ZOE Versicherung aktuell

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon Tigger » Di 24. Jan 2017, 12:11

Rita hat geschrieben:
es wurde mit allen linken Tricks gearbeitet

Evtl. einfach den Anwalt wechseln?
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1181
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Anzeige

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon ElektroAutoPionier » Di 24. Jan 2017, 12:22

Pitterausdemtal hat geschrieben:
Hallo Darklight,

weder HUK, noch AXA oder Direct line haben "Elektroautospezifische" Komponenten "an Bord". Du kannst mein Wissen nutzen und dich von mir beraten lassen!

http://versicherungen-emobil.de/kfz-ver ... ektroautos


Also die Directline ist von Renault für den ZOE empfohlen worden.
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1297
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
Wohnort: Nieheim

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon Pitterausdemtal » Di 24. Jan 2017, 18:27

Was immer sich Renault dabei gedacht hat .... In der Kundenzufriedenheit wurden hier nur zwei von fünf Sternen vergeben

http://www.ciao.de/DirectLine__1051020

Das Wort Akku kommt in den Bedingungen der Directline auf jeden Fall nicht vor - im Gegensatz zu den Bedingungen einiger anderer Versicherer!

Tierbissfolgeschäden werden in dem Basistarif nur bis 1.000 € und in den höherwertigen Tarife nur bis 3.000 € versichert. Kurzschlussfolgeschäden werden gar nicht versichert!

Die besten Tarife versichern Tierbissfolge- und Kurzschlussfolgeschäden bis 20.000 € - und dort findet man den Akku auch in den Bedingungen!

In den Bedingungen des leistungsstärksten Elektroautoversicherers steht:

Zusatzleistung Elektro-/Hybridfahrzeug

Bei einem Elektro-oder Hybrid Pkw, Motorrad, Leichtkraftrad und -roller, Quad und Trike (ausgenommen Mietwagen, Taxen und Selbstfahrervermietfahrzeuge) mit Antrieb über einen Akkumulator (Akku) ist über die Schadenereignisse der Teilkaskoversicherung (Ziffer 1.2 AKB) und Vollkaskoversicherung (Ziffer 1.3 AKB) hinaus die Beschädigung, Zerstörung oder der Verlust des Akkumulators durch alle Ereignisse versichert, sofern nachfolgend nicht etwas anderes geregelt ist.

Muss ein alter Akkumulator durch einen neuen ausgetauscht werden, ziehen wir abweichend von Ziffer 1.5.2 Absatz 1b AKB für jedes Betriebsjahr des Akkumulators einen Abzug "neu für alt" in Höhe von 10 % ab.

Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden,

• die auf einen der in Ziffer 2 AKB beschriebenen Leistungsausschlüsse zurückzuführen sind;
• die durch eine allmähliche Einwirkung oder durch den gewöhnlichen Alterungsprozess entstehen (zum Beispiel Abnutzung bzw. Leistungsminderung durch Zeit);
• die auf einem Konstruktions- oder Materialfehler des Herstellers zurückzuführen sind;
• die durch chemische Reaktionen (zum Beispiel Oxidation, Säure oder Lauge) entstanden sind.


Natürlich kostet so eine leistungsstarke Lösung in der Regel etwas mehr Geld, wie soll das auch anders sein?

Es kann ja jeder für sich selbst entscheiden,

- ob er sich von einem Profi beraten lässt oder nicht und
- wie gut er sein Elektroauto versichert.

Ich kann nur raten, sich vor Abschluss eines Vertrages über die Details in den Bedingungen zu informieren. Im Schadensfall zahlt jeder Versicherer nur das, was "schwarz auf weiß" in den Bedingungen steht.

Viele Grüße
Pitterausdemtal
Zoe R 240 Life seit 04.08.2016, 32.000 km pannenfreies Fahren. Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/yn47, Wir nutzen Ökostrom von Lichtblick: https://www.lichtblick.de/
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 161
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 15:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon Rita » So 29. Jan 2017, 00:29

Tigger hat geschrieben:
Rita hat geschrieben:
es wurde mit allen linken Tricks gearbeitet

Evtl. einfach den Anwalt wechseln?

ausnahmsweise die Sache einem Anwalt übergeben....was bei etlichen anderen Schäden, wo die Verursacher bei einer seriösen Versicherung waren, nicht nötig war...

Rita
Rita
 
Beiträge: 234
Registriert: Do 22. Sep 2016, 12:42

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon sirprize » Mo 30. Jan 2017, 17:38

Ich hatte gerade ein "nettes" Erlebnis mit der HUK24. Meine Anfrage:
In einigen Wochen bekomme ich ein neues Elektroauto, nämlich ein Renault Zoe. Die Besonderheit bei diesem Fahrzeug ist, dass die fest eingebaute Batterie von Renault gemietet wird. Im Mietvertrag steht, dass diese mit einem Wert von 7000 Euro gegenüber dem Versicherer mitzuteilen ist und eine Versicherung gewählt werden muss, die diesen Batteriewert mit abdeckt.
Ist die Batterie der Zoe mit ihrem vollen Wert in der HUK24-Kfz-Versicherung mit enthalten? Wie kann ich ggf. den Wert der Batterie direkt in den Antrag nehmen?

Die Antwort (Rechtschreibfehler unverändert übernommen):
Ein Versicherungsschutz ist für Ihr Elektorauto mit der eingebauten Batterie möglich.

So weit, so nichtssagend. Allein das war mir schon etwas zu schwammig. "Möglich" ist viel, bei Schäden sieht es evtl. anders aus.
Jetzt hatte ich allerdings noch eine andere Frage:
Mein zweites Anliegen betrifft die gelegentliche private Autovermietung (z.B. über Tamyca.de). Während eines solchen Vermietvorgangs greift eine eigene Versicherung des Vermittlers. Muss ich diese gelegentliche Vermietung der HUK24 melden - wenn ja, wie? Bestehen sonstige Einwände gegen eine solche Nutzung?

Die Antwort der namenlosen Person (wieder inkl. Fehlern):
Wie Sie aber mitteilen, wollen Sie teilweise Ihr Fahrzeug vermieten von daher können wir Ihnen keine Versicherungsschutz anbieten.

Frechheit, mit so einem Ton zu kommen. Es hätte auch ein freundliches "das geht leider nicht" oder ein neutrales "die Bedingungen der HUK24 erlauben das private Vermieten von Kfz nicht" ausgereicht.

Jetzt weiss ich wenigstens wieder, wozu Versicherungsmakler mit persönlicher Beratung da sind.
@Pitterausdemtal: Ich rufe dich morgen nochmal an.
Zoe R90 Bose seit März 2017 / TM3 vorbestellt / Strom der Bürgerwerke / verbrennerfrei
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 182
Registriert: So 4. Dez 2016, 13:52
Wohnort: Ulm

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon esykel » Do 15. Jun 2017, 13:43

Elektrofahrer hat geschrieben:
Ich habe gestern die HUK24 angeschrieben, zwecks Versicherung des Renault Zoe. Meine Frage war, ob der Antriebsakku in der Versicherung mit enthalten ist, obwohl er nur gemietet ist. Die Antwort kam promt eine Stunde später.

Sehr geehrter Herr .............,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Die fest im Fahrzeug eingebaute(n) Batterie(n) sind in der Fahrzeugversicherung mitversichert. Dies gilt unabhängig davon, ob die Batterie geleast ist. Versichert ist der Wert der Batterie ohne Begrenzung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre HUK24
Die Online-Versicherung


In diesem Fall reicht mir diese Mail aus. Ich habe die HUK24 mit der Versicherung meines R90 beauftragt. Kosten inkl. Vollkasko schlappe 275 € pro Jahr.
Gruß Roy
Also fuer 275€ wuerde ich meine ZOE die am 3.7.2017 geliefert wird auch versichern.Trotz SF 35/34 und B Tarif komme ich ueber 400€.Dem @Pitterausdemtal habe ich gemailt wegen Beratung aber bisher nix gelesen.
MfG esykel
jag älskar ebiler,ecykel,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 613
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
Wohnort: 22041 HH

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon Alex1 » Do 15. Jun 2017, 20:10

Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8442
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon Pitterausdemtal » Fr 16. Jun 2017, 13:33

Was ich überhaupt nicht verstehe ist, dass weiterhin Elektroautos bei der HUK oder HUK24 versichert werden, wo das Wort "Akku" noch nicht einmal in den Bedingungen enthalten ist und die darüber hinaus gehenden elektroautospezifischen Leistungen äußerst mau sind. :(

Wahrscheinlich hat das damit zu tun, dass man/frau als Laie mit dem Lesen von Versicherungsbedingungen einfach völlig überfordert ist. ;) Konsequent wäre es dann, sich nicht "laienhaft" selbst zu beraten, sondern die Dienstleistung eines Profis zu nutzen. Damit man im Schadensfall auch so versichert ist, wie man/frau das erwartet. :mrgreen:

Guckt doch einfach hier: http://versicherungen-emobil.de/wp-cont ... normal.pdf

Welcher der Versicherer für den jeweiligen Fall die günstigste Lösung ist, finde ich gerne für jeden heraus.

http://versicherungen-emobil.de/kfz-ver ... lektroauto
Zoe R 240 Life seit 04.08.2016, 32.000 km pannenfreies Fahren. Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/yn47, Wir nutzen Ökostrom von Lichtblick: https://www.lichtblick.de/
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 161
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 15:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon morgenmicha » Mi 18. Okt 2017, 10:39

Pitterausdemtal hat geschrieben:
Was ich überhaupt nicht verstehe ist, dass weiterhin Elektroautos bei der HUK oder HUK24 versichert werden, wo das Wort "Akku" noch nicht einmal in den Bedingungen enthalten ist und die darüber hinaus gehenden elektroautospezifischen Leistungen äußerst mau sind. :(

Wahrscheinlich hat das damit zu tun, dass man/frau als Laie mit dem Lesen von Versicherungsbedingungen einfach völlig überfordert ist. ;) Konsequent wäre es dann, sich nicht "laienhaft" selbst zu beraten, sondern die Dienstleistung eines Profis zu nutzen. Damit man im Schadensfall auch so versichert ist, wie man/frau das erwartet. :mrgreen:

Guckt doch einfach hier: http://versicherungen-emobil.de/wp-cont ... normal.pdf

Welcher der Versicherer für den jeweiligen Fall die günstigste Lösung ist, finde ich gerne für jeden heraus.

http://versicherungen-emobil.de/kfz-ver ... lektroauto


Wenn mir mein Versicherer HUK24 mein Auto nach Typnummerneingabe komplett versichert, und mir auch noch einmal bestätigt, dass fest verbaute Akku(s)/Batterie(n) ohne Begrenzung mitversichert sind, was soll denn da elektroautospezifisch noch falsch laufen? Außerdem gibt es bei der HUK24 einen speziellen Öko-Tarif für E-Autos. Also ganz so unerfahren mit dem Thema ist man da wohl nicht.

Und Danke, ich verzichte auf das Angebot den günstigsten Versicherer für mich rauszufinden, ich habe ihn seit vielen Jahren mit all meinen Fahrzeugen bisher schon lange gefunden. Dafür brauche ich kein Check24 und auch keinen Versicherungsmakler, der dies unter jedem Beitrag zu dem Thema anbietet. Da vertraue ich lieber auf einen großen erfahrenen Versicherungskonzern, als auf einen von Provisionen lebenden Makler ;-)


Gesendet von iPad mit Tapatalk
ZOE R240 neptungrau, BJ 3/16, NLK, go-e Charger m. Adapterset
morgenmicha
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 10:48
Wohnort: Cottbus

Re: ZOE Versicherung aktuell

Beitragvon Pitterausdemtal » Mi 18. Okt 2017, 14:51

Alles gut Morgenmicha, ... die HUK will ebenso so Geld verdienen, wie ein von Provisionen lebender Versicherungsmakler. Warum machst du da so einen Unterschied? Meinst du ich hätte keine Erfahrung?

Apropos Erfahrung - hier eine Schilderung eines meiner Kunden: Die BavariaDirekt hat den Schaden bisher super professionell und freundlich bearbeitet. Ich bin von SF14 auf SF6 und warte noch auf die genauen neuen Zahlen (SB und neuer Versicherungsbeitrag), aber das andere Auto wurde schnell und zuverlässig repariert. Die BavariaDirekt hat damit bei mir einen Stein im Brett: Sie ist bisher die einzige Versicherung, bei der ich mich nicht über irgendetwas geärgert habe ;)


Ein Makler ist in der Lage, frei zu denken und auch über den Tellerrand hinaus zu gucken - suche so jemanden mal bei einem Versicherer .... :!:
Zoe R 240 Life seit 04.08.2016, 32.000 km pannenfreies Fahren. Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/yn47, Wir nutzen Ökostrom von Lichtblick: https://www.lichtblick.de/
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 161
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 15:53
Wohnort: Recklinghausen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Versicherung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast