Kleintransporterumbau: mit welchen Kosten rechnen?

Alles über die Umrüstung zu einem Elektroauto

Re: Kleintransporterumbau: mit welchen Kosten rechnen?

Beitragvon Greenhorn » Do 10. Mai 2018, 11:32

Grundsätzlich lässt sich jedes Fahrzeug umbauen. Das Baujahr ist völlig egal. Zumindest, wenn Du auf einen guten Umbaubetrieb eingehst. Du kannst bei diesen Umbauern auch die Teile direkt kaufen und bekommst beim Eigenbau Unterstützung. Dann auch beim TüV und ohne EMV, weil die Bauteile entsprechend zugelassen sind.

Deine Daten entsprechen auch meinen Plänen für ein Cabrio Umbau. Ich liege bei eCap bei ca. 25.000€
Da wird bei Dir aber einiges oben drauf kommen, weil Du für einen Transporter mehr Akku benötigst.
Ruf Mal Heiko Fleck an und unterhalte Dich mit ihm. Er hilft jedem Umbauer gerne weiter und unterstützt.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Kleintransporterumbau: mit welchen Kosten rechnen?

Beitragvon Stromopoly » Mo 23. Jul 2018, 12:27

Hallo nomoreD,

in französischen Online-Portalen gibt´s ab und an fertig umgebaute Transporter vom Typ Nissan e-nv 200 mit integrierter Rampe für einen Rollstuhl.
Aktuell ist mir z.B. dieses Angebot für € 31.900 begegnet:
www.leboncoin.fr/voitures/1402723790.htm

Hat nen Schnell-Ladeanschluss (Chademo) und der Akku ist meies Wissens auch ordentlich temperiert.
8 Sitze hat er allerdings nicht.

Gruß,
Stromopoly
Stromopoly
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 12:41

Re: Kleintransporterumbau: mit welchen Kosten rechnen?

Beitragvon Stromopoly » Di 24. Jul 2018, 22:59

Nachtrag:

der Maxus EV 80 wurde weiter oben ja bereits erwähnt; von diesem Modell gibt es jetzt auch einen expliziten Umbau für den Transport von mobilitätseingeschränkten Personen + 8 weiteren Passagieren. Außerdem wird eine CCS-Schnellladung mit 60 kW sowie eine Reichweite von "bis zu 200 km" genannt.
Bild

Quelle:
https://www.electrive.net/2018/07/24/am ... zu-kmp-um/
bzw.
https://www.amf-bruns-behindertenfahrze ... 6-06-2018/

Gruß,
Stromopoly
Stromopoly
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 12:41

Vorherige

Zurück zu Elektroauto-Umbau

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast