Elektrisches Carsharing Multicity Berlin auf dem Rückzug ?

Elektroautos mieten / Elektroauto Carsharing

Re: Elektrisches Carsharing Multicity Berlin auf dem Rückzug

Beitragvon Großstadtfahrer » Sa 1. Okt 2016, 16:18

Die Probleme die Citroen seit 2012 hat sind ja immer noch nicht vom Tisch.
Einige selber gemacht andere bleiben hartnäckig vorhanden.

Während Drive Now das attraktivere Fahrzeugangebot hat, und damit die eLektrische Flotte weiter ausbauen will, ist der C-Zero nicht wirklich ein beliebtes Fahrzeug.

Drive Now bring demnächst 11kW laden in ihren i3 mit. C-Zeros brauchen immer noch 6-8 Stunden zum Laden.

Die Anzahl der Ladesäueln hat sich immer noch nicht signifikant erhöht. Auch wenn es mehr geworden sind. Es sind ja immer noch zu viele Fahrzeuge auf zu wenig Ladestellen(Zuparker hier mal mit eingeplant, die hat der Senat ja nicht im Plan und interessiert ihn ja auch nicht)

Sieht nach Endspiel aus. Öffentliches Laden wird auf Jahre nicht dein eigenen Ansprüchen des Senats entsprechen.
Die Flottenbesitzer haben sich daruf eingestellt und ordern Verbrenner.
Drive Now macht den Alibi Anbieter mit 100-200 Autos und Daimler baut lieber Smart-ED mit Technik von vor 10 Jahren und denkt nicht mal im Traum daran eine Flotte in Berlin aufzubauen.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Elektrisches Carsharing Multicity Berlin auf dem Rückzug

Beitragvon Großstadtfahrer » Fr 29. Sep 2017, 14:17

Nu isses passiert.

Gerade eine Mail bekommen.

Ein "Erfolgsmodell" am Ende. :twisted:

Auch die paar Verbrenner haben es nicht mehr retten können.

...im Jahr 2012 wurde Citroën Multicity Carsharing als erstes rein elektrisches Carsharing in Deutschland eingeführt. Seit fünf Jahren nutzen Du und viele weitere Fahrer den emissionsärmsten Carsharing-Service Berlins, durch den 600 Tonnen CO2 eingespart wurden.

Citroën Multicity Carsharing wird nun durch Free2Move abgelöst, einem umfangreicheren Angebot an Mobilitätsservices.


Aus diesem Grund wird Citroën Multicity Carsharing am 29. Oktober 2017 eingestellt.


Bei Free2Move handelt es sich wohl nur noch um einen Broker der die noch vorhandene Shareingdienste in Berlin kombiniert.

Was mit den restlichen eMobilen von Multicity passiert, wird aus der Mail nicht ganz klar.

Wahrscheinlich werden sie von Koch am Sudkreuz aufbereitet und dann wie die damaligen 100 ins Ausland verkauft.
Wobei die verbliebenen Fahrzeuge schon ziemlich runtergewirtschaftet sind.
Da wurde seit 2 Jahren keine Reparatur mehr vorgenommen.

Hab an noch keinen Fahrzeugen so viele Beulen und Roststellen gesehen wie an den C-Zeros von Multicity ;-)
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Elektrisches Carsharing Multicity Berlin auf dem Rückzug

Beitragvon Großstadtfahrer » Fr 29. Sep 2017, 14:55

Hatte bezüglich der Flottengröße von DriveNow mal eine kleine Anfrage an den Service gestellt.

Buchstäblich 3 Minuten später dann diese Antwort erhalten ;-)

Sehr geehrter Herr XXX,

gern möchten wir unseren Mitgliedern immer ein Fahrzeug bereitstellen und insbesondere die Elektromobilität weiter fördern.

Hierfür verhandeln wir bereits mit der Stadt. Sobald uns weitere Lizenzen vorliegen, erweitern wir unsere Fahrzeugflotte. Dies ist schon für nächstes Jahr geplant.

Über aktuelle Informationen halten wir Sie auf unserer Webseite auf dem Laufenden.

Bei allen Fragen sind wir immer gern für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen


Hatte eigentlich erst mit einer Eingangsbestätigung gerechnet.

Aber zumindest der Umstand , dass man bei DN schnell und ohne Texbausteine auf solche Anfragen reagiert (auch wenn der Inhalt unverbindlich bleibt) lässt ja noch etwas hoffen ;)
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Elektrisches Carsharing Multicity Berlin auf dem Rückzug

Beitragvon fridgeS3 » Do 5. Okt 2017, 08:29

Nun berichtet auch der Tagesspiegel über das Aus von Multicity. Und es ist doch wirklich überraschend, dass man bei Multicity der Ansicht ist, "die Anderen" sind Schuld :roll: :cry:

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/elektroauto-vermieter-hoert-auf-rueckschlag-fuer-carsharing-inberlin/20408360.html#kommentare
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2100
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Elektrisches Carsharing Multicity Berlin auf dem Rückzug

Beitragvon midimal » Do 5. Okt 2017, 10:25

Traurig was da über die Gründe geschrieben wurde :

Zu wenig Ladesäulen & zugeparkte Stellplätze

Im Gegensatz zu DriveNow und Car2Go hatte Multicity, eine Untermarke von Citroën, 2012 als erstes Unternehmen eine reine E-Carsharing-Flotte gestartet. Während das gerade für umweltbewusste Kunden bis heute ein Alleinstellungsmerkmal war, war es aber auch der größte Wettbewerbsnachteil. Zu Beginn gab es wenig Ladesäulen, sodass Kunden nur mit teils großen Umwegen die Autos aufladen konnten. Das Problem blieb, auch nachdem zunehmend mehr Stationen in der Stadt aufgestellt wurden: Zu selten hängten die Fahrer die Autos an die Säulen, zu häufig mussten die Autos von Mitarbeitern aufgeladen werden.

und weiter:
„Das ist ein Henne-Ei-Problem“, sagt Björn Hornemann, Marketing-Manager bei Multicity: „Das Hauptproblem ist, dass die Stadt zu wenig dafür tut, die Infrastruktur auszubauen.“ Dadurch gibt es noch immer zu wenig Ladepunkte. „Das zweite Problem ist, dass vorhandene Ladesäulen zu wenig geschützt werden.“ Die Parkplätze davor würden viel zu häufig durch Verbrenner belegt, sagt Hornemann: „Das Extrembeispiel ist der Bezirk Neukölln. Dort wurden nun sogar offiziell wieder Halteverbote an Ladesäulen abgeschafft.“
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Elektrisches Carsharing Multicity Berlin auf dem Rückzug

Beitragvon Großstadtfahrer » Do 5. Okt 2017, 21:39

Ich denke mal das Scheitern ist wie immer eine Kombination aus verschiedenen Faktoren.

Aber das was da von Herrn Hornemann gesagt wurde ist nicht von der Hand zu weisen.

Wir sind, was den Plan des Senats angeht, gerade mal beim Ausbaustand der hier in 2013 erreicht werden sollte.
Also kurz nachdem RWE und Vattenfall die Laufkarte bekommen haben und Infrstruktur für 3 Jahre!!!! „Europaweit“ ausgeschrieben wurde.

Meiner Meinung nach war das ja auch ein Grund weshalb Car2Go nie seine SmartED Flotte hier in Berlin etbliert hat.
Citroën ist halt in die Bresche gesprungen und das Wasser war kälter als gedacht.

Gepart mit den zusätzlichen Problemen die Multicity hatte, wie zum Beischpiel eine bürokratische Anmeldehürde/Server-/Userverwaltung from Hell dank der Bahn und die doch sehr spartanisch ausgestatteten Fahrzeuge mit einem Kruden Schadensmanagement(Ringbuch und permanent geklauter Kugelschreiber) und Buchungsvorgang, war das auf dauer sicher keine Unternehmung welche auf Wachstum ausgelegt war.

Ich denke RWE hat hier in Berlin bei einigen Bezierken so viel verbrannte Erde hinterlassen, dass wir uns auch in Zukunft von einer funktionierenden „Laderaumüberwachung“ verabschieden können.

Wenn man gegen Ladesaulen ist, dann ruamt man ihnen doch nicht die Einnahmequellen der Anbieter von Verbrennern frei

Bleibt abzuwarten ob DN weitere „Lizenzen“ :roll: vom Senat bekommt und die Anzahl der i3 uber die Anzahl von X1 und anderen vollmotorisierten CO2 Schleudern erhöht.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Mieten

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast