ZOE Versicherung aktuell

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon morgenmicha » Do 19. Okt 2017, 19:25

Hab ich nirgendwo behauptet. Im Gegensatz behauptest du aber, dass die HUK e Autos nicht richtig versichern würde. Letztendlich zählt das, was auf dem Papier steht.
ZOE R240 neptungrau, BJ 3/16, NLK, go-e Charger m. Adapterset
morgenmicha
 
Beiträge: 114
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 11:48
Wohnort: Cottbus

Anzeige

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon manez » Mi 7. Mär 2018, 16:15

Will hier auch mal kurz meine Erfahrungen zu meiner Versicherung abgeben.

Letze Woche endlich hab ich meine Zoe bekommen. Dann heute um die Versicherung gekümmert. Mein Makler hat mit 3-4 Versicherungen telefoniert und nirgends so recht eine klare Aussage bekommen, ob jetzt die gemietete Batterie mitversichert ist oder nicht. Bei den selben Versicherungen wird mal so mal so Auskunft gegeben.

Ich bin dann heim und hab erst mal selbst 1-2 Stunden recherchiert. Allianz würde die Batterie auch mit versichern, aber wäre halt schon ein stolzer Preis gewesen.
Letztendlich hat mein Makler aber auch nach Stunden von VHV dann doch noch eine klare Aussage bekommen, dass die Batterie mitversichert ist. Bei Selbstbehalt Vollkasko 300€ und Selbstbehalt Teilkasko 150€ und SF4 bin ich dann bei ca. 620€ im Jahr.
BTW.: Die Batterie ist mit 8000€ als Sonderausstattung deklariert...

Bin mir nicht sicher, ob des jetzt wahnsinnig teuer ist. Günstiger gehts vermutlich immer, aber passt erst mal so weit. Und im November werden ja eh wieder neue Konditionen bei den Versicherern ausgemacht. Bis dahin tut sich vll. noch mal ein besserer und charmanterer Tarif auf. ;)
manez
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 2. Mär 2018, 00:39
Wohnort: Östlich von Erding

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon Pitterausdemtal » Do 8. Mär 2018, 13:58

Interessant, dass die VHV aus dem Akku eine Sonderausstattung macht. Normalerweise gilt als Sonderausstatttung nur das, was nicht vom Werk eingebaut ist - also breitere Kotflügel, Tieferlegung, etc. Nichts desto trotz findet man in den Bedingungen der VHV den Begriff "Akku" überhaupt nicht. Ebenso wenig wie in den Bedingungen der HUK.

Meiner Erfahrung nach sind die allermeisten Verbraucher allerdings mit dem Lesen und Verstehen der Bedingungen schlichtweg überfordert. Deshalb habe ich diese Übersicht entwickelt, die auch laufend aktualisiert wird. Die Dinge, die Ihr dort lesen könnt, finden sich alle in den Bedingungen der jeweiligen Versicherer wieder.



Im Streitfall geht es letztlich immer um das, was in den Bedingungen steht. Mündliche Zusagen oder der vom Versicherer nicht unterschriebene Inhalt einer Mail haben weniger Aussagekraft.

Apropos günstig: Habe die Folgeversicherung meiner Zoe nachdem ich bisher bei der Versicherungskammer Bayern versichert war, nur bei der Bayerische Pangea Life abgeschlossen. Über den Maklerpool, mit dem ich bei Kfz-Versicherungen zusammenarbeite, kann ich diesen Tarif deutlich günstiger vermitteln als es über den Versicherer direkt möglich ist. Meine Ersparnis beträgt nun ca. 80 € monatlich - und als freier Makler habe ich mir vor zwei Jahren schon den besten und günstigsten Elektroautotarif ausgesucht.
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Website Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/2g06,
Kostenfreier Leistungsservice mit Anwalt bei Schäden ab 10.000 € in der Kfz-Versicherung: http://shortlinks.de/2o3u
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 287
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 16:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon Lokverführer » Do 8. Mär 2018, 17:03

Pitterausdemtal hat geschrieben:
Meine Ersparnis beträgt nun ca. 80 € monatlich - und als freier Makler habe ich mir vor zwei Jahren schon den besten und günstigsten Elektroautotarif ausgesucht.



960€ jährlich Einsparung? Von der Ersparnis konnte man früher bei der Itzehoer ja schon fast 2 Zoe versichern...
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1513
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon Pitterausdemtal » Do 8. Mär 2018, 23:03

Lokverführer hat geschrieben:
Pitterausdemtal hat geschrieben:
Meine Ersparnis beträgt nun ca. 80 € monatlich - und als freier Makler habe ich mir vor zwei Jahren schon den besten und günstigsten Elektroautotarif ausgesucht.



960€ jährlich Einsparung? Von der Ersparnis konnte man früher bei der Itzehoer ja schon fast 2 Zoe versichern...

Gut aufgepasst, danke. Natürlich 80 € jährlich
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Website Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/2g06,
Kostenfreier Leistungsservice mit Anwalt bei Schäden ab 10.000 € in der Kfz-Versicherung: http://shortlinks.de/2o3u
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 287
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 16:53
Wohnort: Recklinghausen

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Versicherung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste