Versicherungskosten in Österreich

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon Master One » Mi 25. Nov 2015, 18:16

Nachdem ich mit meiner Recherche bei deutschen Versicherungen nicht wirklich weiter komme, habe ich gerade mal auf durchblicker.at rumgespielt, bestes Angebot von muki, die Ergebnisliste zeigt nur 11 Angebote und die Niederösterreichische Versicherung ist nicht enthalten.

Haftpflicht + Kasko mit 290 € Selbstbehalt für einen neuen LEAF in Stufe 0 finde ich mit 779,21 € im Jahr jetzt nicht gerade berauschend!

Klar, es gibt einige Optionen auszuwählen, und ich habe mich nur auf die Schnelle durchgeklickt, aber mir fehlt da gerade echt der Plan.

Was hat es mit der Niederösterreichischen Versicherung genau auf sich? Auf deren Website konnte ich rein gar nichts zu einem ÖKO-Rabatt oder Elektrofahrzeuge finden.

Wäre natürlich von Vorteil, wenn es in Österreich eine Versicherung mit eigenen Elektrofahrzeug-Konditionen geben würde.

Hat hier irgend jemand ein paar weiterführende Tipps?
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon xado1 » Mi 25. Nov 2015, 19:17

xado1 hat geschrieben:
danke,der wäre mir egal,ich möchte sowieso im dritten jahr auf normale haftpflicht umsteigen


ich bin bereits auf haftplicht umgestiegen,macht jährlich 285,.euro bei der ERGO versicherung
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon Sunshine » Fr 18. Dez 2015, 17:54

Kann hier jemand noch andere Vergleichsplattformen ausser durchblicker.at empfehlen?
Benutzeravatar
Sunshine
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 22:50
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon Master One » Sa 26. Mär 2016, 21:31

Nun, da es ein gebrauchter LEAF geworden ist, haben wir auf die Kasko verzichtet und lediglich eine KFZ-Haftpflicht-Versicherung abgeschlossen. Der Best-Platzierte im Preisvergleich erhielt den Zuschlag, das war dann MUKI mit immer noch stolzen 191,03 EUR im Jahr.
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon 0x00 » Di 27. Dez 2016, 19:04

gibt es hier erfahrungen zur helvetia versicherung vs. e-auto? die sind im moment in meiner stufe bei den vergleichsdaten (leaf & ioniq) um über 250 euro günstiger als alle anderen bei durchblicker.at
0x00
 
Beiträge: 639
Registriert: Do 18. Aug 2016, 14:15
Wohnort: Niederösterreich

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon lk77 » Mi 28. Dez 2016, 14:17

0x00 hat geschrieben:
gibt es hier erfahrungen zur helvetia versicherung vs. e-auto? die sind im moment in meiner stufe bei den vergleichsdaten (leaf & ioniq) um über 250 euro günstiger als alle anderen bei durchblicker.at

ich habe meinen i3 bei der helvetia versichert. ich bin zufrieden.
lg
lorenz
BMW I3 REX seit 30.04.2015; SW I001-16-07-503
Weiss mit ein paar netten Spielereien...
Benutzeravatar
lk77
 
Beiträge: 183
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:56
Wohnort: Graz-Andritz

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon 0x00 » Mi 28. Dez 2016, 16:24

danke für die infos! was ist dort denn speziell für e-autos alles abgedeckt? die dürften was so auf der homepage steht sehr e-auto freundlich sein mit 50% rabatt..
0x00
 
Beiträge: 639
Registriert: Do 18. Aug 2016, 14:15
Wohnort: Niederösterreich

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon JoDa » Mi 28. Dez 2016, 19:53

... dort ist nix spezielles für e-Autos abgedeckt. Solche spezielle e-Auto Versicherungen gibt's IMHO in Österreich nicht. Speziell ist nur der sehr günstige Preis. :)

Hab auch 2014 bei durchblicker.at einen Preisvergleich gemacht und bin seit damals auch wegen dem unschlagbar günstigen Preis bei der Helvetia.
Bis jetzt stabil niedrige Prämien. Hatte bis jetzt nur einen kleinen Versicherungsfall (Reparatur der Windschutzscheibe nach Steinschlag), bei dem die Abwicklung auch völlig unproblematisch war. :)
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 651
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon Zfuture » Mo 20. Feb 2017, 21:00

Was kostet im vergleich die versicherug für den zoe in at? Im monat/jahr
Ist ja etwas günstiger vom kaufpreis her

Unter 70 euro/monat !?
.... wobei mir die jährliche zshlungsweise aufgrund der weiteren ersparnis viel lieber ist!
250 euro gutschein von renault
nur für österr. kaufanträge !
einfach auf mein-renault.at anmelden

renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p679394
Zfuture
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 13:08

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon ClarkKent » Do 8. Jun 2017, 18:34

Also nach dem durchblicker.at wäre aber laut meinem Ergebnis Zurick Connect am günstigsten - was ist da bei Helvetia besser?
ClarkKent
 
Beiträge: 458
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Versicherung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste