZF 6 (2012)

Beitragvon meikel66 » Fr 5. Aug 2016, 10:07

Hallo Reich,

ich werde ja nicht aufgeben. Ich warte einfach mal 10 Jahre und schaue, wie sich die E-Mobilität entwickelt. Hätte beispielsweise BMW ein E-Motorrad ähnlich der Zero auf den Markt gebracht, hätte ich von Zero die Finger gelassen. Leider hat BMW nur diesen 260 kg schweren E-Roller. Und Rollerfahren ist nicht mein Ding. Auch das hohe Gewicht schreckt mich ab. Aber der Roller wurde 5 Jahre lang getestet. Er dürfte deutlich zuverlässiger sein als die Zero-Fahrzeuge.
Was mich bei meiner Zero so dermaßen geschockt hat, war die Unfähigkeit meines Händlers, der nicht in der Lage war, den Fehlerspeicher auszulesen. Dafür musste er einen Experten kommen lassen. So hat das Auslesen mal so eben 200 Euros gekostet. Dann die Haltung von Zero. Reklamationsantrag wegen Fabrikationsfehler – abgelehnt, Kulanzantrag – abgelehnt. Austausch der zwei defekten Module – technisch nicht möglich. Immerhin war Zero bereit, meine defekte Maschine für 5.000 Euro zurückzukaufen, wenn ich mir eine neue Zero SR für 17.000 Euro anschaffen würde. Na, vielen Dank. Mit so einer Haltung hat man mich erst einmal vergrault.

Gruß
Meikel
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Umbau von Zero DS ZF 9 nach Zero S ZF 6 (2012)

Beitragvon reich » Fr 5. Aug 2016, 10:54

...ja, das ist genau das Problem bei einer Technik, die sich noch etablieren muß und einem Hersteller, der erst wenige Jahre aktiv ist. Ich bin kürzlich die Zero FXS in Berlin Probe gefahren. Die Maschine wirkt schon sehr ausgereift und zumindest ein Mitarbeiter kannte sich wirklich aus. Allerdings sind die 4 Jahre Entwicklungszeit natürlich auch ein Quantensprung. Die Rückkaufoption - na immerhin. Aber würde die nicht im Sinne eines Kompromisses auch für eine Zero S für 12,5 tsd EUR gelten...?
Caspar
reich
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 14:01
Wohnort: 14621 Schönwalde

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast