Mit der Zero nach Kroatien

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Mit der Zero nach Kroatien

Beitragvon caruso56 » Mo 5. Jun 2017, 18:10

Letzte Woche habe ich mir einen Traum erfüllt und bin mit der Zero nach Kroatien gefahren.

Die Ultrakurzvariante: Geil!

Die Kompaktversion:
2177 km in sieben Tagen. Viele schöne Kurven gefahren. An der Küste. In den Bergen. Stunden an Orten zugebracht, die ich sonst nie gesehen hätte - weil dort Ladesäulen stehen. Schöne Orte, naja, oft, nicht immer. Interessante Gespräche geführt mit E-Auto- und ICE-Motorradfahrern, aber auch Radlern. Keine 100 l Benzin "zum Spaß" verfahren. Eine gute Sache. Wenn der Chargetank und das Zusatzladegerät gemeinsam laden, ist die Ladezeit in Ordnung. Ich werde mir deshalb ein Ladekabel Typ2-Infrastruktur zu Typ1-Fahrzeug plus Schuko an verschiedenen Phasen organisieren, so dass ich an jeder Typ2 mit 4.8 kW (Chargetank + 1 Quiq) laden kann und nicht 2 Ladepunkte belegen muss.
Was mich aber am meisten fasziniert: Wie gut sich die Zero speziell bei kurvenreichen Strecken fährt. Kein Schalten. Kontinuierliches Moment. Ich bin begeistert.

Die Ladesäulensituation in Österreich ist super. Die Ladesäulendichte prima. Viele Säulen derzeit noch kostenlos. Zwei Karten sollte man haben: IAM - Lebensland Kärnten und TankE Wien. In Slowenien freue ich mich, dass ich die Plug & Charge-Säulen jetzt bedienen kann. Das Problem sitzt oft genug vor/auf dem Gerät :-). Die Ladesäulendichte ist nicht ganz so gut wie in Österreich, aber die Säulen sind gepflegt und i. d. R. funktionsfähig. Auch hier sind viele kostenlos, ohne Karte oder per SMS zu entriegeln (abgesehen von den Schnellladern, aber die können wir Zeros eh nicht nutzen). Kroatien ist etwas abgeschlagen. Die Ladesäulendichte ist mau. 140 km in bestimmten Teilabschnitten sind mit der Zero machbar. Wenn dann aber mehrere Ladesäulen defekt oder dauerbelegt sind, ist das ein NoGo. Die Elen-Karte ist extrem hilfreich: Die Säulen sind bei "hoher Ladeleistung" nicht so ganz kompatibel mit der Zero, mit 2.4 kW ist aber alles gut. Vor allem stehen sie an den richtigen Stellen. Unabhängig davon: Smiljan und Gospic sind empfehlenswert: Das Tesla Memorial Center und 3 funktionierende 22kW Ladesäulen sind ein Muss für den EV-Fahrer. Zuletzt die Küstenstraße: So viele schöne Kurven bin ich noch nie gefahren. Die Strecke von Crikvenica nach Starigrad ist super. Wer nicht soviel Zeit hat: Crikvenica nach Senj. Und dann abbiegen nach Gospic/Smiljan.

Die Langversion mit vielen Bildern gibt's in meinem Blog http://www.e-moped.net (Eintrag vom 28.5.2017). Man braucht aber etwas Muße zum Lesen. Vielleicht in der nächsten Ladepause?

Viele Grüße
Christof
Dateianhänge
Kroatien (40).JPG
caruso56
 
Beiträge: 50
Registriert: So 1. Mai 2016, 05:01
Wohnort: Wasserburg

Anzeige

Re: Mit der Zero nach Kroatien

Beitragvon Christian J » Mo 5. Jun 2017, 18:40

Oh wie schön! Ins Tesla Museum wollte ich auch mal - hätte nicht gedacht, dass das mit der Zero bereits machbar ist!

Super Bericht. Vielen Dank!
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Mit der Zero nach Kroatien

Beitragvon Lewis » Mo 5. Jun 2017, 19:57

:applaus: bin begeistert 8-)
Sehr spannende Reise mit Deiner Zero und sehr bewegend beschrieben.
Ich hätte mir spätestens beim dem Kartenverlust in die Hose gemacht ...

lg lewis
2013er R210(MA 7)
2017er Q90(MA 17R)
Benutzeravatar
Lewis
 
Beiträge: 131
Registriert: Di 23. Mai 2017, 16:23
Wohnort: Osthessen

Re: Mit der Zero nach Kroatien

Beitragvon Hartmut D. » Mo 5. Jun 2017, 20:09

Super! Und Danke.
Schöner Bericht und viele Infos. Vor allem dein sechster Tag wird mir evtl. den Hintern retten :lol:
Fahre nämlich nächsten Monat mit meinem Sohnemann von Köln nach Slowenien (Bohinji). Da wächst die Vorfreude.
Zero DS 2015er mit Zusatzakku :P
Yamaha XT 650 :twisted:
Benutzeravatar
Hartmut D.
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 17:24

Re: Mit der Zero nach Kroatien

Beitragvon caruso56 » Di 6. Jun 2017, 11:53

@Lewis, ja, in der ersten Schrecksekunde war ich auch fast so weit. Aber mit einmal tief durchschnaufen ging es dann: Schukostrom gibt es ja fast überall, zur Not sucht man sich die Pension nur danach aus.

@Hartmut: Nach Bohinji will ich im September auch noch mal. Der Triglav Nationalpark ist echt lohnenswert. Gute Fahrt. Fährst du mit deinem Sohn mit gemischten Mopeds? Verbrenner/elektrisch? Das stelle ich mir knifflig vor. Der Rythmus von Fahrt und Pause ist ja doch sehr unterschiedlich.
caruso56
 
Beiträge: 50
Registriert: So 1. Mai 2016, 05:01
Wohnort: Wasserburg

Re: Mit der Zero nach Kroatien

Beitragvon Hartmut D. » Di 6. Jun 2017, 12:43

@Christof: Wird wohl die letzte Tour mit meinem Sohn als Beifahrer. Im September wird er 16 und hat seine 125er schon zusammengeschraubt. Danach werden wir, wenn es gemeinsam losgeht, beide auf Verbrennern fahren.
Für diesen Sommer muss er mit dem Zerosoziusplatz Vorlieb nehmen. Da sind die Ladepausen wahrscheinlich sehr willkommen.
Habe mir gestern noch die von dir empfohlenen Ladekarten für Österreich bestellt :thumb:
Zero DS 2015er mit Zusatzakku :P
Yamaha XT 650 :twisted:
Benutzeravatar
Hartmut D.
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 17:24

Re: Mit der Zero nach Kroatien

Beitragvon madcow » Di 6. Jun 2017, 13:49

Habe den gesamten Beitrag gelesen. Schön geschrieben und eine echte Inspiration, wie weit man jetzt schon mit der Zero kommt. An dem ein oder anderen Punkt war aber sicherlich mehr mentale Flexibilität und Improvisationstalent gefragt als bei einer Tour mit einem Verbrenner nötig gewesen wäre :D
madcow
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 18. Okt 2016, 19:28

Re: Mit der Zero nach Kroatien

Beitragvon Cama » Di 6. Jun 2017, 18:43

Da kann ich mich Madcow nur anschließen: Respekt Christof!

Wenn die Zeros nicht so teuer wären, könntest du deinem Sohn mit der Zero S eine schöne Alternative zu einer 125er bieten.
Cama
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 11. Aug 2016, 21:50
Wohnort: Berliner Raum

Re: Mit der Zero nach Kroatien

Beitragvon Rumlieger » Mi 7. Jun 2017, 10:13

Klasse, ich werde ganz neidisch ;-)
Rumlieger
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 27. Apr 2017, 15:53

Re: Mit der Zero nach Kroatien

Beitragvon solar man » Mi 7. Jun 2017, 11:02

Wow! :o toller Bericht.
Danke fürs Teilen!

Kommst du auch am 16. September nach Luzern zur Electric Night Ride #2 ?
Treffpunkt Hotel Schweizerhof in Luzern, 16 Uhr Apéro mit anschliessender Fahrt in die Nacht.
Es sind alle E-Motorradfahrer eingeladen, die Elektronen im Blut haben.

Gerade solche Geschichten, wie deine brennen wir darauf zu hören ! ;)

LG Peter
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 18:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast