Zoe mit Kaufakku?

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Zoe mit Kaufakku?

Beitragvon sonnenschein » Mo 9. Jun 2014, 20:18

@twizy: Lass gut sein.
Jeder hat zur Batteriemiete seine Meinung.
Welche die richtige ist werden wir in 5 bis 10 Jahren sehen...

Vielleicht haben wir als Mieter gut lachen dann, vielleicht lacht Karllson uns alle aus.

Reden wir in 5 Jahre drüber.
Intens R90 Z.E.40 12/17
sonnenschein
 
Beiträge: 730
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Anzeige

Re: AW: Zoe mit Kaufakku?

Beitragvon Karlsson » Mo 9. Jun 2014, 22:26

Nein, das werden wir beim Zoe nicht sehen. Den Vergleich hätte man ja nur wenn der Kunde die Wahl hat.
Beim Leaf wird man das sehen, wenn sich zeigt, wie die Verteilung Kauf zu Miete ist und wie lange die Akkus halten und wie die Fahrzeuge sich dann verkaufen lassen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13105
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Zoe mit Kaufakku?

Beitragvon Twizyflu » Mo 9. Jun 2014, 22:46

Du Karlsson, meinst du nicht auch, es hat schon einen Grund wieso man bei Renault nur Miete anbietet?
Mir wurde gesagt es gab kurze Zeit beim ZOE den Plan, beides wie beim Leaf anzubieten.
Die Leute hätten aber gesagt sie wollen es mieten. Angeblich.

Ich bin zufrieden so. 80 Euro im Monat jucken mich nicht, das hatte ich früher schon HP+Teilkasko beim Mitsubishi von daher hab ich mit den Kosten kein Problem. Darum gings mir primär auch nicht beim Elektroauto!

Für mich ist der ZOE ja wie eine Lebenseinstellung. Lifestyle. Meine Lebensart/-weise verkörpert er. Also meine Vorstellung von Mobilität halt (von Verarbeitung und stabilen Touchscreen-Navis nicht :P).

LG
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop | Nachhaltige Accessoires: https://www.holzreich.shop |
YouTube Kanal: We Drive - Der Blog für Elektromobilität
Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 19140
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: AW: Zoe mit Kaufakku?

Beitragvon Karlsson » Mo 9. Jun 2014, 23:31

Gibt es...Gewinnmaximierung :lol:

Sollen sie den Leuten doch einfach die Wahl lassen und gut ist.

Und nen on/off Schalter an die Internetschnittstelle.
Oder nur beschreiben, wo die mit Strom versorgt wird, das Kabel können die Leute dann ja selbst durchknipsen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13105
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Zoe mit Kaufakku?

Beitragvon Twizyflu » Di 10. Jun 2014, 10:09

Das wird aber so nicht vorgesehen sein.
Ich hab auch nix dagegen für meinen Teil.
Mein Smartphone ist ja auch verbunden immer.
Und viele nutzen das.

Aber wenn man die Option hat sind wenigstens alle zufrieden :)
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop | Nachhaltige Accessoires: https://www.holzreich.shop |
YouTube Kanal: We Drive - Der Blog für Elektromobilität
Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 19140
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Zoe mit Kaufakku?

Beitragvon Mike » Mi 11. Jun 2014, 06:14

Ich finde es den Kunden gegenüber fairer, wenn beide Möglichkeiten angeboten würden.
Das ein Mietakku Vorteile bringt, muss sich erst noch beweisen. Meines Wissens ist noch kein Akku von Renault ausgewechselt worden. Bei den Fluence Z.E. bahnen sich wohl die ersten Streitigkeiten an. Ich bin gespannt, wie Renault sich verhält.

http://www.goingelectric.de/forum/renault-fluence-ze/heute-nur-noch-16kwh-nutzbare-kapazitaet-t5171.html
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2185
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Zoe mit Kaufakku?

Beitragvon Jan » Mo 16. Jun 2014, 15:06

Ich finde, der Zoe sollte einem schon ganz gehören und es rechnet sich auch, zumindest wenn man 20000 km im Jahr fährt. Auf den Akku gibt es ja auch Garantie, also ist ein Kaufakku einfach besser. Hier freundliche Infos aus Oslo.


Hi Jan,

Sorry for the late answer, but it is possible to buy a car in Norway with battery and export it.
I have never done this before so I don’t know all the rules, but contact the German or Norwegian Customs. They will help you with all the information regarding export.

Med vennlig hilsen

Fredrik Stangeland
Salgskonsulent
_________________________
Motor Forum Oslo
Postboks 123 Vollebekk, 0520 Oslo
Østre Aker vei 62, 0581 Oslo

Følg oss på Twitter: @MotorForumOslo

Mobil: + 47 997 41 905 | Kontor: + 47 23 05 36 00/12
E-mail: oslo@motorforum.no
Web: www.motorforum.no/oslo
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2016
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Zoe mit Kaufakku?

Beitragvon eDEVIL » Mo 16. Jun 2014, 15:15

Aktuell sehe ich keine Vorteil im Mietakku. Hängt natürlich immer vom Preis und den jährlichen Fahrleistungen ab.
Sollte Renault wirklich kostenlose upgrades oder Preisenkungen durchführen, sieht es schon wieder anders aus, aber da kann man nur hoffen und hat nichts konkretes in der Hand.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Zoe mit Kaufakku?

Beitragvon Rob. » Mo 16. Jun 2014, 19:30

Sehe es genau so! Vor allem, wenn dann doch kein Upgrade auf mehr Reichweite kommt, ist das Fahrzeug mit Mietakku quasi unverkäuflich. Da würde nur die Vollkasko "helfen", um wenigstens den Zeitwert zu realisieren beim Kuß an den Brückerpfeiler ;)

Alternativ könnte ich mir evtl. aber ein Mietkauf-Modell vorstellen; Auto kaufen, Batterie in sechs Jahren o. ä. abzahlen. Diese Variante bietet aber aktuell kein Hersteller an.

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Zoe mit Kaufakku?

Beitragvon kai » Mo 16. Jun 2014, 20:46

Sehe es genau andersherum. Ohne Mietakku hätte ich keine ZOE. Ich bin nicht bereit in Akkutechnologie 1.0 zu investieren.

Kann ja jeder machen was er will. Es gibt doch schöne andere Autos mit Kaufakku wie den Leaf, e-Golf usw.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2390
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste