Überspannungsschaden während des Ladens

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon a-kino » So 3. Aug 2014, 18:58

Welche Versicherung deckt Überspannungsschäden an dem Fahrzeug während des Ladens an einer beliebigen Ladesäule ab? Zum Beispiel bei Blitzschlag.
Benutzeravatar
a-kino
 
Beiträge: 166
Registriert: Di 13. Mai 2014, 13:41

Anzeige

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon ChristophW » Di 23. Sep 2014, 14:30

Hallo,

ich bin gerade dabei eine Versicherung für den ZOE zu suchen. Die (bisher) besten Bedingungen hat die Züricher Versicherung mit dem sogenannten "Elektro-Plus" Baustein:

Zitat aus den Versicherungsbedingungen:

"A.5.2.8.1 Was ist Elektro-Plus?
Der Akkumulator Ihres Elektrofahrzeugs ist über die in der Fahrzeugteil- (Teilkasko A.2.2) und Fahrzeugvollversicherung(Vollkasko A.2.3) beschriebenen Schadenereignisse hinaus gegen jede
Beschädigung, Zerstörung oder jeden Verlust durch alle Ereignisse
versichert, denen der Akkumulator ausgesetzt ist.
"

Was das preislich ausmacht, kann ich allerdings nicht sagen, da wir gewerblich unterwegs sind und spezielle Bedingungen und Preise haben... Die Züricher ist aber für uns am günstigsten.

Aber die HUK hat z.B. nur Schaden durch direkten Blitzschlag abgesichert.... bringt dir also nichts, wenn der Blitz ins Nebenhaus einschlägt und dein Akku durch Überspannung beschädigt wird ...

Gruß,

Christoph
ChristophW
 
Beiträge: 60
Registriert: Do 26. Sep 2013, 13:59

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon Kelomat » Sa 25. Okt 2014, 20:20

Um den Akku mache ich mir primär keine Sorgen es geht da eher um das Ladegerät und eventuell das BMS.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon bm3 » So 26. Okt 2014, 13:32

Hallo,
sehe ich auch so, erhebliche Überspannung vom Netz her würde zunächst die Auto-Elektronik schädigen können und nicht den Akku.
Diese erheblichen Überspannungen können aber lediglich während Gewittern auftreten. Auch gibt es Möglichkeiten einen Anschluss gegen Überspannung zu schützen. In den wenigen Gegenden wo erhöhte Überspannungsgefahr besteht wird das auch normalerweise schon so gemacht,da öfter schon Geräte geschädigt wurden.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7232
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon Superingo1977 » Di 4. Nov 2014, 00:01

Hallo @ all,

ich hatte mir hier helfen lassen und wir haben für unseren Zoe,
zur Vollkasko mit Pauschalbertrag der Amc24 noch die Allrisk der Itzehoer hinzu genommen.

http://www.emobil-versicherung.com

VG
Ingo
Dateianhänge
Versicherung2- Allrisk Elektro-KFZ ausser Twizy.pdf
(69.3 KiB) 148-mal heruntergeladen
Vermiete:Opel Ampera-e,Tesla MX P100DL,MX P90DL Founders Edt.,MS P100DL,MS P85D,Renault Zoe&Twizy.PV9,5 kWh+2xTesla PW2.Empfehlungslink SuC+m.Ladestation free:http://ts.la/ingo6098 HP:www.Taunus-eMobil.de
Ladeinfrastruktur,go-eCharger usw.
Benutzeravatar
Superingo1977
 
Beiträge: 306
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 20:33
Wohnort: 61381 Friedrichsdorf

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon toeffi » Di 4. Nov 2014, 09:57

Die AXA bietet ebenfalls in der Komfortdeckung "Allrisk" an. Über Makler sind oft 15% Nachlass möglich.
e-Golf seit September 2014 • 15,1 kWh/100 km inkl. Vorheizen / -kühlen ohne Kabel
Benutzeravatar
toeffi
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 12:45

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon ChristophW » Do 6. Nov 2014, 14:45

Kelomat hat geschrieben:
Um den Akku mache ich mir primär keine Sorgen es geht da eher um das Ladegerät und eventuell das BMS.


Ich habe extra bei meinem Makler nachgefragt: Zu dem als "Akku" bezeichneten Gegenstand gehören definitiv auch das BMS und das Ladegerät! Ist also alles gegen jeglichen Schaden versichert.
ChristophW
 
Beiträge: 60
Registriert: Do 26. Sep 2013, 13:59

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon Superingo1977 » Do 6. Nov 2014, 20:37

hört sich gut an....
Vermiete:Opel Ampera-e,Tesla MX P100DL,MX P90DL Founders Edt.,MS P100DL,MS P85D,Renault Zoe&Twizy.PV9,5 kWh+2xTesla PW2.Empfehlungslink SuC+m.Ladestation free:http://ts.la/ingo6098 HP:www.Taunus-eMobil.de
Ladeinfrastruktur,go-eCharger usw.
Benutzeravatar
Superingo1977
 
Beiträge: 306
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 20:33
Wohnort: 61381 Friedrichsdorf

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon ChristophW » Do 6. Nov 2014, 21:27

Muss leider meine vorherige Aussage nochmal bis zu endgültigen Klärung zurücknehmen. Der Makler hat mir seine Korrespondenz mit der Versicherung geschickt...

Da sind leider nicht die Experten am Werk... so wurde Ladestation mit Ladegerät verwechselt usw.

Ich habe nochmals genau beschrieben worum es geht und lasse da nicht locker bis ne vernünftige und 100% sichere schriftliche Aussage kommt.

Sorry erstmal, da hatte ich mich zu sehr auf die mündliche Aussage verlassen.
ChristophW
 
Beiträge: 60
Registriert: Do 26. Sep 2013, 13:59

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon gtdpower » Do 4. Dez 2014, 14:00

Hat schon mal jemand bei der Hausratsversicherung angefragt? Diese kommen ja bei Elektrogeräten auch für Überspannungs-Schäden auf. Eigentlich ist ein E-Auto an der Steckdose ja nichts anderes.
e-Golf seit 12/2014
Benutzeravatar
gtdpower
 
Beiträge: 76
Registriert: Do 24. Jul 2014, 08:54

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Versicherung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast