Probefahrt mit der Zero SR

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon ufty » So 22. Mai 2016, 00:40

Christian J hat geschrieben:
Itzi,
Ausserdem kann man da gut mit der Rekuperation spielen.


Hast du da Daten über die Rekuperationsrate, also was dabei real rauskommt?
Rabeneick Pedelek-+-Elektroroller JONWAY 3000 Wmit Nabenmotor-+-ZERO S ZF13.0 24.000KM-+-Seit 2012 Verbrennerfrei-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 16:26
Wohnort: Weserbergland

Anzeige

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon morimaxx » Di 31. Mai 2016, 12:33

Meine Zero S 2013 rekuperiert mit 4 kW laut Anzeige in der Zero App.
Benutzeravatar
morimaxx
 
Beiträge: 42
Registriert: Do 18. Sep 2014, 20:40
Wohnort: Forchheim

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon DermitdemTiger » Mi 1. Jun 2016, 22:19

Liebe Zero-Interessenten,

ich habe auch grad fuer 24h eine Zero unter dem Hintern. Entgegen dem Thema ist es zwar eine DSR, aber das sollte nicht die großen Unterschiede machen.

Bin zunächst im Eco-Modus losgefahren.Ein wenig Stadt, dann Stadtautobahn. Aha, im Eco-Modus regelt sie also bei 113 Tacho ab. Den mich umgebenden Autos nach, duerften das eher reale 90 sein.
Nach vielleicht 20min wollte ich nun mal wissen, was der Sport-Modus dann noch bringt. Die Moppete hat den Sport-Modus aber nicht mehr angnommen. Die Modus-Anzeige blinkte und die Motortemperatur zeigte 51°C. Und das bei 23°C Außentemperatur. Man kann also dann nicht schneller als diese Tacho 113 fahren? Finde ich ein wenig enttaeuschend. Und die "R"-Variante hat ja laut Prospekt schon einen wärmerunempfindlicheren Motor. Dort wird auch eine durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit von 145 angegeben. Bei welcher Temperatur frage ich mich da. ;-)
Nach ein, zwei Kilometern Erholung in der Stadt durfte ich dann doch an der vorletzten Ampel vor zu Hause nochmal auf Sport schalten. Das war dann allerdings ein großes Halleluja!! Für die letzte Ampel hab ich als Linksabbieger lieber wieder auf Eco zurückgestellt. ;-)
Was macht die Mopette eigentlich, wenn man im Sport-Modus ist und dann die 50°C uebersteigt? Schaltet in den Eco runter? Und was gibt es noch fuer Schalttemperaturen? Es kann ja auch mal noch 10°C waermer draußen sein?
Mal sehen, welcher Fragen ich morgen auf dem Rückweg noch beantworten kann.

Gruesse
Zero DSR. Bild am Stromzähler. Und ca. 5,7 kWh/100 km sagt das Fahrzeug. Was zeigt uns unser Mopped da an? :?:
Benutzeravatar
DermitdemTiger
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 26. Mai 2016, 23:51
Wohnort: Potsdam

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Christian J » Mi 1. Jun 2016, 22:51

Also bei mir hat sie noch nie unter 130km/h abgeschaltet.

Wenn ich etwa 20 Minuten 135 km/h gefahren bin (bei sehr sommerlichen 28°C) dann leuchtet die Temperatur auf und die Maschine drosselt um die Akkus zu schonen.

Ansonsten fahre ich aber auch selten so schnell. Zum einen, weil das im Berufsverkehr kaum möglich ist, und zum anderen weil ich bei langen Touren lieber bei 95-110 km/h die Reichweite ausnutze :-)

Gruß
Christian
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Gerry-S » Do 2. Jun 2016, 09:20

DermitdemTiger hat geschrieben:
Liebe Zero-Interessenten,

ich habe auch grad fuer 24h eine Zero unter dem Hintern. Entgegen dem Thema ist es zwar eine DSR, aber das sollte nicht die großen Unterschiede machen.

Bin zunächst im Eco-Modus losgefahren.Ein wenig Stadt, dann Stadtautobahn. Aha, im Eco-Modus regelt sie also bei 113 Tacho ab. Den mich umgebenden Autos nach, duerften das eher reale 90 sein.
Nach vielleicht 20min wollte ich nun mal wissen, was der Sport-Modus dann noch bringt. Die Moppete hat den Sport-Modus aber nicht mehr angnommen. Die Modus-Anzeige blinkte und die Motortemperatur zeigte 51°C. Und das bei 23°C Außentemperatur. Man kann also dann nicht schneller als diese Tacho 113 fahren? Finde ich ein wenig enttaeuschend. Und die "R"-Variante hat ja laut Prospekt schon einen wärmerunempfindlicheren Motor. Dort wird auch eine durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit von 145 angegeben. Bei welcher Temperatur frage ich mich da. ;-)
Nach ein, zwei Kilometern Erholung in der Stadt durfte ich dann doch an der vorletzten Ampel vor zu Hause nochmal auf Sport schalten. Das war dann allerdings ein großes Halleluja!! Für die letzte Ampel hab ich als Linksabbieger lieber wieder auf Eco zurückgestellt. ;-)
Was macht die Mopette eigentlich, wenn man im Sport-Modus ist und dann die 50°C uebersteigt? Schaltet in den Eco runter? Und was gibt es noch fuer Schalttemperaturen? Es kann ja auch mal noch 10°C waermer draußen sein?
Mal sehen, welcher Fragen ich morgen auf dem Rückweg noch beantworten kann.

Gruesse


Habe meine neue DS (2015) nun 5 Tage / 800 km in Betrieb.
Tipp1: Beim Umschalten des Fahrmodus während der Fahrt den "Gasgriff" kurz auf Null drehen, dann übernimmt der BC auch den bis dahin nur blinkenden "Modus".
Tipp2: Motortemperaturen bis zu 70°C haben bei mir bislang noch kein Abregelverhalten erkennen lassen. Habe bislang noch keinen Betriebszustand er"fahren", bei welchem spürbar abgeregelt wurde. Aber ich habe bei meinen Fahrten auch immer eine erreichbare Reichweite von min. 130 km "im Blick".
Gerry-S
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 20:59
Wohnort: Region Stuttgart

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Christian J » Do 2. Jun 2016, 12:15

Gerry-S hat geschrieben:
Habe meine neue DS (2015) nun 5 Tage / 800 km in Betrieb.
Tipp1: Beim Umschalten des Fahrmodus während der Fahrt den "Gasgriff" kurz auf Null drehen, dann übernimmt der BC auch den bis dahin nur blinkenden "Modus".
Tipp2: Motortemperaturen bis zu 70°C haben bei mir bislang noch kein Abregelverhalten erkennen lassen. Habe bislang noch keinen Betriebszustand er"fahren", bei welchem spürbar abgeregelt wurde. Aber ich habe bei meinen Fahrten auch immer eine erreichbare Reichweite von min. 130 km "im Blick".


Hi Gerry,

freut mich dass es bei dir so gut läuft - 800km in 5 Tagen ist schon ganz ordentlich. BTW: in bad Boll ist morgen Elektromobilitätstag - falls du mal vorbei schauen möchtest:
http://www.ev-akademie-boll.de/tagung/600616.html

Gruß
Christian
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon DermitdemTiger » Do 2. Jun 2016, 16:49

Jo, habs dann heute selber begriffen. Zum Modusumschalten muss der Hahn kurz zu. Also nix mit schlappmachen wegen zu warm oder so. Alles palletti! Und man kann auch im Sport-Modus vorsichtig in eine Kurve hinein anfahren. Wirklich toll gemacht, die Umsetzung von Handdrehung in Schub!
Hab fuer meine taeglichen 90km 75% des großen 13kWh-Akkus verballert. Das wuerde im Alltag sicher noch etwas zurueckgehen, nachdem man den Raketenstart oft genug ausprobiert hat. Heute aber, habe ich mich ueber jede rote Ampel auf der Tangente gefreut. :)

Achja der Tacho geht recht genau. Die 113 sind laut GPS etwa 108.

Gruesse
Zero DSR. Bild am Stromzähler. Und ca. 5,7 kWh/100 km sagt das Fahrzeug. Was zeigt uns unser Mopped da an? :?:
Benutzeravatar
DermitdemTiger
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 26. Mai 2016, 23:51
Wohnort: Potsdam

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Christian J » Do 2. Jun 2016, 17:23

DermitdemTiger hat geschrieben:
Heute aber, habe ich mich ueber jede rote Ampel auf der Tangente gefreut. :)


So geht es mir nach 36.000 km immernoch :-)
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon DermitdemTiger » Do 2. Jun 2016, 22:01

Ich hab auch nur Kleinigkeiten in der Ergonomie gefunden, wo man nachbessern koennte. Die Spiegelausleger koennten einen Tick laenger sein, der Lenker koennte einen Tick mehr gekroepft sein. Aber das vielleicht auch nur ne Gewoehnungsfrage. Bleibt nur eins: Warum haben die denn die Bremsleitung nebst ABS-Kabel im Sichtfeld quer der Anzeige langgelegt?!?
http://media.zeromotorcycles.com/galler ... allery.jpg
So waren immer die Laempchen verdeckt. Bei der S (ohne D) liegt die Leitung unter dem Scheinwerfer. Ich konnte nicht erkennen, warum das bei der DS anders sein muss.

Gruesse
Zero DSR. Bild am Stromzähler. Und ca. 5,7 kWh/100 km sagt das Fahrzeug. Was zeigt uns unser Mopped da an? :?:
Benutzeravatar
DermitdemTiger
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 26. Mai 2016, 23:51
Wohnort: Potsdam

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon ufty » Fr 3. Jun 2016, 02:40

Gerry-S hat geschrieben:
DermitdemTiger hat geschrieben:


Habe meine neue DS (2015) nun 5 Tage / 800 km in Betrieb.


700km in 3 Tagen :D es macht einfach richtig Spaß!
Rabeneick Pedelek-+-Elektroroller JONWAY 3000 Wmit Nabenmotor-+-ZERO S ZF13.0 24.000KM-+-Seit 2012 Verbrennerfrei-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 16:26
Wohnort: Weserbergland

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste